info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan |

"Vegane Schnupperwochen" zum Weltvegantag am 1. November - für Tiere, Umwelt und Gesundheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ist die Welt überhaupt noch zu retten? - Nun, die vegane Lebensweise benötigt und beschreibt keineswegs "Weltuntergangs-Hypothesen". Die einfache Botschaft lautet vielmehr: "Wenn Du etwas verändern möchtest gegen Tierausbeutung sowie für Deine Gesundheit,


Ist die Welt überhaupt noch zu retten? - Nun, die vegane Lebensweise benötigt und beschreibt keineswegs "Weltuntergangs-Hypothesen". ...

"Schlachten ist kein Tierschutz - ebenso wie Herzgefäßerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes, Nierensteine, Grauer Star und viele weiteren Krankheiten nicht von einer gesunden, sondern einer tierproduktreichen Fehlernährung kommen. Eine ausgewogene und vegane Ernährung wird hingegen von vielen Ärzten und Organisationen bereits als Prävention gegen die üblichen Zivilisationskrankheiten empfohlen", so Pressesprecherin Stephanie Johanna Goldbach.

Anlässlich des Weltvegantages am 1. November geben die veganen Schupperwochen vom Samstag, den 6. November, bis Samstag, den 20. November 2010, in Berlin einen Einblick in die vegane Lebensweise - weit über den Tellerrand hinaus.

Die veganen Schupperwochen beinhalten einen Kochkurs mit Björn Moschinski (VeganHeadChef.com) und Irina Itschert (rezeptfuchs.de), einen Showroom mit veganen Produkten zum Testen und Probieren, Personal Coaching sowie einen Restaurantpass für Berlins vielfältige veganen Gastronomieangebote. In umfangreichen Vorträgen und Workshops wird erklärt, wie wichtig die Ernährung bei so wichtigen Themen wie Gesundheit, Ökologie und Tierschutz ist.

Von den Teilnehmenden wird nicht erwartet, dass diese abschließend vegan werden. Vielmehr wollen wir dazu beitragen, gängige Vorurteile gegenüber der veganen Ernährung und Lebensweise abzubauen. Anmeldungen, auch gerne für Pressevertreter, sind über folgenden Link möglich:
http://www.berlin-vegan.de/aktivitaeten/schnupperwochen/

Die veganen Schnupperwochen werden vom Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan, von der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt als Träger des Projekts sowie dem Vegetarierbund Deutschland e.V. organisiert.

"Eine gut geplante vegane oder andere Art der vegetarischen Ernährung ist für jede Lebensphase geeignet, inklusive während der Schwangerschaft, Stillzeit, Kindheit und in der Pubertät ..." (American Dietetic Association, größte US-amerikanische Vereinigung von Ernährungsexperten mit rund 70.000 Mitgliedern)



Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan
Stephanie Johanna Goldbach
Turiner Strasse 10
13347
Berlin
Info@tierschutz-Infodienst.de
0172-999 06 39
http://www.berlin-vegan.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephanie Johanna Goldbach , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 2185 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan lesen:

Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan | 16.08.2010

Vegan-Vegetarisches Sommerfest in Berlin am Sa., den 21.08.2010

Nach den Erfolgen von 2008 und 2009 findet am Samstag, den 21. August 2010, von 11 bis 20 Uhr Berlins größtes und buntestes Vegan-Vegetarisches Sommerfest für Kinder und Erwachsene auf dem Breitscheidplatz vor der Kulisse der Gedächtniskirche sta...