info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PR-Akademie Rhein-Main |

Wandel im Online- und Content-Journalismus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


PR-Akademie Rhein-Main bietet attraktive Weiterbildung an ??


PR-Akademie Rhein-Main bietet attraktive Weiterbildung an ?? 24.10.2010- Sektglashalter, Hummerscherenknacker, Frühstücksdirektoren, Pressefritzen, PR-Trullas und PR-Fuzzies - PR-Profis müssen mit solchen Bezeichnungen leben - oder auch mit missgünstigen Bloggern. ...

24.10.2010- Sektglashalter, Hummerscherenknacker, Frühstücksdirektoren, Pressefritzen, PR-Trullas und PR-Fuzzies - PR-Profis müssen mit solchen Bezeichnungen leben - oder auch mit missgünstigen Bloggern. Was niemanden davon abhält, diesen Berufsweg einzuschlagen. Denn Öffentlichkeitsarbeit oder zu neudeutsch "Public Relations (PR)" ist ein spannendes und vielseitiges Berufs- und Arbeitsfeld.

Seit nunmehr zwei Jahren leitet Nadja Merl-Stephan (38) die PR-Akademie Rhein-Main von Ihrem Wohnort Laubach. "Die Nachfrage ist weiterhin steigend. Viele Journalisten wollen sich in diesem Berufsfeld weiterentwickeln, um ihre Berufschancen zu verbessern", erläutert Merl-Stephan. "Journalisten befinden sich in einem Wandel aufgrund des meist kostenlosen Contents im Internet. Verlage müssen einen neuen Weg finden, um Print- und Online-Inhalte effektiv zu vereinen. Und der PR-Fachmann muss heute viel mehr Medien und Instrumente bedienen können als noch vor fünf Jahren."??Wissen verdoppelt sich zurzeit alle drei Jahre. Eine normale Tagesausgabe der New York Times enthält mehr Informationen als ein Durchschnitts-Engländer im 17. Jahrhundert im Laufe seines ganzen Lebens zu lesen bekam - wenn er denn lesen konnte. Ende der 90er-Jahre war nach Untersuchungen der Durchschnitts-US-Bürger täglich 3.000 Marketing-Botschaften ausgesetzt. Oder in der Wissenschaft: In den letzten drei Jahren sind auf dem Arbeitsgebiet der Chemie mehr Aufsätze veröffentlicht worden als in der gesamten Geschichte der Chemie bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Zahl professioneller Journalisten nimmt infolge der Medien- und Aufgabenverdichtung kontinuierlich ab - trotz zusätzlicher neuer Aufgabenfelder im Online- und Content-Journalismus. ??Demgegenüber erkennen immer mehr Organisationen, Firmen, Verbände, Institutionen und auch freie Berufe die Notwendigkeit von professioneller Öffentlichkeitsarbeit. Die Zahl der PR-Fachleute nimmt somit zu, der Bedarf steigt. In den USA werden heute fast 80 Prozent des Nachrichteninhaltes von PR-Stellen initiiert, im deutschsprachigen Raum sind es im Vergleich fast 70 Prozent. In den USA und Kanada ist das Verhältnis Journalist zu PR-Fachmann heute 1:2, in Australien und West- und Nordeuropa 2,5:1, in Asien 4:1, in Afrika und den arabischen Staaten 5:1 und in den GUS Staaten fast 6:1, so Untersuchungen des cc, die die Chancen in der Aus- und Weiterbildung in Kommunikationsberufsfeldern belegen. ??Die Wege zur Public Relations Fachkraft sind vielseitig. Die PR-Akademie Rhein-Main und das communication college bietet eine Ausbildung an, die die Teilnehmer dazu befähigt, Prüfungen zum "Fachwirt für Public Relations" zu betsehen. Damit gehört die IHK-Fachwirt-Prüfung (wird von der IHK Köln einmal im Jahr angeboten) zu den ersten staatlichen Prüfungsinstitutionen außerhalb einer Universität im deutschsprachigen Raum.
?Wenn es um die Qualitäten eines guten PR-Profis geht, sind sich die Experten einig: So genannte "Hard skills" (fachliche Qualifikation) und "soft skills" (soziale Kompetenz) sind gleichermaßen wichtig. "Eine gute PR-Frau und ein guter PR-Mann sollten zwei Talente besitzen: Rationale sowie emotionale Intelligenz", fasst Ingo Reichardt, Leiter des communication college, zusammen. Zielorientiertes, analytisches Denken ist also genauso gefragt wie Kreativität und Teamfähigkeit. Wichtig ist außerdem rhetorisches Talent, eine schnelle Auffassungsgabe sowie die Fähigkeit, Wissen situationsübergreifend anwenden zu können, und stressresistent sollte man sowieso sein.

Der nächste PR-Ausbildungskurs beginnt am 15. Januar 2011. Es sind noch Plätze frei.


Presse:
Nadja Merl-Stephan
Im Schloss 4 -
35321 Laubach
T. 0 64 05-95 00 72
Air 0174. 31 72 401
presse@pr-akademie-rheinmain.de
www.pr-akademie-rheinmain.de


PR-Akademie Rhein-Main
nadja merl-stephan
im schloss 4
35321
Laubach
info@pr-akademie-rheinmain.de
06405-950075
http://www.pr-akademie-rheinmain.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nadja merl-stephan, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 500 Wörter, 3984 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PR-Akademie Rhein-Main


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PR-Akademie Rhein-Main lesen:

PR-Akademie Rhein-Main | 18.01.2011

PR-Akademie Rhein-Main bereitet auf die PR-Fachwirt-Prüfung vor

Frankfurt, 18.1.2011. Seit vier Jahren bildet die PR-Akademie Rhein-Main Kommunikationsschaffende aus. Der Kurs bereitet die Teilnehmer vor, die IHK-Prüfung zum PR-Fachwirt absolvieren zu können. Die IHK Köln ist derzeit die einzige IHK, die d...
PR-Akademie Rhein-MAin | 05.01.2011

PR-Akademie Rhein-Main: noch Plätze frei für Januar-Kurs

Im September 2011 wieder Prüfung zum PR-Fachwirt in Köln Frankfurt, 5.1.2011. Und wieder haben Teilnehmer des Präsenzkurses der PR-Akademie Rhein-Main die Möglichkeit, zwei PR-Abschlüsse zu absolvieren: zum „PR-Fachwirt (IHK)“ und/ode...
PR-Akademie Rhein-Main | 10.11.2010

PR-Berater werden beim communication college

Im Trend: Präsenzausbildung in Frankfurt Frankfurt am Main - Der PR-Weiterbildungsanbieter communication-college.org (cc) schließt offiziell seine Kurse mit dem Abschluss PR-Berater, resp. PR-Referent (engl. PR Consultant) ab. Dem cc-Antrag wu...