info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH |

Vereinbarkeit von Beruf und Familie - für alle Lebensphasen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Gesellschaftliche Herausforderungen gemeinsam angehen: Der Bildungs- und Betreuungskongress ?Invest in Future? führt am 18./19. Oktober zum siebten Mal Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie aus Pädagogik und Wissenschaft in Stuttgart zusammen. In rund 40 Vorträgen in 13 Themenforen beleuchten sie kommunale und betriebliche Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie in unterschiedlichen Lebensphasen, verschiedene Kooperationsmodelle, Fragen der Qualität und Kontinuität im pädagogischen Handeln sowie betriebswirtschaftliche Aspekte von Diversity Management. Unterstützt wird der bundesweit ausgerichtete Kongress vom Land Baden-Württemberg. Während der Abendveranstaltung verleihen die Veranstalter den ?Invest in Future Award? für "Modelle für kontinuierliche Bildung und Betreuung von Kindern von null bis zehn Jahren". \r\n

Gesellschaftliche Herausforderungen gemeinsam angehen: Der Bildungs- und Betreuungskongress "Invest in Future" führt am 18./19. Oktober zum siebten Mal Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie aus Pädagogik und Wissenschaft in Stuttgart zusammen. In rund 40 Vorträgen in 13 Themenforen beleuchten sie kommunale und betriebliche Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie in unterschiedlichen Lebensphasen, verschiedene Kooperationsmodelle, Fragen der Qualität und Kontinuität im pädagogischen Handeln sowie betriebswirtschaftliche Aspekte von Diversity Management. Unterstützt wird der bundesweit ausgerichtete Kongress vom Land Baden-Württemberg. Während der Abendveranstaltung verleihen die Veranstalter den "Invest in Future Award" für "Modelle für kontinuierliche Bildung und Betreuung von Kindern von null bis zehn Jahren".

Stuttgart (eos) - Im siebten Jahr seines Bestehens erweiterte der Betreuungs- und Bildungskongress "Invest in Future" seinen Fokus. "In den ersten Jahren stand der Ausbau der Kinderbetreuungs-Infrastruktur für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Vordergrund, dann gewann zunehmend der Bildungsaspekt an Bedeutung. Inzwischen gehört zum Beispiel auch 'Elder Care' in unsere Betrachtungen zu einer guten Vereinbarkeit von Beruf und Familie", erklärt Kongress-Initiatorin Waltraud Weegmann, Geschäftsführerin der Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH und des KiND e.V. Dachverbands, die das Symposium gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) veranstalten. Unterstützung bekommen sie dabei vom Land Baden-Württemberg, dessen Ministerpräsident Stefan Mappus 2010 die Schirmherrschaft für "Invest in Future" übernahm.

Betreuung, Bildung, Pflege: Herausforderung für Kommunen, Unternehmen & Familien
"Betreuung und Bildung für die Jüngsten, Unterstützung und Pflege für die Ältesten - beides muss unsere Gesellschaft unter den Bedingungen des demografischen Wandels heute und in Zukunft leisten können. Damit das geht, brauchen wir neue Ideen und Modelle sowie die Zusammenarbeit aller Beteiligter aus Politik, Unternehmen, von Trägern und aus der Zivilgesellschaft", erklärt Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart. "Unser Kongress bietet die Plattform für die Vernetzung der Akteure. Er ist daher bewusst breit angelegt und interdisziplinär ausgerichtet, denn neue Ideen brauchen neue Allianzen."

Rund 40 Vorträge decken große Themenbreite ab
Die insgesamt 13 Themenforen und 43 Vorträge des zweitägigen Kongresses machen die Vielschichtigkeit der Herausforderungen deutlich: Die Referate liefern zum Beispiel theoretische Grundlagen sowie konkrete Modelle zur Verbesserung der Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Anforderungen in allen Lebensphasen. Ein eigenes Forum beschäftigt sich mit dem Thema "Elder Care". Unter dem Titel "Diversity Management" geht es um die zunehmende Vielfalt der Lebensentwürfe, der Herkunft und des Alters von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem konstruktiven, bereichernden Umgang damit. Weitere Foren sind mit "Vereinbarkeit von Beruf & Familie" sowie "Betriebskitas trotz Krise" überschrieben. Die Vorträge beschäftigen sich mit Kindertagesstätten als Dienstleister für Familien sowie mit unterschiedlichen Formen betrieblich unterstützter Kinderbetreuung und liefern Praxisbeispiele. Welche Auswirkungen der Ausbau der Kinderbetreuung auf die Qualität der Arbeit in den Einrichtungen haben wird und wie sich ein hoher Standard definieren und sichern lässt, ist ebenfalls Thema des Kongresses.

Renommierte Referentinnen und Referenten
Es sprechen unter anderem der Bielefelder Bevölkerungswissenschaftler Professor Herwig Birg, der Mikrosoziologe Professor Hans Bertram, der Experte für Kleinkindpädagogik Professor Wolfgang Tietze, Dr. Fabienne Becker-Stoll, Leiterin des Münchner Staatsinstituts für Frühpädagogik, sowie Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen EnBW, ERGO Versicherungsgruppe, FraPort, Allianz Deutschland und Weleda.

Invest in Future Award zum Kongress-Thema Bildung & Kontinuität
Ein weiteres wichtiges Pädagogik-Thema des Kongresses ist die Bedeutung von Kontinuität der Bezugspersonen und pädagogischen Konzepte für das Lernen von Kindern. "Modelle für durchgängige Bildung für Kinder von null bis zehn Jahren" lautete daher auch das Thema des diesjährigen mit "Invest in Future Award". Die Auszeichnungen sind mit insgesamt 5.500 Euro sowie einem Warengutschein des Kindergartenausstatter Dusyma im Wert von 2.500 Euro dotiert. Die Preise werden im Rahmen der Abendveranstaltung des Kongresses feierlich übergeben. Am zweiten Kongresstag stellen die drei Preisträgerinnen und Preisträger ihre Lösungen ausführlich vor.

Das komplette Kongressprogramme gibt es im Internet: www.invest-in-future.de

Bildmaterial finden Sie im Internet unter www.invest-in-future.de oder erhalten es bei eoscript Public Relations.

Presse-Kontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servissoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
Fon 0711-65227930,
Fon 0176-62317469 (mobil)
E-Mail: eos@eoscript.de
Internet: www.eoscript.de



Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Lena Jauernig
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-56

www.messe-sauber.de



Pressekontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499
Stuttgart
eos@eoscript.de
0711-65227930
http://www.eoscript.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eike Ostendorf-Servisoglou, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 641 Wörter, 5535 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH lesen:

Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH | 06.09.2011

f-cell 2011: Mit Brennstoffzellen und Batterien elektrisch mobil

Wie sieht die Zukunft des Autos aus? Während des internationalen Brennstoffzellen-Fachforums f-cell berichten Fahrzeughersteller von ihren Konzepten für eine künftige Elektro-Mobilität mit Brennstoffzellen und Batterien. Kongress und Messe am 26....
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH | 24.02.2011

Holz: Trendwerkstoff fürs Bauen und Umbauen

Wer bauen will oder wer einen Umbau bzw. eine Modernisierung plant, ist auf der Messe HAUS|HOLZ|ENERGIE (15.-17. April 2011, Landesmesse Stuttgart) richtig - besonders dann, wenn Holz der Werkstoff der Wahl ist. Auch wer künftig mit dem CO2-neutral...
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH | 26.10.2010

Kongress "Invest in Future" 2010: Gute Bildung ist wichtiger denn je

Die Qualität von Bildung spielt eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, die Folgen drastischer demografischer Veränderungen zu meistern. Was gute Bildung bedeutet und wie sich deren Qualität messen und sichern lässt, erklärten Referentinnen un...