info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stöger & Partner |

Vorbereitung auf die fortschreitenden Globalisierung: Ausbildung zum interkulturellen Business Trainer, Start 13. November 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die neue Terminreihe der Ausbildung zum 'Intercultural Business Trainer/Moderator (IBT/M) ®' von Stöger & Partner startet am 13. November 2010


Die neue Terminreihe der Ausbildung zum 'Intercultural Business Trainer/Moderator (IBT/M) ®' von Stöger & Partner startet am 13. ...

Im Zuge der immer weiter fortschreitenden Globalisierung begegnen sich zunehmend Menschen - im beruflichen wie privaten Umfeld - mit einem für sie jeweils fremden kulturellen Hintergrund. Die interkulturelle Begegnung stellt die Akteure vor neue Situationen, in denen angemessen kommuniziert und reagiert werden muss. Dies geschieht zunächst anhand der in der eigenen Kultur erlernten Handlungsmuster; um Missverständnisse aufgrund der falschen Einschätzung von fremdkulturellen Interaktionspartnern zu vermeiden, sind interkulturelle Trainings die ideale Weiterbildungsmaßnahme.

Insofern nehmen die Attraktivität des Berufsbilds und die Nachfrage am Arbeitsmarkt nach interkulturellen Trainern bzw. nach Personen, die in diesem Bereich eine Zusatzqualifikation aufweisen können, stetig zu. Eine gewisse Auslandserfahrung und Grundlagenkenntnisse der Erwachsenenbildung sind dabei unerlässlich, doch wird oftmals unterschätzt, welche weiteren Kompetenzen für die Vorbereitung und Durchführung von interkulturellen Trainings notwendig sind.

Um diese speziellen Kompetenzen zu erwerben, bietet Stöger & Partner ab dem 13. November wieder, die durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V. (DGIT) offiziell zertifizierte Ausbildung zum "Intercultural Business Trainer/Moderator (IBT/M) in 5 Modulen an 4 Terminen an.

Als Intercultural Business Trainer/Moderator (IBT/M) gewinnt man einen tieferen Einblick in die Funktionsweise von Kulturen und ihre Auswirkungen auf unser Verhalten. Man lernt die Strategien zur Entwicklung kultureller Synergien und zur Vermeidung kultureller Missverständnisse kennen. Man entwickelt Fähigkeiten und Fertigkeiten des interkulturellen Trainings und der Moderation. Darüber hinaus lernt man eine Bandbreite der gängigen Werkzeuge und Methodologien des interkulturellen Trainings kennen und kann die eigenen Schulungen und Trainings entwickeln und durchführen. Ferner setzt man sich intensiv mit den Prozessen der Besprechungs- und Workshopmoderation sowie der Teamentwicklung auseinander. Man erfährt außerdem die konkrete Anwendung geeigneter Moderationswerkzeuge.

Die Termine im Überblick:
Modul 1 IBT/M1: Train The Tainer: 13.-15.11.2010
Modul 2 IBT/M2: Developing intercultural training programmes: 16.-18.12.2010
Modul 3 IBT/M3: Effective Moderation: 20.-21.01.2011
Modul 4 IBT/M4: Implementing and designing simulations and activities: 22.-23.01.2011
Modul 5 IBTM/5: Beurteilung und Zertifizierung: 19.-21.02.2011

Veranstaltungsort: Paderborn

Weitere Informationen unter: www.international-hr.de/ibtm.html



Stöger & Partner
Gary Thomas
Technologiepark 12
33100
Paderborn
marketing@international-hr.de
05251 875432
http://www.international-hr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gary Thomas, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2765 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Stöger & Partner lesen:

Stöger & Partner | 28.11.2010

Was macht ein Virtuelles Team erfolgreich?

Virtuelle Teams sind, anders als die Bezeichnung es vermuten lässt, echte TEAMS. Sie agieren allerdings in der "digitalen Realität", das heißt, durch die Nutzung elektronischer Medien und Kommunikationstechnologien können die Teammitarbeiter unab...
Stöger & Partner | 18.11.2010

Weiterbildung - gerne gratis und effizient

Die berufliche Weiterbildung ist ein wichtiger Aspekt, nicht nur für die persönliche berufliche Zukunft, sondern auch für die Entwicklung von Unternehmen. So sollte jeder sich weiterbilden und zusätzliche Qualifikationen und Fähigkeiten erwerben...
Stöger & Partner | 10.11.2010

Austausch von Lernenden in ganz Europa möglich

Das EU-Programm für Lebenslanges Lernen fördert den Austausch von Lernenden in ganz Europa. Dazu stellt die Europäische Union mehrere Milliarden Euro zur Verfügung. Jedes Land bekommt von der zentralen EU-Stelle in Brüssel ein bestimmtes Förder...