info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FTD-Technics |

FTD-Technic der Spezialist für Oberfächenbeschichtungen startet durch.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Hersteller FTD-Technics, Spezialist im Bereich Wassertransferdruck stellt sich erneut vor. Carbon- und Kohlefaserlook sowie ander Oberflächenmuster zum selbermachen.


Oberfläche selbst zu Hause beschichten. Carbon- und Kohlefaserlook kein Problem mehr.\r\n

Carbon-Look im Tauchverfahren zum Selbermachen


- Carbon-Look im Tauchverfahren, keine umständlichen Folie zum Bekleben.
- Einfache Handhabe, tauchen im Wasserbad.
- Umfangreiches Starterkit mit allen benötigten Teilen


Wer träumt nicht davon, Teile seines Fahrzeuges in Carbon anzufertigen und so einen Hauch von Motorsport und teurem High-Tech zu atmen.

Eine saubere Lösung bietet FTD-Technics an. Die junge, schwäbische Firma präsentiert jetzt ein Verfahren, wie der Carbon-Look mittels Flüssigkeitstransferdrucks (FTD) in der eigenen Garage hergestellt werden kann. Der Starterkit von FTD-Techniks beinhaltet für Euro 99,- alles was der Heimcarbonierer benötigt, selbst wasserfestes Klebeband, Schutzhandschuhe und ein Thermometer sind im Paket inklusive.

Das zu beschichtende Teil wird nach der Demontage mit der im Set mitgelieferten Schleifvlies angeschliffen. Anschließend mit dem Entfetter gesäubert. Nach dem Auftragen und Trocknen des Haftgrunds wird der Haftvermittler aufgesprüht. Die Carbonträgerfolie wird so zugeschnitten, dass diese mindestens 5 cm je Seite größer ist, als die zu beschichtende Fläche. An die Ecken und Seiten der Trägerfolie werden Streifen vom Klebeband angebracht, damit sich später die Folie im Wasser nicht zusammenrollt. Nachdem der Haftvermittler getrocknet ist, wird die Folie auf das 35° Grad warme Wasser gelegt (Temperatur +/- 2°Grad). Nach 3 Minuten Wartezeit wird der Activator auf die auf dem Wasser schwimmende Folie gesprüht. Schon nach 5 Sekunden löst sich die Carbon-Farbinformation von der Trägerfolie. Jetzt wird das Teil langsam durch die Carbon-Farbinformation in das Wasser eingetaucht. Bei diesem Eintauchen drückt das Wasser die Carbon-Farbinformation auf jede Fläche und verbindet diese direkt beim Eintauchen mit dem Haftvermittler. Nach ca. 30 Minuten kann dieses unter fließendem, warmem Wasser von seinen Trägerfolienresten befreit werden. Nach dem Trocknen werden mehrere Schichten Klarversiegelung glänzend aufgetragen und das Carbon-Look Teil ist fertig.

Neben Carbon-, Kevlar-, Marmor- und diversen Kohlefaseroptiken bietet FTD-Technics verschiedene Wurzelholz-Look und Marmor-Look an.
Desweiteren werden noch Vertriebspartner in der BRD, Schweiz und Österreich gesucht.
Mehr Infos unter www.FTD-Technics.de





FTD-Technics
Markus Kirn
Industriestr.8
74372
Sersheim
info@ftd-technics.de
07042/830396
http://www.ftd-technics.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Kirn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 305 Wörter, 2458 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema