info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop und Docutec vereinbaren strategische Zusammenarbeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Erfassungstechnologien und DMS-Plattform ergänzen sich zu optimalen Komplettlösungen


Hannover, 22. März 2004 - Auf der CeBIT 2004 in Hannover haben die d.velop AG und die Docutec AG eine strategische Allianz vereinbart. Damit hat d.velop einen starken Partner im Bereich der automatischen Datenerfassung gewonnen. Docutec profitiert von der guten Marktposition der d.velop, die sich quer durch alle Branchen als Anbieter für Dokumentenmanagement und Enterprise-Content-Management mit hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis etabliert hat. In Dokumentenmanagement-Projekten, bei denen auch die automatische Erfassung von Dokumenten gefordert ist, wird d.velop künftig verstärkt die Produktfamilie Docutec Xtract einsetzen. Die Lösungen zur Formularverarbeitung sowie zur Erkennung und Klassifikation von teil- und unstrukturierten Dokumenten wie Rechnungen liefern dann die extrahierten Daten direkt weiterführende Systeme und werden parallel im System d.velop/d.3 vorgehalten und langzeitarchiviert. In verschiedenen Kundenprojekten, beispielsweise bei Bäko Zentrale Nord, hatten die beiden Partner schon in der Vergangenheit erfolgreich zusammen gearbeitet und die Anforderungen der Anwender individuell umgesetzt. "Die hohe Qualität der Erkennungslösungen von Docutec und die Offenheit von d.velop/d.3 ergänzen sich optimal. Die neue Partnerschaft mit Docutec spielt für uns eine strategische Rolle in unserer Geschäftsentwicklung. Die automatische Datenerfassung wird in künftigen Projekten immer mehr gefragt sein. Zudem zeigt die aktuelle Entwicklung, dass sich der Markt hier sehr schnell weiter entwickelt. Hier heißt es also für alle Beteiligten, am Ball zu bleiben", betont d.velop-Vorstand Christoph Pliete.

Sowohl d.velop als auch Docutec stellen den wirtschaftlichen und organisatorischen Nutzen ihrer Lösungen für den Kunden in den Vordergrund. Die Produkte der beiden Partner ergänzen sich zu Komplettlösungen für die elektronische Dokumentenverarbeitung,
-verwaltung und -archivierung. So lassen sich mit dem Docutec-System eingehende Dokumente automatisch erkennen, sortieren und an die richtigen Adressaten (Mitarbeiter, Abteilungen oder IT-Anwendung) weiterleiten. Beliebige Eingangspost kann so vollautomatisch in einem System verarbeitet werden. Die d.velop bietet mit ihrem d.velop/d.3-System die entsprechende Plattform zur Verwaltung, Archivierung und Weiterleitung der erfassten Dokumente und extrahierten Informationen. Mit ihren Dokumentenmanagement-, Archivierungs-, Workflow- und webbasierten Komponenten lassen sich die Prozesse der Anwenderunternehmen komplett elektronisch abbilden. So können etwa mit Docutec Xtract erfasste Eingangsrechnungen über den Workflow von d.velop/d.3 zur Prüfung und Freigabe an die entsprechenden Sachbearbeiter verteilt werden. Über das offene d.3-System lassen
sich auch weitere geschäftsrelevante Anwendungen integrieren, beispielsweise ERP-Anwendungen wie SAP R/3, Navision und andere.


Web: http://www.presselounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rüdiger Dartsch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 145 Wörter, 1247 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 03.02.2017

Die Food-Branche forciert den Abschied vom Papier

Papierdokumente stören immer mehr Food-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerdings weisen die v...
d.velop ag | 02.02.2017

Elektronik-Produktion nimmt Abschied vom Papier

Die Prozessdigitalisierung kommt in der Elektronikbranche zügig voran, indem sie den Abschied von Papierdokumenten forciert. Dies gilt aber nicht für alle Organisationsbereiche der Unternehmen gleichermaßen, wie eine Vergleichsstudie der d.velop-G...
d.velop ag | 30.01.2017

Forcierter Abschied vom Papier in der Chemie- und Pharmabranche

Papierdokumente stören immer mehr Chemie- und Pharma-Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf die digitale Zukunft. Dabei beschränken sie sich jedoch nicht auf bloße Absichtsbekundungen, sondern haben dafür auch höhere Budgets eingeplant. Allerding...