info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FILTRONtec.de |

innovativer Luftfilter schafft saubere Luft im Straßentunnel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die FILTRONtec GmbH mit Sitz in Starnberg wurde 2000 gegründet und hat sich seitdem ständig weiterentwickelt. FILTRONtec besitzt heute Tochtergesellschaften in Spanien und Australien sowie eine Niederlassung in Sachsen-Anhalt. Unsere hocheffiziente Luftfiltertechnik wird sowohl zur Reduzierung der Schadstoffemissionen an den Tunnelportalen als auch zur Verringerung der Sichttrübung und der Schadgaskonzentrationen innerhalb längerer Straßentunnel eingesetzt. Herausragende Merkmale sind eine hohe Abscheidung der sehr kleinen und besonders gesundheitsschädlichen Feinstaubpartikel sowie ein innovatives und wirtschaftliches Verfahren für die Umwandlung und Abscheidung von Stickstoffmonoxid (NO). Die Partikelfilter können für Betriebstemperaturen bis 400 °C ausgelegt werden, so dass im Brandfall die Rauchgase durch den Filter geführt werden können. Kostspielige Bypass-Luftkanäle sind nicht erforderlich. Eine modulare Bauweise ermöglicht es, die Filteranlagen an vorgegebene Einbaubedingungen anzupassen.

Im März 2010 wurde von der australischen Road and Traffic Authority of NSW (RTA) am Tunnel M5 East in Sydney eine Luftfilteranlage in Betrieb genommen, die wegweisend für Bau und Betrieb von Straßentunneln sein kann.
Mit zunehmender Verkehrsdichte waren die durch Fahrzeugemissionen in der Fahrröhre entstehende Sichtbehinderung und die Gesundheitsgefährdung der Tunnelbenutzer und des Wartungspersonals durch Feinstaub und Schadgase untragbar geworden. Die RTA entschloss sich deshalb zu einer umfassenden Maßnahme: Über einen unterirdischen Luftkanal wird ein großer Volumenstrom (200 m³/s) der mit Schadstoffen stark angereicherten Luft aus der Tunnelröhre abgesaugt, in einem Luftfilter von Feinstaub und Stickoxiden gereinigt und anschließend wieder in die Tunnelröhre zurückgeführt.
Seit Inbetriebnahme der Filteranlage haben sich die Luftverhältnisse im Tunnel spürbar verbessert. Gleichzeitig verringerten sich die am Abluftkamin des Tunnels in die Umgebung emittierten Schadstoffe. Der Stromverbrauch des Luftfilters ist vernachlässigbar gering.

Die Filteranlage wurde vom Technologieunternehmen FILTRONtec GmbH mit Sitz in Starnberg und Wolfen geplant und von der australischen Tochtergesellschaft des Unternehmens FILTRONtec Pty Ltd. ausgeführt.

Links: www.filtrontec.com; FILTRONtec Newsletter Mai 2010 ;
www.buildingsydneymotorways.com.au/m5-corridor/inside-the-m5-tunnel/installing-a-filtration-plant


Kontakt: Dr.-Ing. Elke Deux, Tel.: 03494 638327, Mail: elke.deux@filtrontec.de



Web: http://www.filtrontec.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dagmar Székely, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 179 Wörter, 1535 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema