info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Extreme Networks |

Celerity präsentiert neue Generation von Breitbandverbindungen mit Zugangslösungen von Extreme Networks

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


First-Mile-Technologie von Extreme erhöht die Verfügbarkeit von Breitbandverbindungen für IP-Video und High-Speed-Netz-Services


Um die Funktionalität und Einfachheit des Ethernets innerhalb der First Mile zu verbessern, hat sich Celerity Systems, Inc. (OTC BB: CLRT) für die Zugangslösungen von Extreme Networks entscheiden, die traditionelle Ethernet- sowie die neu vorgestellten VDSL-Ethernet-Produkte beinhalten. Celerity wendet sich an die neue Generation der Breitbandverbindungen für private Haushalte, Hotels und die Gesundheitsbranche, indem sie IP-Video- und Breitband-Web-Zugang in eine einheitliche Service-Plattform integrieren.

Um einem größeren Kundenkreis erweiterte Dienste anbieten zu können, verstärkt Celerity sein Ethernet mit Installationen der neuen VDS-Module, die beide im Alpine-Service-Provisioning-Switch von Extreme integriert sind. Celeritys Lösung, die mit hoch entwickelter Ethernet-Switching- und First-Mile-Technologie ausgestattet ist, besteht unter anderem aus einem Videoserver und einer Set-Top-Box-Lösung. Die komplette Plattform bietet Kunden ein umfassendes Internet-Erlebnis für Arbeits- und Unterhaltungs-Applikationen.

In Zusammenarbeit mit seinem Partner Tele-Optics stattet Celerity Gebäude neu aus. Diese verfügen dann über eine High-Speed-Verbindung sowie eine verbesserte Sprachübertragung wie z.B. CAT-3 und CAT-5. Die Netzwerk-Austattung von Extreme Networks erlaubt hoch entwickeltes Traffic-Management. So ist es möglich, Tarife für Bandbreiten exakt zu berechnen sowie bestimmte Internet-Traffics zu priorisieren und damit Dienstleistungen zu bieten, die zum einen schnell und einfacher zu managen sind sowie in geringerer Zeit implementiert werden können.

Ethernet verringert dabei die Komplexität von Netzwerken und verbessert ihre Leistung um ein Vielfaches, damit Breitband-Applikationen wie zum Beispiel Video-on-Demand möglich sind. VDSL erwies sich als ideale Nachfolge-Lösung von Implementierungen wie zum Beispiel ATM und DSL. Mit zweikanaligen Breitbandverbindungen, die über einfache Kupferkabel laufen, hat Celerity nun die Kapazität und Bandbreite, um optimal ausgestattete Services zu erstellen und anzubieten.


Web: http://www.extremenetworks.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Fuckert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 187 Wörter, 1564 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Extreme Networks lesen:

Extreme Networks | 22.03.2016

Extreme Networks ernennt John Morrison zum Vice President Sales and Services für EMEA

München, 22. März 2016- Extreme Networks, Inc.(NASDAQ: EXTR) gab heute die Ernennung von John Morrison zum neuen Vice President Sales and Services für EMEA bekannt. Der Manager wird vom britischen Hauptsitz des Unternehmens in Reading aus agieren ...
Extreme Networks | 24.09.2012

Extreme Networks wächst um 133% bei 10-Gigabit-Ethernet-Ports für Datacenter und Cloud

Extreme Networks konnte den Absatz von 10-Gigabit-Ethernet (GbE) Switch-Ports für hochperformante Netzwerke im Jahresvergleich um 133% steigern. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Dell'Oro Group veröffentlichte Studie. Die Umsatzsteigerung mit d...
Extreme Networks | 02.11.2004

Voice over WLAN: Extreme Networks macht die IP-Telefonie mobil

Voice over WLAN Extreme Networks dehnt seine Unterstützung für die IP-Telefonie auf die Anwen-dung in Wireless LANs aus. Die Summit und Alpine Switches sowie die Altitude Dual Radio Access Points von Extreme Networks unterstützen das SpectraLink ...