info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
uphoff pr & marketing GmbH |

Blick über den Tellerrand für neue Geschäftsimpulse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


VdU-Regionalleiterin Dr. Karin Uphoff lädt zu Unternehmerinnen-Treffen nach Gießen


Rund 30 Unternehmerinnen waren Anfang Oktober zur Informationsveranstaltung des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU) nach Marburg gekommen. „Ein schöner Auftakt für unsere weitere Arbeit in Hessen-Mitte“, so VdU-Regionalleiterin Dr. Karin Uphoff. Um die regionale Verbandsarbeit zu beleben und neue Mitglieder zu gewinnen, sind regelmäßige Veranstaltungen in wechselnden Städten geplant. Im November treffen sich die Unternehmerinnen im Gießener Restaurant „Tandreas“.

„Ein interessantes Gespräch, ein Vortrag, ein neuer Kontakt: Gerade dann, wenn wir über den eigenen Tellerrand schauen und die Dinge aus einer anderen, branchenfremden Perspektive betrachten, ergeben sich häufig interessante Impulse und neue Denkanstöße für das eigene Business“, erklärt Dr. Karin Uphoff das Konzept der regionalen VdU-Treffen.

Unter dem Motto „Von Kalifornien nach Gießen: Eine Unternehmerin berichtet“ wird im November daher Bettina Kuhl, die Inhaberin des Restaurants „Tandreas“, ihren beruflichen Weg schildern, der sie über Wiesbaden, Genf und das kalifornische Santa Monica schließlich nach Gießen führte. Inwiefern die dabei gemachten Erfahrungen und Erlebnisse in ihre Unternehmensphilosophie einfließen, stellt die Jungunternehmerin dabei ebenso vor wie ihr ganz persönliches Erfolgsrezept. Alle Teilnehmerinnen der Veranstaltungen haben anschließend die Möglichkeit, sich über aktuelle Wirtschaftsentwicklungen wie auch die eigenen Unternehmenskonzepte auszutauschen. Neu-Interessentinnen können zudem die Gelegenheit nutzen, sich in einem Kurzvortrag vorzustellen.

„Damit möglichst viele Unternehmerinnen aus der Region an den Treffen teilnehmen können, werden die regelmäßigen Veranstaltungen abwechselnd in Marburg, Gießen und Wetzlar stattfinden“, so Uphoff, die die Treffen in Mittelhessen als Ergänzung zu den zentralen Frankfurter VdU-Veranstaltungen des Landesverbandes sieht. „Wir erhoffen uns dadurch, auch die dezentralen Regionen stärker in die Verbandsarbeit integrieren zu können“, so Uphoff.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 4. November 2010, um 19 Uhr im Restaurant „Tandreas“, Licher Straße 55, in Gießen statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten interessierte Unternehmerinnen bei Dr. Karin Uphoff (per Mail unter info@uphoff-pr.de oder telefonisch unter 06421/ 40 79 5-0).


Web: http://uphoff-newsroom.de/news/blick-ueber-den-tellerrand-fuer-neue-geschaeftsimpulse/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mandy Ebisch (Tel.: 06421 - 40795-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 238 Wörter, 1909 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von uphoff pr & marketing GmbH lesen:

uphoff pr & marketing GmbH | 06.01.2011

Region und Familie: Mittelstand muss Farbe bekennen

Wirtschaft funktioniert nur mit Männern UND Frauen Der Mittelstand ist laut Uphoff die tragende Säule der deutschen Wirtschaft und muss der gesellschaftlichen Entwicklung noch stärker Rechnung tragen, um Fachkräftemangel vorzubeugen und wirtscha...
uphoff pr & marketing GmbH | 22.12.2010

Mediengestalterin von uphoff pr & marketing ist Bundesbeste

Mehr als 1000 Besucher verfolgten die Ehrung in Berlin. Als „Vorbild“ und Fachangestellte der Zukunft“ bezeichnete Driftmann die Mediengestalterin der Marburger Agentur uphoff pr & marketing Vera Vetter. Sie und 212 weitere Prüfungsabsolventen au...
uphoff pr & marketing GmbH | 10.11.2010

ladies dental talk: Inspiration zu mehr Erfolg

In ihrer Eröffnungsrede stellte die Erfolgsunternehmerin Uphoff fest: „Die Zukunft der Zahnmedizin ist weiblich!“ Darauf wiesen sowohl die hohen Absolventinnenzahlen als auch die zahlreichen Praxisgründungen durch Zahnmedizinerinnen in den vergan...