info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Regionalmarketing Oberpfalz |

Oberpfalzrat berät über Zukunftsthema Fachkräfte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Regensburg (rmo). Am Dienstag fand im Haus der Regierung der Oberpfalz die zweite Sitzung des Oberpfalzrats unter der Leitung von Europaministerin Emilia Müller statt. Das Gremium unterstützt die Arbeit des Regionalmarketing Oberpfalz in beratender Funktion und stellt die Arbeit des Vereins auf eine breite gesellschaftliche Basis. Dieses Mal hatte sich der Oberpfalzrat vor allem das Thema Fachkräfte auf die Agenda gesetzt und lieferte verschiedene Ansätze, wie sich die Wirtschaft der Oberpfalz in Zukunft auf die Herausforderungen eines veränderten Arbeitsmarkts einstellen könnte.

„Der Oberpfalzrat ist ein wichtiges Instrument zur Zukunftsgestaltung unserer Heimatregion“, betonte Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, bei der Eröffnung der Veranstaltung. Die Oberpfalz sei gut aufgestellt und habe, so die Ministerin weiter, alle Chancen, mit attraktiven Unternehmen im Wettbewerb um die besten Köpfe zu bestehen. Einigkeit bestand auch darüber, dass Politik und Verwaltung die Rahmenbedingungen für wirtschaftlichen Erfolg weiter verbessern müssten. Genannt wurden unter anderem Maßnahmen wie der weitere Ausbau von schnellen Internetverbindungen in ländlichen Gebieten oder die Verbesserung von Bildung und Ausbildung, um dem bereits heute bestehenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Gabriele Anderlik, die Leiterin der Agentur für Arbeit Regensburg, brachte das Thema auf den Punkt. „Nicht einer unserer Fachkräfte darf uns verloren gehen“, mahnte die Arbeitsmarkt-Expertin und betonte, dass neben der Ausbildung von Arbeitskräften auch wichtig sei, die Menschen in der Region zu halten. Dies sei, so der Tenor der Veranstaltung, eine geeignete Aufgabe für das Regionalmarketing Oberpfalz, da das Wirtschaftsnetzwerk schon seit Jahren die Unternehmen der Region beim Werben um Fachkräfte unterstützt.


Web: http://www.oberpfalz.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Aschenbrenner (Tel.: 0941 / 5680-597), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 167 Wörter, 1298 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Regionalmarketing Oberpfalz lesen:

Regionalmarketing Oberpfalz | 03.07.2012

Zehn Jahre Regionalmarketing Oberpfalz

In Stein gemeißelt lag die Oberpfalz den Rednern bei der Zehn-Jahres-Feier im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz in Regensburg zu Füßen. Der Stein in Oberpfalzform entstand im Rahmen des Imagefilms über die Region und ist Kern der Markenkamp...
Regionalmarketing Oberpfalz | 25.05.2012

"Tschechische Fachkräfte sind für den bayerischen Arbeitsmarkt qualifiziert"

Erst kürzlich hat das Regionalmarketing Oberpfalz zusammen mit der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim das Projekt „Wir sind Europa! Talente, Perspektiven, Zukunft in der Region Pilsen-Oberpfalz“ gestartet. Mit diesem gemeinsamen Fachkräftema...
Regionalmarketing Oberpfalz | 02.05.2012

Kappenberger und Braun: Führende Elektrotechnik aus Cham

Mit vier Standorten der Elektrofachmärkte in der Oberpfalz und zwei weiteren in Niederbayern deckt K + B den gesamten ostbayerischen Raum ab. „Darüber hinaus sind wir in Thüringen, in Tschechien und in der Slowakei mit insgesamt weiteren rund 35 ...