info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
mair pro GmbH |

mair pro GmBh auf der BAU 2010 - BAU-Messestand C3.215

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


„mobility, controlling, efficiency“ – Mit ProjektPro `11 und ProjektPro GO erste mobile Geschäftslösung für Architekten und Ingenieure.


Das bayerische Software-Unternehmen mair pro präsentierte auf der BAU 2011 mit ProjektPro '11 und ProjektPro GO erstmalig eine leistungsstarke Gesamtlösung für Architekten, die Projektmanagement, dynamisches Controlling und effizienten Workflow zu einer intelligenten Schaltzentrale verbindet – im Office oder unterwegs im Einsatz. Damit erhalten sie zum ersten Mal eine leistungsstarke Planungs- und Controlling-Software, die die wichtigsten Funktionen auf iPhone, iPod touch und iPad verfügbar macht.

• Start: ProjektPro GO ist die erste mobile Komplettlösung für iPad, iPhone und iPod touch inklusive AVA
• Stark: Prognostizierendes und Dynamisches Controlling mit ProjektPro '11
• Smart: Hundert neue Features für effizienten Workflow

Die Mobilitätsanforderungen an Architekten und Ingenieurbüros wachsen rasant. Für ihren mobilen Workflow benötigen sie künftig praxistaugliche Anwendungen, mit denen sie unterwegs ihre Termine managen, Adressen verwalten, Zeiten erfassen und ihr Projektmanagement und -controlling jederzeit aktiv betreiben können. Unter dem Leitmotiv „mobility, controlling, efficiency“ präsentiert das bayerische Software-Unternehmen mair pro auf der BAU 2011 mit ProjektPro '11 und ProjektPro GO erstmalig eine leistungsstarke Gesamtlösung für Architekten, die Projektmanagement, dynamisches Controlling und effizienten Workflow zu einer intelligenten Schaltzentrale verbindet – im Office oder unterwegs im Einsatz. Damit erhalten sie zum ersten Mal eine leistungsstarke Planungs- und Controlling-Software, die die wichtigsten Funktionen auf iPhone, iPod touch und iPad verfügbar macht.

Mobility: ProjektPro GO setzt Standards für mobiles Arbeiten
Ob auf der Baustelle oder bei Meetings mit dem Auftraggeber - mit ProjektPro GO haben Architekten und Ingenieure via iPad künftig erstmals Zugriff auf die gesamte Kommunikation, aktuelle Projektdaten, Protokolle und LV-Details. Die mobile AVA ermöglicht per iPad problemlos den schnellen Zugriff auf Ausschreibungsunterlagen, Abrechnungsdetails und Gewährleistungstermine. Ob mobile Zeiterfassung mit dem iPhone, mobiles Adressmanagement und Terminkoordination , die Weitergabe von wichtigen Bauinformationen und Protokollen oder die zeitnahe Verteilung von Aufgaben – Projekt Pro GO beschleunigt den Workflow für mobile Mitarbeiter und Projektmanager entscheidend.

Ein Beispiel: Die auf der Baustelle erfassten Mängel oder Bauforschritte können per iPhone-Kamera erfasst und sofort mit den Protokollen verknüpft werden. Dank der mobilen Lösung ProjektPro GO ist das Protokoll schon im Büro verfügbar und kann an alle Planungsbeteiligten verteilt werden – noch bevor der Architekt von der Baustelle zurück ist.
Weiterer Vorteil: Durch die Speicherung in einer zentralen Datenbank haben alle Mitarbeiter immer Zugriff auf die aktuellsten Informationen.

Controlling: Prognostizierendes und Dynamisches Controlling mit Projekt Pro '11
Mit wesentlichen Neuerungen präsentiert sich ProjektPro '11. Hier gelang der Spagat zwischen einer enormen Funktionserweiterung und einer Vereinfachung des Arbeitens. So verbessert eine intelligente Eingabeunterstützung die Zeiterfassung für alle Projektbeteiligten. Außerdem ist die detaillierte Abrechnung und das Controlling von externen Kosten auch für unterschiedliche Leistungsphasen und die Auftragserweiterung um Produktpositionen problemlos möglich.

Wer sich früher bei vielen Software-Lösungen darüber ärgern musste, dass eine umfassende Auswertung erst nach Abschluss eines Projekts möglich war, bekam mit dem bewährten Dynamischen Controlling von ProjektPro aktive Unterstützung im laufenden Projekt. Mit den Budgetierungsfunktionen von ProjektPro ’11 stehen nun Werkzeuge für Planung und Prognose in sehr frühen Projektstadien zur Verfügung und erlauben jederzeit eine aktuelle Vorschau auf das zur Verfügung stehende Budget. „ProjektPro ’11 optimiert damit die Planung der eigenen Planung“, so Harald Mair, Geschäftsführer von mair pro.

Efficiency: Den eigenen Workflow optimieren
Mit hundert neuen Features optimiert ProjektPro '11 die Kommunikations- prozesse zwischen Projektmanagern, Projekt-Teams und Auftraggebern. Ab sofort kann jede Kommunikation, jede Adresse und jeder Auftrag sinnvoll mit wichtigen Informationen und Prozessen vernetzt werden. Die neue Funktion „To do & Infos“ ergänzt jedes Dokument mit daraus resultierenden Aufgaben, persönlichen Notizen und weiteren Dokumenten, Skizzen und Plänen. Beispielsweise fließen die sich aus einem Brief ergebenden neuen Arbeitsaufgaben schnell in einen dynamischen Arbeitsprozess ein, ohne große Absprachen oder Meetingrunden. Die anfallenden Arbeitsaufgaben landen automatisch in den täglichen Aufgabenlisten der zuständigen Mitarbeiter. Vorteil: Kein Prozessschritt wird vergessen, alle Abläufe bleiben im Fluss.

An vielen Stellen der Software wurden Stapelfunktionen und nützliche Automatisierungen integriert, um beispielsweise Protokollverteilungen zu erleichtern. Mittels einer zweidimensionalen Steuerung erhält man einen besseren Blick über wichtige und dringende Aufgaben. Durch neue leistungsstarke Filterfunktionen lassen sich benötigte Informationen aus der Datenbank noch schneller auffinden.

Ein weiteres Highlight ist die neu entwickelte Anruferkennung mit automatischer Verknüpfung zu den Projektdaten. Zur optimalen Gesprächsführung erkennt der Nutzer über eine spezielle CTI-Telefonanlage sofort, wer anruft und bekommt die notwendigen Unterlagen aus der ProjektPro-Datenbank schnell angezeigt.

Die Besucher der BAU können sich in Halle C3 Stand 215 von der mobilen Lösung ProjektPro GO überzeugen und die Funktionsstärke von ProjektPro '11 live testen.

Über mair pro
mair pro, vom Landschaftsarchitekten Harald Mair 1992 gegründet, ist heute ein europaweit tätiges IT-Unternehmen mit Sitz im bayerischen Aschau im Chiemgau, das sich auf die Herstellung praxisgerechter Software für Architektur- und Ingenieurbüros spezialisiert hat. Ein interdisziplinäres Team aus Architekten, Ingenieuren, Betriebswirten und Software-Experten entwickelt mit ProjektPro eine sichere und leicht bedienbare Gesamtlösung für den täglichen Einsatz in Planungsbüros. Die Software ermöglicht Transparenz für alle Projektbeteiligten und optimiert komplexe, betriebliche Abläufe in über 1.000 Architektur- und Ingenieurbüros. Mit seinen fünf Modulen Office, Workflow, Management, Controlling sowie AVA gehört ProjektPro zu den führenden Lösungen unter Windows und ist Marktführer für Mac OS im deutschsprachigen Raum. Seit Ende 2010 steht mit Projekt Pro GO europaweit die erste Unternehmenslösung für Planungsbüros und damit auch die erste AVA-Lösung für iPad und iPhone zur Verfügung.

Web: http:www.mairpro.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Steffi Gröscho, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 771 Wörter, 6506 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von mair pro GmbH lesen:

mair pro GmbH | 10.08.2011

"Business Driver of the Year 2011 in Europe" - Preisgekrönte Wirtschaftlichkeit

Aschau, 10.08.2011. Die mair pro GmbH erhielt auf der im August 2011 in San Diego stattfindenden FileMaker Developer Conference "DevCon 2011" einen der jährlich vergebenen und begehrten "FileMaker Excellence Awards". Damit wurde das bayerische Soft...
mair pro GmbH | 10.08.2011

„Business Driver of the Year 2011 in Europe" - Preisgekrönte Wirtschaftlichkeit

Aschau, 10.08.2011. Die mair pro GmbH erhielt auf der im August 2011 in San Diego stattfindenden FileMaker Developer Conference „DevCon 2011“ einen der jährlich vergebenen und begehrten „FileMaker Excellence Awards“. Damit wurde das bayeri...
mair pro GmbH | 01.11.2010

Leittrend Mobility – Lösungen für Architekten unterwegs

Mobilität entwickelt sich zunehmend auch für Architekten und Ingenieure zu einem absoluten Leittrend. Mobil arbeiten, das heißt: Nonstop in den Workflow integriert sein, ob unterwegs auf der Baustelle, auf Reisen oder außerhalb der Bürozeit...