info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QlikTech |

Autodesk führt QlikView als weltweiten Standard für Business-Intelligence-Dashboards ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


BI-Lösung überzeugt durch Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit


Düsseldorf, 21. Oktober 2010 – QlikTech (Nasdaq: QLIK), ein führender Anbieter von Business-Intelligence (BI)-Software, fügt seiner Kundenliste einen weiteren renommierten Namen zu: Autodesk, führender Anbieter von 3D-Design-, Konstruktions- und Unterhaltungssoftware, verwendet jetzt QlikView als Standard-Dashboard-Lösung für alle Business-Intelligence-Anwender. Die benutzerfreundliche Software unterstützt Autodesk ab sofort weltweit in jeder Niederlassung und bei sämtlichen Geschäftsprozessen.

„Wir haben uns für QlikView als weltweiten BI-Standard für Dashboards und Analysen entschieden, weil wir damit eine wirklich unternehmensweite Self-Service-BI-Anwendung realisieren können“, so Jeff Brzycki, CIO von Autodesk. „QlikView kombiniert die Benutzerfreundlichkeit, die Anwender von Consumer-Software kennen, mit der Leistungsfähigkeit einer BI-Lösung. Geschäftsdaten können nun schnell und intuitiv ausgewertet werden.“

Autodesk entschied sich aufgrund der hohen Skalierbarkeit und der unkomplizierten Anwendung für QlikView. Zudem ist die Lösung so flexibel, dass sie den Analyse- und Visualisierungsanforderungen aller Geschäftsbereiche entspricht. Schon in den ersten sechs Wochen des Einsatzes von QlikView nutzte Autodesk bereits elf Dashboards. Derzeit befinden sich 30 weitere in der Entwicklung – es wird untersucht, in welchen strategisch wichtigen Bereichen, darunter auch Finanzen und Vertrieb, QlikView zusätzlich eingesetzt werden kann. Autodesk möchte sich so einen besseren Überblick über Kunden- und Produktdaten der vergangenen 25 Jahre aus verschiedensten Quellen wie SAP® verschaffen. Ziel ist es, Umsatzchancen sowie Vertriebs- und Kundenservicemöglichkeiten noch besser zu identifizieren und zu nutzen.

QlikView zeigte beim direkten Produktvergleich schnell die Schwächen auf, mit denen traditionelle OLAP-Technologien, aber auch die In-Memory-Neulinge, zu kämpfen haben. Die einfache, assoziative Suchtechnologie macht QlikView nicht nur zu einer skalierbaren und flexiblen Lösung, sie benötigt auch weniger Ressourcen. Sie ist kostengünstig und sehr schnell einsatzbereit.

„Autodesk ist einer von vielen neuen Kunden, die belegen, dass sich die Vorteile von QlikView auch im Großkundenumfeld bezahlt machen. Als international innovatives Unternehmen kann Autodesk die Leistungsfähigkeit, den Nutzen sowie die Benutzerfreundlichkeit modernster Technologie sehr gut beurteilen“, erläutert Tim Wassman, Chef von QlikTech USA. „Autodesk ist ein ausgezeichnetes Beispiel für ein Unternehmen, das die Vorteile von QlikView voll ausschöpft. Unsere Lösung unterstützt einen sehr großen Anwenderkreis mit verwertbaren Daten und verhilft so zu schnelleren Geschäftsentscheidungen.“

Über QlikTech
Die leistungsstarke Business-Intelligence-Lösung von QlikTech ermöglicht es Unternehmen, schneller bessere Entscheidungen zu treffen. QlikView kombiniert unternehmensweite Analyse- und Suchfunktionalitäten mit der einfachen, benutzerfreundlichen Umgebung, die man von Office-Anwendungen kennt. Die assoziative In-Memory-Suchtechnologie hat neue Maßstäbe gesetzt. Mit ihr können Anwender in Echtzeit Informationen auswerten und intuitiv neue Einblicke in ihre Geschäftsdaten gewinnen. Im Gegensatz zu traditionellen BI-Lösungen trägt QlikView sofort zum Geschäftserfolg bei. Klassische BI-Anwendungen rentieren sich meist erst nach Monaten, Jahren oder gar nicht. Die Vorteile von QlikView machen sich bereits in Tagen oder wenigen Wochen bezahlt. Die Software kann direkt im Unternehmen installiert oder über die Cloud genutzt werden. Sie läuft auf mobilen Endgeräten ebenso erfolgreich wie auf dem Laptop und eignet für jeden Anwender und Unternehmen jeder Größe. QlikTech (NASDAQ: QLIK) mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat zahlreiche Niederlassungen auf der ganzen Welt. Gemeinsam mit über 1.100 Partnerunternehmen weltweit betreut QlikTech (NASDAQ: QLIK) mehr als 15.000 Kunden in über 100 Ländern.


Unternehmenskontakt QlikTech:
QlikTech GmbH
Judith Funk
Marketing Communications Manager
Rather Strasse 110a
D-40476 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211 - 58 668-0
Fax: +49 (0)211 - 58 668-599
E-Mail: presse@qliktech.com
Web: www.qliktech.de


Pressekontakt:
Octane PR
Katharina Scheurer
Line Manager
Baierbrunner Straße 15
D-81379 München
Tel: +49 (0)89 17 30 19-26
Fax: +49 (0) 89 17 30 19-99
E-Mail: qliktechgermany@octanepr.com
Web: www.octanepr.com


Web: http://www.qliktech.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Stumvoll, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 4492 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QlikTech lesen:

QlikTech | 23.01.2013

CeBIT 2013: QlikTech setzt auf Shareconomy, Big Data und Mobile BI

Düsseldorf, 15. Januar 2013 – Der CeBIT-Auftritt von QlikTech (NASDAQ: QLIK), dem führenden Anbieter von Business Discovery, steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Messe-Leitthemas Shareconomy und der Trends Big Data sowie Mobile Business Intellige...
QlikTech | 06.10.2011

Neue Partnerschaft: QlikTech stemmt Big Data mit seiner QlikView Business Discovery Plattform und Informatica

Düsseldorf – 05. Oktober 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) kooperiert mit Informatica, um seine Positionierung in großen Unternehmen zu stärken: Der Spezialist für Business Discovery, sprich anwendergesteuerte BI, wird mit Hilfe von Informatica ei...
QlikTech | 22.09.2011

Robert Schmitz ist neuer Director Partner Sales für die DACH-Region

Düsseldorf, 21. September 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) hat einen neuen Director Partner Sales: Robert Schmitz, 48, leitet ab sofort das Partnerprogramm des internationalen Business Intelligence (BI)-Anbieters in Deutschland, Österreich und der S...