info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
airBaltic |

airBaltic expandiert Streckennetz mit Flügen von Vilnius

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Direkverbindungen von Berlin, Hamburg und Köln


Riga - Ab dem 1. Juni 2004 können Flugreisende von Deutschland aus mit der lettischen Fluggesellschaft airBaltic auch in die litauische Hauptstadt Vilnius fliegen. Direkte Verbindungen werden dann von Hamburg, Berlin und Köln aus bestehen, zusätzlich bietet airBaltic auch Verbindungen von Vilnius nach Kopenhagen und Dublin an. Auf den Strecken wird eine Boeing 737-500 eingesetzt. Vier weitere europäische Destinationen sollen bis Ende des Sommers folgen. airBaltic ist damit die erste Fluglinie im Baltikum, die die durch den EU-Beitritt entstandenen Möglichkeiten der Expansion ins Ausland nutzt.

Von Riga aus fliegt airBaltic Berlin bereits seit 2002 und Hamburg seit 2003 an, seit Ende letzten Jahres sogar täglich. Aufgrund der wachsenden Nachfrage wird für diese Strecken seit dem 1. April anstelle der Fokker 50 eine Avro RJ 70 eingesetzt, womit sich die ursprüngliche Flugzeit von ca. zwei Stunden auf eine Stunde und 25 Minuten verringert und gleichzeitig mehr Kapazität zur Verfügung steht.

Wie bereits bei Flügen aus Riga wird airBaltic auch auf Strecken von Vilnius mit einem One-Way-Preissystem arbeiten. Der einfache Flug ist ab 49 Euro erhältlich, zuzüglich Flughafensteuer. Somit entfallen sämtliche Reisebeschränkungen für günstige Tickets, und Reisende, die nicht nur eine Stadt im Baltikum anfliegen möchten, können Gabel- bzw. Weiterflüge innerhalb der drei Ostseestaaten buchen. airBaltic bietet auch die meisten Verbindungen zwischen den baltischen Hauptstädten an; so wird z.B. Tallinn von Riga aus drei Mal täglich und Vilnius zwei Mal täglich zu Preisen ab 30 Euro (ohne Flughafensteuer) angeflogen. Über Kopenhagen kann Riga von den meisten deutschen Städten aus sogar fünf Mal täglich erreicht werden.

Bertolt Flick, President der Fluglinie airBaltic, hat vor zwei Jahren günstige One-Way-Tarife in Lettland eingeführt und will das Konzept nun auch auf die ausländischen Verbindungen übertragen. „In Lettland waren wir mit dem Konzept sehr erfolgreich. Unsere Passagiere begrüßen die flexibleren Reisemöglichkeiten und günstigen Tarife, daher bieten wir unsere Verbindungen aus Vilnius zu ähnlichen Konditionen an. Wir werden regelmäßige Verbindungen zwischen Vilnius und wichtigen europäischen Städten zur Verfügung stellen, und das zu wettbewerbsfähigen Preisen, nicht nur im Vergleich zu anderen Airlines, sondern auch im Vergleich zu Reisen mit dem Bus, Auto oder der Fähre.”

Tickets können ab sofort im Internet unter www.airbaltic.com, über Aviareps (Tel.: 06105 206040, Fax: 06105 206048) oder in jedem Reisebüro gebucht werden.


AIR BALTIC CORPORATION (airBaltic) ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Mehrheitseiger sind der lettische Staat mit 52.6% der Anteile und die skandinavische Fluglinie SAS AB mit 47.2% der Anteile. Im Jahre 2003 betrug der Umsatz von airBaltic 49,7 Mio. EUR bei einem ausgewiesenen Gewinn von 1,6 Mio EUR. Im letzten Jahr beförderte die Gesellschaft 336.000 Passagiere. Gegenwärtig betreibt airBaltic direkte Flüge nach Amsterdam, Berlin, Brüssel, Kopenhagen, Dublin, Hamburg, Helsinki, Kiew, London, Minsk, Moskau, Oslo, Prag, Stockholm, Tallinn, Wien, Vilnius and Warschau, ab dem 1. Mai wird airBaltic zusätzlich Mailand anfliegen. Die Flotte von airBaltic umfasst drei Boeing 737-500, drei AVRO RJ 70 und sechs Fokker 50.

Pressekontakt:

SCHWARTZ Public Relations
Wiebke Reyer
Tel.: 089-211871-36
E-Mail: wr@schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wiebke Reyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 3485 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von airBaltic lesen:

airBaltic | 09.03.2007

airBaltic meldet erfolgreiches Geschäftsjahr 2006

Zusätzlich zu ihren derzeitigen Routen plant airBaltic im Sommer 2007 von Riga aus neue Flugziele anzusteuern – Heraklion (Kreta), Monastir, Palma de Mallorca, Larnaca, Rom, Athen, Dubai, Stavanger, Gomel – und die Häufigkeit der Flüge nach Pari...
airBaltic | 02.03.2007

airBaltic eröffnet Geschäftsstelle in St. Petersburg

Von Hamburg und Berlin nach St. Petersburg airBaltic fliegt jeweils acht Mal pro Woche von Hamburg und Berlin aus via Riga nach St. Petersburg. Die Flugzeit dauert etwa drei Stunden und 30 Minuten. Bei Buchung über das Internet sind One-way-Tickets...
airBaltic | 14.02.2007

airBaltic bringt das Reiseziel Baltikum näher

Wie im Flug von München nach Vilnius Reisende aus Süddeutschland dürfen sich freuen: Ab Freitag, 27. April 2007 legt airBaltic die Strecke zwischen München und Vilnius noch schneller zurück: Künftig setzt die Airline auf dieser Verbindung Masc...