info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SeaWorld Parks & Entertainment |

Busch Gardens Tampa mit neuer Mega-Attraktion: Hochgeschwindigkeits- und Naturerlebnisse mit Geparden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit "Cheetah Hunt" geht im Themenpark Busch Gardens Tampa im U.S. Sonnenstaat Florida im Frühjahr 2011 eine neue Mega-Attraktion an den Start. Thema und Inspiration lieferte das schnellste Landtier der Welt, der Gepard (englisch Cheetah). ...

Mit "Cheetah Hunt" geht im Themenpark Busch Gardens Tampa im U.S. Sonnenstaat Florida im Frühjahr 2011 eine neue Mega-Attraktion an den Start. Thema und Inspiration lieferte das schnellste Landtier der Welt, der Gepard (englisch Cheetah). Die Elemente Ride und Tiererlebnis verbinden den Ge-schwindigkeitsrausch auf der Achterbahn "Cheetah Hunt" mit "Cheetah Run", wo nahe Begegnungen mit den faszinierenden Raubkatzen aus ganz neuer Perspektive möglich sind. Exotische Tiere den Gästen näher zu bringen, ist für die Parks der Gruppe SeaWorld Parks & Entertainment seit über fünf Jahr-zehnten Aufgabe und Motivation. Impulse aus der Natur regten die Freizeit-Experten immer wieder zur Gestaltung von Besucher-Attraktionen an.

Der Launch-Coaster Cheetah Hunt

Im Mittelpunkt des neuen Parkhighlights steht der Launch-Coaster Cheetah Hunt. Mitfahrer erleben das Gefühl blitzartiger Beschleunigung von null auf hundert nicht nur ein-, sondern insgesamt dreimal. Als Launch-Coaster oder Abschuss-Achterbahn bezeichnet man Bahnen, die auf einer ebenen, geraden Strecke katapultartig das Tempo erhöhen - wie Geparde auf Verfolgungsjagd.
Die atemlose "Jagd" beginnt am Haltebahnhof der historischen Eisenbahn des Parks, der künftig Teil der neuen Attraktion ist. Ein Initialschub befördert den Zug aus dem Bahnhof direkt in die angrenzende Savanne. Sekunden später schleudern die Mitfahrer mit 97 Stundenkilometern zehn Stockwerke in die Luft, um danach fast 40 Meter tief in einen Graben abzutauchen. Die folgende längere Fahrstrecke dicht über dem Boden ist dem atemberaubenden Lauf von Geparden im flachen Grasland nachempfunden. Schnelle Richtungswechsel, Umkehrrolle und Sprünge beim Einlaufen in eine felsige Schlucht ahmen das Jagdverhalten der Wildkatzen nach. Zum Abschluss schießt ein letzter Geschwindigkeitsstoß den Zug zurück in den Bahnhof. Cheetah Hunt hat mit über 1.350 Metern die längste Stahlspur aller Coaster im Achterbahn-Mekka Busch Gardens.

Cheetah Run - Auge in Auge mit Geparden

Die Achterbahnfahrt ist nur ein Teil des Nervenkitzels. Das Geparden-Habitat Cheetah Run wird neue Standards in punkto Naturerlebnisse setzen. Erhöhte und verglaste Aussichtspunkte inmitten des weitläufigen Lebensraumes der Tiere eröffnen Besuchern jeden Alters nahe Begegnungen mit den faszinierenden Steppenjägern. Besonders spannend ist dabei die Möglichkeit, mehrmals täglich die Tiere in vollem Lauf zu erleben. Interaktive Sensorbildschirme vermitteln viel Wissenswertes über die Großkatzen und die Arbeit der Non-Profit-Organisation SeaWorld & Busch Gardens Conservation Fund zum Erhalt der gefährdeten Gattung in freier Wildbahn.

Entdecken und Begegnen

Allerlei Abenteuer erwarten Gäste auf Erkundungstour durch das Areal. An der Schnittstelle der Parkbereiche Marokko, Ägypten und Edge of Africa entsteht neu ein von verschiedenen afrikanischen Kulturen inspirierter bunter Treffpunkt. Das beliebte Restaurant Colony House im Kolonialstil bietet im neuen terrassenförmigen Eingangsbereich zusätzliche Open-Air Plätze mit bester Sicht auf die Szenerie.

Impulse und Anregungen aus der Natur lieferten den Experten immer wieder neue Ideen zur Parkgestaltung. Beispiele hierfür sind die Serengeti Plain, ein savannenartiges Gelände mit mehreren tausend afrikanischen Tieren; das Myombe Reserve mit den seltenen Gorillas in einer den Bergwäldern Afrikas nachempfunden Umgebung; oder Jungala mit Tieren und Pflanzen tropischer Regenwälder. Themen und Legenden des afrikanischen Kontinents standen bei der Gestaltung von Achterbahnen aus Holz und Stahl Pate, beispielsweise Kumba, Gwazi oder zuletzt SheiKra.

Die Eröffnung von Cheetah Hunt und Cheetah Run ist für das Frühjahr 2011 geplant. Erste Eindrücke online unter: www.CheetahHunt.com

Busch Gardens Tampa gehört zu SeaWorld Parks & Entertainment, die zehn The-menparks in den USA betreibt. Die Parkfamilie umfasst zudem die SeaWorld Parks in Orlando (Florida), San Diego (Kalifornien) und San Antonio (Texas); Busch Gardens in Williamsburg (Virginia); das exklusive Tagesresort Discovery Cove und Aquatica, SeaWorld"s Waterpark (beide Orlando); Sesame Place bei Philadelphia (Pennsylvania) sowie die Wasserparks Adventure Island in Tampa (Florida) und Water Country USA in Williamsburg (Virginia).

SeaWorld Parks & Entertainment betreut die größte Tier-Gemeinschaft der Welt: Mehr als 65.000 Tiere, darunter 200 bedrohte oder gefährdete Arten. Die Parkfa-milie begrüßt pro Jahr circa 25 Millionen Besucher. Das Unternehmen beschäftigt rund 26.000 Mitarbeiter.


Orlando/Tampa - 13. Oktober 2010
...................................................................................................................
Kontakt für die Medien:
noble kommunikation, Marina Noble, Regina Bopp, Luisenstraße 7,
63263 Neu-Isenburg, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,
e-mail: info@noblekom.de. Download Text und Fotos: www.noblekom.de


CHEETAH HUNT FACT SHEET

Mit Geparden auf Augenhöhe

Thema: Die faszinierende Spezies der schnellsten Landtiere der Welt.

Den Einstieg in das Erlebnis bildet Cheetah Run mit spannenden Beobachtungsmöglichkeiten und Informationen rund um die faszinierende Tierart.


Dann die atemlose Jagd.

Art des Rides: Launch-Coaster mit linearem elektromagnetischem Synchronmotor (LSM)


Katapultschübe: 1. Schub: 48 km/h (30 mph)
2. Schub: 97 km/h (60 mph)
3. Schub: 64 km/h (40 mph)

Weitere Elemente: 36 m Fall in einen unterirdischen Graben
Steilkurven
Inversionsrolle

Streckenlänge: 1.350 m

Höchstgeschwindigkeit: 97 km/h

Dauer der Fahrt: 3,5 Minuten (inkl. Ein- und Ausstieg)

Maximale Anziehungskraft: 4 G

Höhe: 31 m

Sitze: 5 Züge für jeweils 16 Fahrgäste

Kapazität der Attraktion: 1.370 Fahrgäste pro Stunde

Mitfahrer-Mindestgröße: 1,22 m (48 Zoll)

Hersteller: Intaride LLC, US-Sparte von
Intamin Worldwide, Wollerau Schweiz

Geplante Eröffnung: Frühjahr 2011




SeaWorld Parks & Entertainment
Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-3666-0

www.noblekom.de



Pressekontakt:
noble kommunikation GmbH
Marina Noble Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263
Neu-Isenburg
info@noblekom.de
06102-36660
http://www.noblekom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marina Noble Regina Bopp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 755 Wörter, 6335 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SeaWorld Parks & Entertainment lesen:

SeaWorld Parks & Entertainment | 18.10.2010

Discovery Cove, Florida: Premiere für The Grand Reef in 2011

Für den perfekten Tag als Balance zwischen Abenteuer und Entspannung gibt es viele Möglichkeiten: Zunächst am weißen Sandstrand mit den Kindern spielen oder planschen. Dann über eine Brücke zum Haibereich spazieren und die Raubfische aus der Vo...
SeaWorld Parks & Entertainment | 29.07.2010

SeaWorld Orlando und Busch Gardens Tampa: Mehr Sommerspaß und dabei sparen

Mit den Ticketangeboten Summer Twilight und Play All Day & Eat Free bieten SeaWorld Orlando und Busch Gardens Tampa Schnäppchen für kurzentschlossene Florida-Reisende. SeaWorld: Zur Abenddämmerung ist der Tag noch längst nicht zu E...