info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Perforce Software |

Perforce integriert sein Software Configuration Management System mit WebSphere Studio und Eclipse von IBM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Refactoring-Technologie wird in die leistungsstarke, integrierte Quellen-Managementlösung von Perforce eingebunden


München – Perforce Software gibt die Verfügbarkeit seines schnellen Software Configuration Management (SCM) Systems für WebSphere® Studio Application Developer und Eclipse von IBM bekannt. Mithilfe des Plug-in P4WSAD für WebSphere Studio und die Eclipse Plattform können Entwickler über alle WebSphere Studio-Entwicklertools problemlos auf das Perforce SCM zugreifen. Darüber hinaus unterstützt P4WSAD Eclipse-Entwickler mit vollständiger SCM Integration (s. Screen Shot). P4WSAD bietet uneingeschränkte Unterstützung für die Refaktorisierungs-Funktionalität der Eclipse und WSAD Umgebung

Mit P4WSAD können Anwender ab der Eclipse Version 2.0.2 auf Perforce zugreifen. Ab folgenden Versionen der WebSphere Studio WorkBench- Produktfamilie ist die Integration mit dem SCM von Perforce gewährleistet: WebSphere Studio 2.0.3; WebSphere Studio Application Developer 5; WebSphere Studio Site Developer 5; WebSphere Studio Homepage Builder 6.

P4WSAD bietet automatisches Versions-Management für refaktorisierte Dateien
Refaktorisierung ist eine leistungsfähige Methode des Extreme Programming und bindet Änderungen automatisiert in die Struktur eines Programms ein, ohne dessen Funktionalität zu ändern. Durch Refaktorisierung verbessert man Lesbarkeit und Struktur (Architektur) eines Computerprogramms. Die P4WSAD Integration bietet uneingeschränkte Unterstützung für die Refaktorisierungs-Funktionalität der Eclipse- und WSAD-Umgebung. Wenn ein Refaktorisierungs-Task ausgeführt wird, werden alle Änderungen an betroffenen Dateien automatisch in das Perforce-System eingebunden.

Neben Refaktorisierung bietet P4WSAD einfachen Zugriff auf alle Grundfunktionen von Perforce:

• Automatische Zusammenfassung von bearbeiteten Dateien zu logischen Transaktionseinheiten, den so genannten Changelists
• Unterstützung für automatischen Datei-Checkout und nummerierte Changelists
• Schneller Zugriff auf die komplette Datei-Historie
• Uneingeschränkte Unterstützung der Team- Entwicklung mit der Möglichkeit, Dateien zusammenzuführen
• Zusatzinformationen zu Dateien, die mit Perforce verwaltet werden; diese geben schnell und einfach Aufschluss über den Dateistatus
• Eingebautes Dienstprogramm für Datei-Abgleiche und zur Fehlerverfolgung

„Das P4WSAD Plug-in von Perforce hat ein hohes Maß an Integration mit der Eclipse-Umgebung erreicht, wodurch nahtloser Zugriff auf die SCM Features möglich ist, die wir benötigen“, berichtete Bill Langlais, Vice President of Development bei Percussion Software, einem Anbieter von Enterprise Content Management Software. „Durch den Support für Refaktorisierung können wir mit Perforce beim Einsatz von Eclipse schnellere und präzisere Ergebnisse erzielen.”

„Durch die hohe Flexibilität und den umfassenden Scripting-Support von Perforce konnten wir diese enge Integration mit WSAD und Eclipse erreichen“, erklärte Christopher Seiwald, President und Chief Technology Officer von Perforce Software. „Es gibt sehr viele WebSphere Anwender, die mit Perforce arbeiten, und wir freuen uns sehr, dass durch die Integration jetzt beide Tools zusammen funktionieren.”



Verfügbarkeit und Preise
P4WSAD ist ab sofort ohne Zusatzkosten mit Perforce 2003.2 verfügbar. Interessierte Entwickler-Teams können Perforce 2003.2 kostenfrei für eine 45-tägige Testperiode downloaden. Dieses Angebot beinhaltet technischen Support während der Testphase. Eine kostenlose Vollversion für zwei Anwender kann man außerdem von der Perforce-Website herunterladen. Eine Lizenz, inklusive ein Jahr Support gibt es ab 750 US-Dollar pro Arbeitsplatz. Perforce Software räumt Kunden zudem Sonderkonditionen ein, wenn diese gleichzeitig größere Lizenzkontingente erwerben. Für weitere Informationen über Lizenzen und Preise wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@perforce.com oder erhalten Sie unter www.perforce.com.



Über das Perforce SCM-System
Perforce, das schnelle Software Configuration Management (SCM) System, ermöglicht das umfassende Management der Software-Entwicklung in großen und kleinen Unternehmen. Perforce ist einfach zu installieren, zu erlernen und zu verwalten. Das Produkt bietet nahtlose Unterstützung für die verteilte Entwicklung sowie Support für mehr als 50 Betriebssysteme. Perforce stellt die Integrität der Entwicklungsarbeit sicher, indem Multi-File-Updates zu so genannten „Atomic Changes“ zusammengefasst werden. Das Produkt ermöglicht überdies die simultane Entwicklung und übernimmt mit seinem Inter-File Branching™ System das intelligente Management mehrerer verschiedener Software-Releases.

Über Perforce Software
Perforce Software, Inc., entwickelt, vertreibt und betreut das schnelle SCM-System Perforce. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, vertreibt Perforce weltweit und verfügt über Niederlassungen in Europa, Japan und Israel. Zu den Kunden von Perforce zählen unter anderem Systementwickler, Softwareunternehmen für Anwendungs-, Web- und Datenbank-Software, E-Commerce-Unternehmen sowie Firmen aus dem Bereich Spieleentwicklung, Elektronik, Pharma und Forschung, Finanz- und Bildungswesen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.perforce.com oder per E-Mail info@perforce.com.

Sie erhalten einen Screen Shot in hochauflösender Qualität auf www.harvard.de im Pressebüro.


Pressekontakt:

Harvard Public Relations
Kathrin Geisler
Stefanie Weckerle
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: 0 89-53 29 57-12
Fax: 0 89-53 29 57-88 8
E-Mail:
kathrin.geisler@harvard.de
weckerle@harvard.de


Perforce Software
Dave Robertson
East Court, Yateley Hall,
Firgrove Road
UK-Yateley, Hants GU46 6HJ
Tel.: +44-12 52-86 14 00
Fax.: +44-12 52-86 14 15
E-Mail:
dave@perforce.com



Web: http://www.perforce.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christina Neges, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 582 Wörter, 5195 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Perforce Software


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Perforce Software lesen:

Perforce Software | 02.10.2014

Perforce on Tour 2014: Versionsmanagement pur auf der Kunden- und Partnerveranstaltung in Stuttgart

Wokingham, UK, 02.10.2014 - Perforce Software, der Spezialist für Versionsmanagement, ist wieder auf Tournee und macht in Deutschland am 14. Oktober in Stuttgart halt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die neuesten Entwicklungen aus dem Hause Perf...
Perforce Software | 25.09.2014

Partnerschaft: Perforce und Polarion schützen geistiges Eigentum in der gesamten Anwendungsentwicklung

Partnerschaft: Perforce und Polarion schützen geistiges Eigentum in der gesamten Anwendungsentwicklung   Integration führender Lösungen für Versionsmanagement und Application Lifecycle Management (ALM) optimiert Entwicklungsworkflows und beseiti...
Perforce Software | 22.09.2014

Als erste kommerzielle SCM-Lösung: Perforce bietet "Out of the Box"-Integration mit Puppet Labs

Wokingham, UK, 22.09.2014 - .- Durch die Kombination aus Software von Perforce und Puppet Labs lassen sich Continuous Integration bzw. Continuous Delivery und DevOps in möglichst vielen Unternehmensbereichen anwenden.- Perforce kann Dateien unabhän...