info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NOIZGATE Records |

NOIZGATE Records & ROUGH TRADE vereinbaren Zusammenarbeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Kölner Musik-Distributor übernimmt weltweiten Vertrieb des Labels


Bielefeld, Köln, 27. Oktober 2010

Gute Neuigkeiten gibt es für die Freunde von Deathcore, Electrocore und Indietronic. Das junge Bielefelder Szenelabel NOIZGATE Records und der etablierte Kölner Musikvertrieb ROUGH TRADE Distribution vereinbaren eine
weltweite Zusammenarbeit. Ab 2011 sorgt ROUGH TRADE dafür, dass die neuen Veröffentlichungen von NOIZGATE bei Musikhändlern vor Ort in den Regalen stehen. Für das nächste Jahr stehen etwa 6-8 Neuerscheinungen auf dem Programm, darunter die neuen Alben der Berliner Deathcore-Pioniere von „PLACENTA“ und der Münsteraner Metal-Geheimwaffe „Disposed to Mirth“.

Unterdessen wird die konkrete Zusammenarbeit der beiden Unternehmen mit dem neuen Album der angesagten Indietronic-Band "INFIGHT" begonnen. Die vier Freiburger sind aktuell noch bis Ende Oktober auf ihrer "DISCOLAND Tour" in Deutschland unterwegs und gehen danach ins Studio. Mit dem Release der Platte ist in der ersten April-Hälfte 2011 zu rechnen.

NOIZGATE Records besetzt mit seinen fokussierten Musik-Genres einige der angesagtesten Szenen der aktuellen Jugendkultur und jungen Metal-Generation. Für den führenden deutschen Indie-Vertrieb ROUGH TRADE bedeutet die Zusammenarbeit somit eine echte Erweiterung des musikalischen Spektrums und eine Abrundung des Portfolios im härteren Musiksegment.
Matthias "Botsch" Böttcher, Director Sales & Repertoire Development der GoodToGo / Rough Trade / Groove Attack – Gruppe: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit NOIZGATE Records. Das Label gehört zu den Vorreitern der zurzeit aufblühenden neuen Metal-Generation und wir sind froh, dass wir die Entwicklung dieser jungen Szene zusammen mit NOIZGATE-Kollegen von Anfang an begleiten können."
"Für uns und unsere Bands stellt die Partnerschaft mit ROUGH TRADE einen wichtigen Meilenstein dar. Die Company ist seit fast 30 Jahren am Markt und verfügt über langjährige und erfolgreiche ertriebskooperationen in der ganzen Welt. Genauso wie wir, sehen die Kölner Kollegen die ganze Zusammenarbeit als Aufbauprojekt mit großem Potential ... für uns war dies einer der Hauptgründe für die Entscheidung für ROUGH TRADE." fügt Marcus Hartmann, Geschäftsführer der NUVINCI GmbH hinzu.


NOIZGATE Records / NUVINCI GmbH

NOIZGATE Records wurde im Jahre 2009 als Spartenlabel der Bielefelder NUVINCI GmbH gegründet. Der musikalische Fokus von NOIZGATE Records liegt auf den Richtungen Metal, Indie / Alternative und Electrocore. Als jüngstes Mitglied der NUVINCI hat NOIZGATE Records Zugriff auf ein
umfassendes Portfolio an Services rund um die Produktion, Veröffentlichung und Vermarktung von Musik. So unterhält das Musikunternehmen die erforderlichen Partner- und Mitgliedschaften zu annähernd allen branchenrelevanten Institutionen. Die NUVINCI Music-Company ist angeschlossener Hersteller bei der GVL, der Gesellschaft zur
Verwertung von Leistungsschutzrechten. Mit der NUVINCI Publishing wird ein eigener Musikverlag betrieben, der der GEMA angeschlossen ist. Darüber hinaus ist das Unternehmen Industriepartner von PhonoNet und Mitglied des VUT, dem Verband unabhängiger Tonträgerunternehmen mit Sitz in Berlin. Die NUVINCI GmbH bietet Bands und DIY-Labels der fokussierten Genres zwei grundlegende Ideen für die Zusammenarbeit: Die Programme "Rent-A-Label" und "Featured-Artist".

Mehr Informationen über NOIZGATE Records erhalten Sie via: www.noizgate.com

Groove Attack / Rough Trade / GoodToGo GmbH

Mehr Informationen über Rough Trade Distribution erhalten Sie via: www.rough-trade.net

Web: http://www.noizgate.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natalie Pinnow (Tel.: +49(0)521_977933-200), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 456 Wörter, 3531 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema