info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PFALZKOM | MANET |

Endlich „drin“ – der erste Kunde „Im Bieth“ ist an die Telekommunikation angeschlossen – mit moderner Glasfasertechnologie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Vor kurzer Zeit sind die Stadtwerke Heidelberg und die PFALZKOM | MANET mit einer innovativen Lösung, dem „Open-Access-Modell“, für das kabellose Neubaugebiet „Im Bieth“ eingesprungen. Heute freut sich Herr Rieker, der erste Kunde im Neubaugebiet „Im Bieth“, dass er angeschlossen ist, endlich telefonieren und im Internet Daten austauschen kann – und das mit einem Highspeed-Glasfaseranschluss. „Wir sind sehr zufrieden mit dieser Lösung“, betont Herr Rieker, „insbesondere der leistungsstarke Glasfaseranschluss sichert auch für die nächsten Jahre eine optimale Anbindung an die Telekommunikation.“ „Zudem können wir den Anbieter frei wählen“, ergänzt Herr Rieker. Er ist Geschäftsführer im „Forschungszentrum Informatik“ (www.fzi.de) in Karlsruhe und weiß daher wie wichtig eine moderne Anbindung an die Telekommunikationsnetze ist. „Ich freue mich über die hohe Leistungsfähigkeit des Netzes und habe ein beruhigendes Gefühl, denn die Aufstockung in eine höhere Bandbreite kann jederzeit erfolgen“, beschreibt Rieker. Somit ist sichergestellt, dass das Gebiet „Im Bieth“ auch zukünftig über genügend Ressourcen verfügen wird und momentan die modernste Infrastruktur auf Glasfaserbasis bieten kann.

Die Stadtwerke Heidelberg haben in dem Neubaugebiet ein Glasfasernetz verlegt; dabei kam ihnen ihre Praxis, die standardmäßige Verlegung von Leerrohren, die schnelle Reparaturen und Nachbesserungen ermöglichen, zu Gute. Die beiden Unternehmen konnten damit sogar ihren knappen Zeitplan übertreffen; ursprünglich war es das Ziel, dass die Technik den ersten Bewohnern Ende Oktober zur Verfügung steht. „Die hervorragende Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten hat den Prozess beschleunigt“, betont Alfred Kappenstein, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Netze. „Selbst das Wetter hat sich kooperativ gezeigt.“

Für die Bewohner des Neubaugebiets hatte die lange Wartezeit auch etwas Positives: Kein anderes Gebiet in der Stadt Heidelberg hat die technischen Möglichkeiten für solch hohe Übertragungsraten wie „Im Bieth“, und auch das „Open-Access-Modell“ des Anbieters PFALZKOM | MANET, bei dem die Kunden ihre Anbieter unabhängig vom Netz frei wählen können, ist in Heidelberg bisher einmalig.

Die PFALZKOM | MANET übernimmt „Im Bieth“ hierbei eine Doppelrolle. Als Netzbetreiber stellt der seit 1998 etablierte regionale Telekommunikationsanbieter den Netzbetrieb sicher. Auf Basis des „Open-Access-Modells“ schafft die PFALZKOM I MANET anderen Telekommunikationsunternehmen die Möglichkeit, den Kunden eigene Dienste auf derselben Netzinfrastruktur anzubieten. Natürlich bietet das Unternehmen den Kunden auch die Möglichkeit, Telekommunikationsdienstleistungen direkt zu beziehen. Unter dem Label PREMIUM.TK haben Kunden, wie Herr Rieker, die Möglichkeit zwischen verschiedenen Tarifmodellen zu wählen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mathias Romanowicz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 368 Wörter, 2899 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PFALZKOM | MANET lesen:

PFALZKOM | MANET | 22.12.2010

Scheckübergabe an die „Waldpiraten“ - ein Projekt der Deutschen Kinderkrebsstiftung (Heidelberg)

PFALZKOM | MANET spendet gemeinsam mit Kunden 3 x 1.000.- EUR an karitative Einrichtungen in der Region. - Heilpädagogisches Kinderheim, „Haus Mirabelle“ (Ladenburg) - „Waldpiraten“ ein Projekt der Deutschen Kinderkrebsstiftung (Heidelberg) ...
PFALZKOM | MANET | 16.12.2010

Scheckübergabe an das Heilpädagogisches Kinderheim, „Haus Mirabelle“ (Ladenburg)

Bereits 2008 hat die PFALZKOM | MANET unter dem Motto „SIE WÜNSCHEN – WIR SPENDEN!“ eine Charity-Aktion ins Leben gerufen und fordert zu Weihnachten ihre Kunden auf, Vorschläge für wohltätige Einrichtungen zu machen. Auch dieses Jahr wurden wi...
PFALZKOM | MANET | 15.09.2010

DATACENTER Rhein-Neckar geht in Betrieb

So haben mittelständische Unternehmen im DATACENTER Rhein-Neckar jetzt die Möglichkeit, geschäftskritische Systeme und Anwendungen an eines der sichersten und effizientesten Rechenzentren Deutschlands auszulagern - ohne Investitionen am firmeneige...