info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MIPS Technologies |

MIPS Technologies tritt TSMC IP-Allianz bei, um Time-to-Market seiner Kunden zu beschleunigen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Unternehmen teilen Design-, Technologie- und Roadmap-Informationen, um MIPS® IP-Cores für TSMCs Prozesstechniken zu optimieren


Unternehmen teilen Design-, Technologie- und Roadmap-Informationen, um MIPS® IP-Cores für TSMCs Prozesstechniken zu optimieren MIPS Technologies tritt dem TSMC Soft-IP-Alliance-Programm bei, um die Time-to-Market seiner Kunden zu beschleunigen. ...

MIPS Technologies tritt dem
TSMC Soft-IP-Alliance-Programm bei, um die Time-to-Market seiner Kunden zu
beschleunigen. Über das Soft-IP-Programm bietet TSMC spezielle
Designdokumente und Technologie-Informationen, sodass MIPS und andere
Allianzpartner IP-Cores für TSMCs Prozesstechniken optimieren können. Beide
Unternehmen arbeiten auch an einer Anpassung der Roadmap, um die sofortige
Einsetzbarkeit des IP-Know-hows zu beschleunigen.

"Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit TSMC durch den Beitritt zur IP-
Alliance auszubauen", betont Art Swift, Vice President Marketing und
Business Development bei MIPS Technologies. "Durch den gemeinsamen Zugriff
auf Design-, Technologie- und Roadmap-Informationen können TSMC und MIPS
sich noch besser aufstellen und die Entwicklungsarbeit vieler Kunden
beschleunigen, die mit TSMC als Fab-Partner zusammenarbeiten."

"Die Kombination aus TSMCs führender Foundry- und Fertigungstechnik mit
MIPS Technologies" Soft IP Cores ermöglicht Kunden, bei ihren SoC-Designs
frühzeitig zwischen Stromaufnahme, Leistungsfähigkeit und Halbleiter-
Flächenbedarf abzuwägen", so Dan Kochpatcharin, Deputy Director IP
Portfolio Marketing bei TSMC. "Bei der Einhaltung enger Marktfenster gewinnt
dieser Aspekt immer mehr an Bedeutung."

TSMCs neues Soft-IP-Programm bereichert das IP-Alliance-Angebot von TSMC
und beflügelt die Soft-IP-Innovation und IP-Wiederverwendung durch TSMCs
Open Innovation Platform? Initiative.



MIPS Technologies
Büchmann
Berghauser Strasse 62
42859 Remscheid
+49 2191 900 200

www.mips.com



Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435
Erding
beate@lorenzoni.de
+49 8122 55917-0
http://www.lorenzoni.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni-Felber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 189 Wörter, 1799 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MIPS Technologies lesen:

MIPS Technologies | 11.08.2011

Loongson lizensiert MIPS32 und MIPS64 Architektur für Embedded und Computeranwendungen

SUNNYVALE / Calif. - 8. August 2011 - Loongson hat die MIPS32® und MIPS64® Architektur zur weiteren Entwicklung von MIPS-Based? Loongson CPU Cores lizensiert. Sie sollen in Anwendungen angefangen bei Hig-End Computing, über Cloud Server und Termin...
MIPS Technologies | 02.08.2011

Lauterbach TRACE32 unterstützt MIPS32 M14K Cores

SUNNYVALE/USA und HÖHENKIRCHEN-SIEGERTSBRUNN/D - 2. August 2011 - Ab sofort bieten die TRACE32® Debugger von Lauterbach Unterstützung für die MIPS32® M14K? und M14Kc? Prozessorkerne von MIPS Technologies. Dank der fortschrittlichen Code Kompress...
MIPS Technologies | 14.07.2011

MIPS Technologies erhält Auszeichnungen für innovative Lösungen, die auf der China IC Expo 2011 vorgestellt wurden

SUNNYVALE, Calif/USA - 12. Juli 2011 - MIPS Technologies hat zwei Auszeichnungen für innovative Lösungen erhalten, die auf der China IC Expo 2011 vom 28. bis 29. Juni im Shenzhen Convention and Exhibition Centre demonstriert wurden. Die Organisator...