info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
New Mobility Forum |

New Mobility Forum: Green Energy - Wegbegleiter Prof. Palz referiert in memoriam Dr. Hermann Scheer (? 14.10.2010)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Wechsel zu erneuerbaren Energien ist für unsere Gesellschaft eine große Herausforderung. Wie diese gemeistert werden kann und wann wir das Solarzeitalter endgültig erreichen werden, wird Prof. Dr. Wolfgang Palz, Vorstandsmitglied des Weltrates für Ern


NEW MOBILITY FORUM - Facts -Kongress für alternative Energie- & Mobilitätsformen -Schwerpunkte 2010: GREEN ENERGY | SMART SYSTEMS | E-MOBILITY - Mittwoch, 10. November bis Freitag, 12. November 2010 - Blumenhalle bzw. Blumenhotel in St. Veit an der Glan/Kärnten - Veranstalter: Institut für Technologie und Alternative Mobilität in Kooperation mit dem Land Kärnten - Fachkongress in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation & Technologie sowie dem Klimafonds -Anmeldeschluss: 30. Oktober 2010 \r\n

Klagenfurt, Oktober 2010: Die Abhängigkeit vom Erdöl ist gewaltig: Mit 2 % am Endenergieverbrauch ist dieser fossile Energieträger der wichtigste weltweit. Allerdings können in absehbarer Zeit nur mehr Teile des Bedarfs mit Erdöl gedeckt werden. Die Suche nach Alternativen läuft bereits auf Hochtouren. Mit GREEN ENERGY, also erneuerbaren Energieträgern, kann sich Österreich von der Öl-Abhängigkeit befreien. Doch in welchem Zeitraum ist ein Wechsel zu erneuerbaren Energien möglich und welche Herausforderungen müssen dabei bewältigt werden? Fragen, die beim zweiten NEW MOBILITY FORUM vom 10. bis 12. November 2010 in St. Veit an der Glan beantwortet werden.

Kärnten - stark und energieautark mit Green Energy
Das natürliche Angebot an Wind-, Biomasse- und Sonnenenergie, Wasserkraft
und Erdwärme übertrifft den weltweiten Energieverbrauch um ein Vielfaches.
Die Internationale Energieagentur IEA geht davon aus, dass bis 2030 mehr als ein Viertel und bis 2050 sogar die Hälfte des weltweiten Energieverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt werden kann. Kärnten war schon immer Vorreiter in der Nutzung von Energie - beginnend mit der Wasserkraft. Durch die zunehmende Bedeutsamkeit energieautarker Brennstoffe ist nun auch die Verwendung von Windkraft, Biomasse und Photovoltaik stark gestiegen. So entsteht in Kärnten gerade das größte Photovoltaik-Kraftwerk Österreichs rund um die Sonnenstadt St. Veit an der Glan sowie das erste alpine Windkraftwerk auf der Petzen.


Außerdem ist Kärnten mit Vorzeigefirmen und Weltmarktleadern wie KIOTO, WINDTEC, GREENONETEC mittlerweile ein Zentrum für GREEN ENERGY geworden. Landeshauptmann Gerhard Dörfler hat daher 2010 das NEW MOBILITY FORUM um alternative Formen erweitert. "Der effiziente und sinnvolle Einsatz von Energie in privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereichen der Mobilität, insbesondere erneuerbare Energie, ist für unser Bundesland extrem wichtig und erhält sowie verbessert die Lebensqualität aller", sagt der Kärntner Landeshauptmann und ergänzt: "Green Energy trägt zur gesunden Entwicklung unseres Lebensraumes und einem starken, energieautarken Wirtschaftsstandort bei. Mein klares Ziel ist es, Kärnten zu einer energieautarken Vorzeigeregion in Europa zu machen."


Programmänderung aus einem traurigen Anlass
Zu dem Kongress-Schwerpunkt GREEN ENERGY wurden internationale Experten eingeladen, allen voran Keynote Speaker und Alternativ-
Nobelpreisträger Dr. Hermann Scheer. Am vergangenen Wochenende erreichte uns die Nachricht seines plötzlichen Todes. In memoriam an Europas
herausragendsten Energiepolitiker wird sein langjähriger Weggefährte und
Vorstandsmitglied im WCRE Prof. Dr. Wolfgang Palz sein Referat übernehmen. Als Berater der Europäischen Union setzt er weltweit Energieprojekte um. Sein
2010 herausgekommenes Buch "The Emergence of Electricity from the Sun"
widmet sich der Wichtigkeit der Nutzung von Sonnenenergie. Weiters freuen wir uns, dass neben DI Heimo Aichmaier (BMVIT) auch
Autodesigner & MINDSET-Vater Prof. Paolo Tumminelli mit seinem Einblick in
die elektromobile Zukunft unseren Kongress eröffnen wird. Aber auch Branchen-Experten aus der Wirtschaft sind zu Gast beim NEW
MOBILITY FORUM und teilen ihr Wissen über die alternativen Formen der
Energiegewinnung. Mag. Gerhard Rabensteiner, Geschäftsführer der KPV Solar GmbH, wird die Kongressbesucher mit dem Thema Photovoltaik vertraut
machen. DI Martin Fischer, Geschäftsführer von AMSC Windtec, wird einen Einblick in die global erfolgreiche Verwendung von Windkraft geben.
DI Dr. Gerd Schauer, Senior Technology Manager der VERBUND AG, wird sich
mit der Synergie von erneuerbaren Energien und Elektromobilität beschäftigen. Dies als Auszug aus dem ersten Themenblock GREEN ENERGY, alle weiteren
Referenten der anderen Themenschwerpunkte finden Sie auf
www.newmobilityforum.at.


New Mobility Forum
Katharina Banfield-Mumb
Linsengasse 57
9020
Klagenfurt
presse@newmobilityforum.at
0043-664- 24 80 702
http://www.newmobilityforum.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katharina Banfield-Mumb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 4084 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von New Mobility Forum lesen:

New Mobility Forum | 15.10.2010

New Mobility Forum: Österreichs Kongress rund um alternative Energie- & Mobilitätsformen

Das NEW MOBILITY FORUM wurde 2009 vom Land Kärnten unter Landeshauptmann Gerhard Dörfler ins Leben gerufen und wird in den kommenden Jahren als themenspezifische Kommunikationsplattform rund um die Themen alternative Energie- & Mobilitätsformen au...