info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eurolaser GmbH |

eurolaser – Der Lasersystem-Spezialist für alle Kunststoffe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Auch in diesem Jahr präsentiert die eurolaser GmbH auf der K 2010 innovative Lasersysteme für höchste Ansprüche:

Diesjähriges Highlight ist ein bewährtes Laserschneidsystem der LCS-Serie mit einem 400 Watt Synrad sealed CO2Laser. „Leistung ist unsere besondere Stärke, nicht nur im Hinblick auf die Lasergröße“ erklärt der erfahrene Applikationsingenieur Peter Neumann. Ausgerüstet mit einer speziell entwickelten Automatisierungstechnik - dem Shuttletisch-System - durch das sich eine Produktivitätssteigerung von bis zu 70% erzielen lässt, setzt das 1000-fach bewährte Präzisions-Schneidsystem jetzt ganz neue Maßstäbe in der Produktivität der Laserbearbeitung. Der große Vorteil dieser genialen Option liegt darin, die Materialträger jeweils binnen 4 Sekunden einfach auszutauschen und das System somit für den folgenden Bearbeitungszyklus schon wieder bereit zu stellen. Außerdem stehen verschiedene Materialträger Konzepte je nach Anforderungen zur Verfügung. Zeitgleich können auf dem ausgetauschten Materialträger, die bereits bearbeiteten Materialien ergonomisch günstig entnommen, und der Tisch erneut bestückt werden. Das Shuttletisch-System lässt sich dabei ganz einfach bedienen und sorgt für eine Produktivitätssteigerung, welche die Anschaffung eines Zweitsystems oft erübrigt.

Die richtige Kombination von sinnvollen Optionen macht den Unterschied:
Lasersysteme werden seit einigen Jahren bereits mit automatischen Kamera-Erkennungssystemen erfolgreich ausgestattet. So können gedruckte Passermarken, Kanten oder andere kontrastreiche Konturen visuell eingescannt werden. Damit wird die Lageposition des Werkstückes exakt erkannt und für die weitere Bearbeitung berücksichtigt. Eine intelligente Auswertung der Positionsmarken ermöglicht jetzt zudem eine Kompensation der Dimensionen, ganz nach den Wünschen und Anforderungen der Anwender. Dies dient der Optimierung oder Anpassung an die erforderliche Maßhaltigkeit. Eine sinnvolle Ergänzung nicht nur für die Qualitätssicherung.

Lasergraviersysteme und weiter gedacht:
Durch fortwährende und innovative Weiterentwicklungen wird eurolaser sein aktuelles Lasergraviersystem am Beispiel des XS-610 unter Beweis stellen. Nicht nur seine extrem hohe Gravurgeschwindigkeit von fast 4.000 mm/Sek. oder die hohe Auflösung von bis zu 1200 dpi können sich im Markt sehen lassen. Die XS-Serie bietet darüber hinaus viel mehr als man es auf den ersten Blick erkennen kann. Dabei profitieren die Features von den Erfahrungen und Erfolgen seiner größeren Brüder die seit Jahren erfolgreich im Einsatz stehen. Auch die Graviersysteme besitzen heute eine automatische Kameraerkennung, bieten sogar beste Schneidqualitäten auf verschiedenen Tischkonzepten, beinhalten die obligatorische Rundgravuroption, stellen eine optimale Durchladefunktion sicher und eurolaser bietet einen einsetzbaren Conveyor für die Bearbeitung von Rollenmaterial an. Eine Kombination in Richtung Automatisierung, die in dieser Größenklasse seines gleichen sucht.

Produktmarkierungen vom Feinsten:
Für technische Markierungen, Fälschungssicherungen, Barcodes auf Produkten, Seriennummern usw. stellt eurolaser den neuen QuickMark, ein CO2-Laser Markiersystem, zur Schau. Dieser kompakte Laser-Scanner überzeugt durch hohe Prozessgeschwindigkeiten, eine sehr hohe Auflösung sowie seine Flexibilität in den Anwendungen und diverser Integrationsmöglichkeiten. Der QuickMark lässt sich sowohl als Handarbeitsplatz nutzen, aber auch in Fertigungslinien integrieren. Bewährte Komponenten, innovative Ideen und praxisgerechte Abstimmungen von der Applikation bis zur Produktion bei seinen Kunden. Dafür verbürgt sich das Unternehmen auch dieses Jahr wieder auf der K.

eurolaser, der Spezialist in Sachen Lasertechnik, wird Sie in Halle 3 auf dem Stand E36 begrüßen.


Web: http://www.eurolaser.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Th. Brandt (Tel.: +49 (0) 4131 / 9697-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 451 Wörter, 3751 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: eurolaser GmbH

eurolaser wurde im September 1994 u.a. von Dipl.-Ing. Matthias Kluczinski und Dipl.-Ing. Holger Hasse gegründet mit dem Ziel, die Lasertechnik in der Materialbearbeitung industriell und im Handwerk weiter voran zu treiben.

Das Unternehmen entwickelt und konstruiert Bearbeitungsmaschinen die mit etablierter Lasertechnologie ausgestattet den unterschiedlichsten Kunden- und Anwenderapplikationen entsprechen. Neben der Entwicklung von speziellen Systemvarianten liegt dem Maschinenbau ein durchgängig modulares Konzept zu Grunde, welches eine in diesem Marktsegment unvergleichliche Anwendungsvarianz garantiert.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von eurolaser GmbH lesen:

eurolaser GmbH | 11.11.2011

LED Backlight Panels – Lasergraviert!

Gleichmäßige Flächenbeleuchtung durch LEDs Großflächige, flache Hintergrundbeleuchtungen werden in zahlreichen Bereichen eingesetzt und die Nachfrage nach leuchtstarken Lösungen steigt stetig. LEDs (lichtemittierende Diode) sind kostengüns...
eurolaser GmbH | 28.10.2011

Die Laser-Lüge

Die Laserleistung für Materialbearbeitungslaser wird üblicherweise in W [Watt = Energie pro Zeit] angegeben. Die Angabe der Nutzleistung ist jedoch nicht genormt und somit bei Angeboten unterschiedlicher Systemhersteller oft nicht direkt vergleichb...
eurolaser GmbH | 14.10.2011

Anwenderbericht aus der Acrylbranche

Der Spezialist für die Herstellung, Weiterverarbeitung und Gestaltung von Kunststoff- produkten für Industrie und Handel wurde vor einem knappen halben Jahrhundert in Manchester (UK) gegründet. Dabei kamen alle Fertigungs- und Bearbeitungsarten, w...