info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GEWATEC Systemlösungen GmbH & Co. KG |

Unternehmensweite ERP/MES-Lösung stärkt Wettbewerbsposition

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Integriertes ERP/MES-System von GEWATEC beim Zulieferer 3-Tech installiert


Integriertes ERP/MES-System von GEWATEC beim Zulieferer 3-Tech installiert Wehingen, 22. Oktober 2010 - Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen konnte sich die 3-Tech GmbH in Emmingen von ihrer Gründung in 2007 an schnell eine feste Marktposition sichern. ...

Wehingen, 22. Oktober 2010 - Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen konnte sich die 3-Tech GmbH in Emmingen von ihrer Gründung in 2007 an schnell eine feste Marktposition sichern. Nach der Übernahme eines alten Unternehmens hatte Geschäftsführer Herrmann in kurzer Zeit neue Kunden gewonnen und die Produktion wieder hochgefahren. Ein entscheidendes Überzeugungsargument war dabei die moderne, integrierte Fertigungsorganisation auf Basis der ERP-Branchenlösung für die Medizintechnik von GEWATEC. Installiert wurde bei 3-Tech eine Komplettlösung mit den Modulen PPS, CAQ, BDE, MDE, KapPlan (Kapazitätsplanung) und KALK (Angebotskalkulation).

Das Systemhaus GEWATEC aus Wehingen bietet gerade auch mit seinen Branchenlösungen wie z.B. für Präzisionsteilefertiger, Drehteilefertiger, Stanzer, Kunststoffspritzer oder Automobilzulieferer sowie speziell auch mit der Lösung für die Medizintechnik kleinen und mittleren Unternehmen eine alle Unternehmensbereiche umfassende integrierte IT-Unterstützung für ihre Fertigungsabläufe (www.gewatec.com).

3-Tech-Geschäftsführer Dieter Herrmann überzeugte deshalb auch besonders die Erfahrung von GEWATEC im KMU-Markt.: "Wir suchten einen mit KMU erfahrenen ERP-Anbieter, der in einer integrierten ERP-Lösung alle unsere Erfordernisse erfüllen konnte." Nach seinen Worten war es entscheidend, eine integrierte Komplettlösung aus einer Hand einzuführen, sodass alle Bereichsmodule ohne Schnittstellen auf einer gemeinsamen Datenbasis kommunizieren können. "Damit haben wir Kosten für unterschiedliche Datenbasen und aufwendige Schnittstellenentwicklungen sowie Probleme bei späteren Releasewechseln vermieden." Zudem unterstütze die eingeführte Komplettlösung für die Medizintechnik ohne umständliche Anpassungen die speziellen Abläufe, die aufgrund der verschärften Richtlinien der FDA (Food and Drug Administration), der US-amerikanischen Zulassungs- und Überwachungsbehörde im Medizinbereich, notwendig seien. Zum Beispiel müssen die Materialien der medizinischen Handgriffe hohen, nachprüfbaren Qualitätsansprüchen genügen und unter anderem säure-, laugen- und sterilisationsbeständig sein. 3-Tech verwendet deshalb überwiegend hochtemperaturbeständige, thermoplastische Kunststoffe wie PEEK oder den neuen Werkstoff Propylux® (www.3-tech.de).

Wichtig war für 3-Tech der modulare Aufbau des GEWATEC -Systems, wodurch es schrittweise in Betrieb genommen werden konnte. Denn der normale Arbeitsbetrieb sollte möglichst unbeeindruckt weiterlaufen, was mit einem gewissen zusätzlichen persönlichen Einsatz auch gelang. Die Einführung des für 3-Tech unerlässlichen CAQ-Moduls ?GRIPS" (Grafisch-Interaktives-Prüfplanungs-System) verlangte vom Werker völlig neue und häufigere Prüfzeiten und Prüfprotokolle der Teile. Unterstützung erhält er dabei in vielen Arbeitsschritten der Qualitätsdatenerfassung vom CAQ-System. So wird der Werker grafisch interaktiv durch den Messvorgang und die gesamte Qualitätsdatenerfassung geführt.

Überwachen lassen sich die Messintervalle am ProVis (MDE/BDE)-Leitstandrechner, der beim Überschreiten des Zeitpunktes über eine Signallampe an der Maschine zum Messen auffordert. Alle Maschinen sind über Datenterminals an den ProVis-Rechner angebunden. An diesen PC im Netzwerkverbund werden die Maschinen- und Auftragsdaten online übermittelt und können somit in Echtzeit erfasst und im gesamten Netzwerk angezeigt werden. Während der ProVis-Leitstand die Nachbetrachtung der Aufträge optimiert, wird das klassische Leitstandsystem KapPlan zur Planung der Fertigungsressourcen wie Maschinen und Personal eingesetzt. Kapazitätsengpässe oder Störungen mit der Folge von Terminüberschreitungen sind sofort rot sichtbar und lassen sich einfach mit drag & drop-Verschiebung der Arbeitsvorgänge beheben.

Dieter Herrmann: "Eine integrierte ERP-Unterstützung der Fertigung auf dem neuesten Stand ist gerade auch für Kleinunternehmen ein entscheidendes Wettbewerbsmerkmal. Unsere integrierte EDV-Unterstützung hat von Anfang an in vielen Kundengesprächen überzeugt, sodass wir 2008 bereits über 20 Mitarbeiter beschäftigen konnten."



GEWATEC Systemlösungen GmbH & Co. KG
Peter Bauer, Vertriebsleiter
Groz-Beckert-Str. 4
78564 Wehingen
07426. 5290 - 0

www.gewatec.com



Pressekontakt:
Freier Fachjournalist
Eduard Rüsing
Wasgaustr. 19
76227
Karlsruhe
redaktion_ruesing@t-online.de
0721 . 403000
http://www.gewatec.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eduard Rüsing, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 504 Wörter, 4500 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GEWATEC Systemlösungen GmbH & Co. KG

Über GEWATEC GmbH:

GEWATEC zählt zu den führenden Anbietern von ERP/MES-Lösungen für Zulieferer der Branchen Automotive, Metallverarbeitung, Maschinenbau, Kunststoffspritzguss und Medizintechnik ( http://www.gewatec.com/index.html ). Das Systemhaus mit seinem Hauptsitz in Wehingen auf dem Heuberg, der Hochburg der Drehteileindustrie und im Kreis Tuttlingen, dem Zentrum für die Medizintechnik, entwickelt seit über 20 Jahren IT-Lösungen für die mittelständische Fertigungsindustrie.

GEWATEC ist ein Systempartner bei der Realisierung modular aufgebauter ERP/MES-Komplettlösungen. Von der computerunterstützten Angebotserstellung über die Produktions-Planung und -Steuerung, Maschinen- und Betriebsdatenerfassung bis hin zum Qualitätsmanagement bieten die Funktionsmodule von GEWATEC eine erprobte und funktionssichere Lösung. Alle Module sind einzeln ebenso lauffähig wie in einer Netzwerkumgebung in beliebiger Kombination miteinander. Bei bereits vorhandenen IT-Infrastrukturen und PPS-Systemen stehen umfangreiche Schnittstellen zu allen gängigen PPS-Systemen bereit.

Die GEWATEC Industrie-PCs, die eigens für die Erfassung von Maschinen- Prozess- und Qualitätsdaten entwickelt wurden und im eigenen Hause gefertigt werden, bilden die optimale Schnittstelle zwischen Mensch, Maschine, der Fertigung und dem GEWATEC-Leitstand. Mittlerweile betreut GEWATEC über 500 Kunden im In- und Ausland.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GEWATEC Systemlösungen GmbH & Co. KG lesen:

GEWATEC Systemlösungen GmbH & Co. KG | 10.08.2012

GEWATEC auf der AMB

Die Hausmesse, die alle zwei Jahre stattfindenden GEWATEC Technologie Tage (GTT), stand unter dem Motto: ‚Alles rund ums Drehteil‘. Sie wurde bereits zum zehnten Mal veranstaltet und lockt als Branchentreff Drehteilefertiger und die großen Herste...