info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Südwärme AG |

Objekt der Superlative

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Vor den Toren Münchens, in Unterschleißheim, ist nun als Ergänzung des BallhausForums das Hotel Dolce und Kongresszentrum Unterschleißheim entstanden, das riesige Tagungskapazitäten bietet. Südwärme liefert die benötigte Energie.


Vor den Toren Münchens, in Unterschleißheim, ist nun als Ergänzung des BallhausForums das Hotel Dolce und Kongresszentrum Unterschleißheim entstanden, das riesige Tagungskapazitäten bietet. Südwärme liefert die benötigte Energie. ...

Unterschleißheim: Bereits seit dem Jahr 2007 versorgt die Südwärme das BallhausForum, ein hochmodernes, äußert eindrucksvolles Veranstaltungs- und Kongresszentrum in Unterschleißheim, mit Strom, Wärme und Kälte. Nun ist im Verbund das Hotel Dolce Munich, ein Vier-Sterne-Plus-Hotel, in unmittelbarer Nähe, entstanden. Mit 255 Zimmern, einer Gesamtfläche von 4.704 qm Nutzfläche in 23 Tagungsräumen mit modernster Ausstattung, bietet dieses Designhotel zusammen mit dem BallhausForum alles, was heute für anspruchvolle Tagungen gebraucht wird. Das aufwendige Innendesign kombiniert bayerische Behaglichkeit mit zeitgemäßem Lifestyle. Edle Materialien ziehen sich durch das gesamte Haus, akzentuiert durch raffinierte regionale Details. Schon bei der Planung der Energiezentrale für das BallhausForum im Jahr 2006 wurden Platzreserven für eine weitere Ausbaustufe vorgesehen, dass das nun neu gebaute Hotel Dolce Munich im Rahmen eines Energie-Gesamtkonzepts mit einbezogen werden konnte. Die Wärme- und Kälteversorgung stellt Höchstansprüche an das Versorgungskonzept genauso, wie an den anschließenden Betrieb der Energieversorgungsanlagen. Das ortsansässige Südwärme-Kompetenzzentrum ITW GmbH konnte seine Detailkenntnisse und Erfahrungen mit dem BallhausForum voll in die Überlegungen für das Hotel Dolce Munich einbringen. So ist in Unterschleißheim Grundwasser in ausreichender Menge und wirtschaftlich erreichbarer Tiefe vorhanden. Dies beeinflusste das Energiekonzept entscheidend und brachte Südwärme mit ihrem Partner ITW den Zuschlag. Der enorm hohe Kältebedarf von 1.475
kW kann vollumfänglich über die Nutzung von Grundwasser zur Kühlung gedeckt werden. Gleichzeitig wird der Brunnen für den Betrieb einer Wärmepumpe genutzt. Ursprünglich war vorgesehen, für diese zweite Ausbaustufe eine weitere Wärmepumpe zu installieren. Zwischen 2005 (=Planungsphase BallhausForum) und 2009 (Planungsphase Hotel Dolce) haben sich die Rahmenbedingungen durch das neue KWK-Gesetz so geändert, dass der Einsatz eines Blockheizkraftwerkes zur Strom- und Wärmeversorgung aus Sicht des Betreibers die bessere Lösung darstellte. Spitzenlasten werden über Gas und Öl abgedeckt. Die Versorgung des Hotels erfolgt aus der Energiezentrale des BallhausForums über Fernleitungen (Wärme und Kälte). Der über das BHKW erzeugte Strom wird überwiegend im Objekt selbst genutzt. Durch diesen Energiemix kann sehr flexibel auf Energiepreisschwankungen reagiert werden. Die Heizlast beträgt 1.500 kW; die Kältelast 900 kW (BallhausForum: 1.200 kW und 575 kW). Die Wärme wird über ein 370 kW (240 kW elektrisch) Blockheizkraftwerk erzeugt mit einem 1.100 kW Gaskessel für die Spitzenlast (Ballhaus Forum: 250 kW Grundwasserpumpe und 1.000 kW Ölkessel. Die Kälte wird zu 100% über das Grundwasser mit einem Förderbrunnen 50 Liter pro Sekunde und einem Schluckbrunnen erzeugt (BallhausForum: dito. mit 40 l/s). Das Südwärme Energie-Contracting bietet dem Hotel Dolce Munich eine ganze Reihe entscheidender Vorteile gegenüber der Eigeninvestition und dem Eigenbetrieb. Es wurde eine Energieversorgung nach dem Prinzip der ganzheitlichen Wirtschaftlichkeit, vor allem unter Berücksichtigung des Lebenszyklus", umgesetzt. So rechnen sich die hohen Investitionskosten der Südwärme in Höhe von weiteren 730.000 Euro durchaus, weil damit eine dauerhaft in Verbrauch, Betrieb und Wartung kostengünstige, innovative Anlage realisiert werden konnte, die nicht nur die hohen gesetzlichen Auflagen (EnEV, EEWärmeG) erfüllt, sondern auch ökologische Vorteile bietet. Natürlich spielte bei dem Zuschlag für Südwärme auch die Übernahme des voll eigenverantwortlichen, professionellen Betriebs einer solch anspruchsvollen Anlage eine entscheidende
Rolle. Hier hatte das BallhausForum bereits exzellente Erfahrungen mit dem Südwärme-Kompetenzzentrum ITW gemacht. Übrigens: Das tolle Klima im Hotel Dolce Munich behagt auch lokaler Prominenz. Der FC Bayern übernachtet vor jedem Heimspiel im Hotel Dolce Munich in Unterschleißheim. Wenn das keine Referenz ist...



Südwärme AG
Gertraud Hanka
Max-Planck-Str. 5
85716 Unterschleißheim
089 / 321 706

www.suedwaerme.de



Pressekontakt:
QONTUR:marketing communications
Christoph Quattlender
Uhlandring 18
72829
Engstingen
quattlender@qontur.de
07129930180
http://ww.qontur.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Quattlender, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4372 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Südwärme AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Südwärme AG lesen:

Südwärme AG | 10.08.2011

Innovations- und Technikzentrum hat sich für maßgeschneidertem Südwärme-Energiekonzept entschieden

Mit gutem Beispiel voran. Das Innovations- und Technikzentrum Frankfurt (ITF) West hat sich für ein maßgeschneidertes Südwärme-Energiekonzept mit komplexer Anlagentechnik entschieden und nimmt damit eine Vorreiterrolle in Sachen modernster Ene...
Südwärme AG | 08.06.2011

Südwärme versorgt Krankenhaus Wertingen mit Wärme und Strom

Mit einem Neubautrakt verbessert Wertingen das Betten- und Serviceangebot des örtlichen Krankenhauses deutlich. Das bayerische Förderprojekt BioKlima ermöglichte die regenerative Energieversorgung. Unterschleißheim/Wertingen: "Mit der Inbetrie...
Südwärme AG | 13.04.2011

Südsee-Feeling am Titisee

Südsee-Feeling am Titisee. Dank ökologisch orientierter Energieversorgung bietet das Badeparadies Schwarzwald in Titisee-Neustadt seinen Gästen Badespaß mit Südsee-Feeling ohne Reue. Unterschleißheim/Titsee: Seit Mitte Dezember 2010 herrs...