info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hamburger Beratershop |

Erfolg im Handwerk durch präzise Prognosen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hamburger Beratershop etabliert neue betriebswirtschaftliche Planung bei den Elbtischlern


Hamburger Beratershop etabliert neue betriebswirtschaftliche Planung bei den Elbtischlern Hamburg, 23. Juni 2010 - "Als Unternehmer brauchen wir einen klaren, unvernebelten Blick auf die Zukunft. Der Hamburger Beratershop hat uns in diesem Punkt deutlich vorangebracht". ...

Hamburg, 23. Juni 2010 - "Als Unternehmer brauchen wir einen klaren, unvernebelten Blick auf die Zukunft. Der Hamburger Beratershop hat uns in diesem Punkt deutlich vorangebracht". Boris Breiding, Geschäftsführer der Die Elbtischler GmbH in Hamburg-Stellingen, ist zufrieden: Gemeinsam mit Controllingberaterin Doris Andresen-Zöphel haben er und sein Partner Florian von Tschammer ihr Unternehmen mit einem neuen betriebswirtschaftlichen Planungssystem ausgestattet. "Wir befinden uns in einem langfristigen Wachstumsprozess, das verlangt eine solide Basis - besonders in der Prognose", erklärt Breiding.

Die unternehmerische Planung der Elbtischler erfolgt auf Basis einer individuell für das junge Handwerksunternehmen erstellten Systematik. Sie liefert Auswertungen der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen und ermöglicht eine stabile Prognose der Liquidität und der zu erwartenden Aufträge. Dieses Vorgehen schafft für die beiden ambitionierten Geschäftsführer Planungssicherheit für die nächsten vier bis sechs Wochen. Neben der Konzeption der Planungssystematik zählte auch die Einführung und Anpassung entsprechender Software zum Beratungsinhalt. Die Erfolge sind bereits spürbar, wie Boris Breiding erläutert: "Wir sind im Projektgeschäft unterwegs. Unsere Aufträge werden meist über mehrere Wochen oder Monate geplant und über ebenfalls längere Phasen umgesetzt. Eine präzise Planung, wie wir sie nun einsetzen können, ist dabei unerlässlich."

"Agieren statt reagieren": Das empfiehlt auch Doris Andresen-Zöphel gerade kleineren und mittelständischen Betrieben für eine effektive Unternehmenssteuerung. "Kleinere Unternehmen sind zwar oft beweglich und flexibel, aber auch anfälliger für kurzfristige Probleme und Veränderungen. Einer der wichtigsten Faktoren ist dabei die Liquidität: Häufig beschäftigen sich Unternehmer im Mittelstand mehr mit der Entwicklung von Umsatz und Gewinn als mit Themen wie Kreditverpflichtungen, Steuern, Investitionen und Privatentnahmen. Diese einseitige Sicht ist gefährlich - und genau hier setzt eine ganzheitliche betriebswirtschaftliche Steuerung an", erläutert Andresen-Zöphel.

Bei den Elbtischlern geht man offensiv mit diesen Fragestellungen um - und nicht allein "auf eigene Faust": "Seit unserer Gründung vor sechs Jahren haben wir uns immer wieder qualifiziert beraten lassen. Die Einführung des neuen Controllings ist nun ein weiterer wichtiger Schritt, den ich anderen Kollegen aus dem Handwerk absolut empfehlen kann. Die Förderung der Beratung durch den Hamburger Beratershop war für uns ein wirklich hervorragendes Angebot", so Breiding.

Spezialisiert auf die individuelle Innenausstattung von Kindertagesstätten, haben die Elbtischler Auftraggeber aus dem gesamten Hamburger Stadtgebiet und dem weiteren Umland gewonnen. Aber auch Praxen, Bäckereien, Agenturen und andere Gewerbebetriebe zählen zu den Stammkunden des aktuell zwölfköpfigen Teams. Rund zehn bis 20 Projekte bearbeiten die Elbtischler pro Jahr - mit steigender Tendenz. Vom Angebot des Hamburger Beratershops erfuhren Breiding und von Tschammer aus einer Umfrage, die die Beratungsgesellschaft EVERS & JUNG im Auftrag der Handelskammer Hamburg durchgeführt hat. Das mit 75 Prozent aus öffentlichen Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Beratungsangebot hatte die beiden Unternehmer sofort überzeugt.

Der Hamburger Beratershop ist eine öffentlich geförderte Initiative der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit. Über den Hamburger Beratershop erhalten mittelständische Betriebe in Hamburg mit 75 Prozent geförderte spezialisierte Unterstützung durch erfahrene Unternehmensberater. Die Beratung erfolgt in den Bereichen Vertrieb und Marketing, Finanzierung und Förderung, Existenzsicherung und Krisenmanagement, Organisation und Unternehmenssteuerung sowie betriebswirtschaftliche Analyse. Anbieter des Hamburger Beratershops ist die Handelskammer Hamburg in enger Kooperation mit der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg, dem Hamburger Consulting Club und der Handwerkskammer Hamburg. Die Projektleitung übernimmt die Hamburger Beratungsgesellschaft EVERS & JUNG.

Beratungserfolg im Handwerk: Das Team der Elbtischler um Boris Breiding und Florian von Tschammer setzt auf effektive Verfahren und Werkzeuge zur Unternehmenssteuerung. Die Auswahl und Anpassung der Planungssysteme erfolgte im Zuge einer zu 75 Prozent geförderten Beratung durch den Hamburger Beratershop.(Foto v.l.n.r.: Geschäftsführer Florian v. Tschammer, Geselle Erwin Schmidt, Azubi Joschka Scherges, Geselle Björn Westermann, Azubi Marian Müller, Geselle Kilian Frieling, Sekretärin Petra Demharter, Geselle Marcel Kropert, Geselle Marcel Lübke, Geschäftsführer Boris Breiding. Nicht dabei: Geselle Johann Menzel und Werkstattmeister David Kumbrink.)

Weitere Informationen zu den Angeboten des Hamburger Beratershops und Kontaktmöglichkeiten unter www.hamburgerberatershop.de.




Hamburger Beratershop
Britta Seidl-Bowe
Schauenburger Straße 49
20095 Hamburg
040 ? 361 38 - 965

www.hamburgerberatershop.de



Pressekontakt:
brand-con GmbH
Rainer Dr. Demski
Willy-Brandt-Allee 31 d
23554
Lübeck
rd@brand-con.de
0451 3009 20 80
http://www.brand-con.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rainer Dr. Demski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 628 Wörter, 5264 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hamburger Beratershop lesen:

Hamburger Beratershop | 06.07.2010

"Hamburger Mittelständler sind offen für externe Beratung"

Hamburg, 1.Juli 2010 - Finanzierung, Fördermöglichkeiten, Marketing und Vertrieb sind die zentralen Themen, die derzeit die mittelständische Wirtschaft in Hamburg beschäftigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage im Rahmen ...