info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Regionalmarketing Oberpfalz |

Griffige Kommunikation als Weg zum Ziel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Valentum Kommunikation aus Regensburg ist Unternehmen des Monats November


Regensburg (rmo). Valentum Kommunikation ist seit 2006 bundesweit im Bereich Marketing und Kommunikation aktiv. Die Beratungsgesellschaft mit Sitz in Regensburg spezialisiert sich auf strategische Beratung, Grafik- und Mediendesign, Veranstaltungsmanagement sowie Presse- und Medienarbeit. Für das breite Leistungsspektrum und die regionale Verbundenheit erhält Valentum Kommunikation vom Regionalmarketing Oberpfalz die Auszeichnung „Unternehmen des Monats“.

„Die meisten Firmen verbinden mit Begriffen wie Marketing und Kommunikation an erster Stelle Broschüren, Internetseiten oder Messestände“, erklärt Franz Zeller, Geschäftsführer von Valentum Kommunikation. Das seien jedoch bereits Ergebnisse eines Prozesses, der vorausgehen müsse, wenn der Kunde draußen wahrgenommen und verstanden werden wolle. „Wir finden im engen Austausch mit dem Kunden die Alleinstellung, die ihn von Mitbewerbern unterscheidet, und kommunizieren diese an die Zielgruppe“, beschreibt Zeller die Vorgehensweise seiner Beratungsgesellschaft.

Das überzeugt auch Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer des Regionalmarketing Oberpfalz: „Valentum Kommunikation hat sich selbst und damit auch seinen Kunden von Anfang an hohe Maßstäbe gesetzt, wenn es um kundenorientiertes und authentisches Marketing geht.“ Heutzutage sei es für Firmen von großer Bedeutung, sich mit einer guten Idee von der Masse abzuheben. „Für die Entwicklung und Umsetzung bundesweiter Projekte einerseits, aber auch für die Unterstützung von kleineren Unternehmen aus der Region andererseits zeichnen wir Valentum Kommunikation sehr gerne zum Unternehmen des Monats November aus“, begründet Aschenbrenner die Entscheidung des Regionalmarketing Oberpfalz.

Leistungsspektrum einer Generalagentur

Valentum Kommunikation unterstützt seit über fünf Jahren Unternehmen, Verbände und öffentliche Institutionen in allen Fragen der klassischen Medienarbeit, im Marketing und in der politischen Öffentlichkeitsarbeit. Der Firmenname setzt sich aus „Value“ (Wert) und „Momentum“ (Impuls) zusammen. „Als Kommunikationsprofis bringen wir unsere Fertigkeiten, Ideen und Werte ein und geben dadurch unseren Kunden neue Impulse“, erläutert der Geschäftsführer die Bedeutung des Kunstnamens Valentum.

Das Unternehmen beschäftigt zurzeit zwölf Mitarbeiter. Zu den Kunden gehören sowohl Kleinunternehmen mit einer interessanten Geschäftsidee als auch öffentliche Einrichtungen, beispielsweise Bundesministerien, das Europäische Parlament oder die Europäische Kommission.

Veranstaltungsreihe „Werkhallentalks“ für die Bundesregierung

Seit Juli 2010 setzt Valentum Kommunikation für die Bundesregierung deutschlandweit die Veranstaltungsreihe „Werkhallentalks – arbeiten im vereinten Europa“ um. „Bei diesem Dialogforum stehen die Arbeitnehmer im Mittelpunkt, die mit Europaabgeordneten, Unternehmensvertretern und Experten über aktuelle europapolitische Themen diskutieren“, skizziert Projektleiterin Anke Schmitt den Ablauf eines Werkhallentalks.

Besondere Bedeutung würde dabei der regionalen und lokalen Dimension europäischer Politik beigemessen. „Bei Werkhallentalks wird das Interesse für Europa auch bei solchen Personen geweckt, denen nicht selten Politikverdrossenheit unterstellt wird“, freut sich die Projektleiterin über positive Rückmeldungen nach den ersten zwei Veranstaltungen bei der Nordex Energy GmbH in Rostock und der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg.

Region stärker im Vordergrund

Vor zwei Jahren gab es bei Valentum einen Strategiewandel – die Beratungsgesellschaft ist nun verstärkt für klein- und mittelständische Unternehmen in der Region aktiv. „Da deren Budgets natürlich deutlich geringer ausfallen wie bei großen Konzernen, sind ganz andere Konzepte gefragt“, schildert Frank Zeller die Besonderheiten der Arbeit für Unternehmen aus der Oberpfalz. Um bezahlbare Alternativen zur klassischen Werbung zu entwickeln, seien originelle und teilweise unkonventionelle Ideen gefordert. „Gleichzeitig muss man auch sehr pragmatisch denken und schnell reagieren“, bringt Zeller seine Strategie auf den Punkt.

Christoph Aschenbrenner vom Regionalmarketing weiß die regionale Ausrichtung des Unternehmens zu schätzen. „Wenn sich Valentum Kommunikation stärker für die Unternehmen aus der Oberpfalz einsetzt und sie mit kreativen Ideen und Konzepten auf dem Weg zur Kundengewinnung unterstützt, bringt dies Vorteile für die ganze Region“, ist der Geschäftsführer überzeugt.

Ca. 4.440 Zeichen inkl. Leerzeichen.

Web: http://www.oberpfalz.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hana Bejlkova (Tel.: 0941 / 5680-160), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 499 Wörter, 4138 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Regionalmarketing Oberpfalz lesen:

Regionalmarketing Oberpfalz | 03.07.2012

Zehn Jahre Regionalmarketing Oberpfalz

In Stein gemeißelt lag die Oberpfalz den Rednern bei der Zehn-Jahres-Feier im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz in Regensburg zu Füßen. Der Stein in Oberpfalzform entstand im Rahmen des Imagefilms über die Region und ist Kern der Markenkamp...
Regionalmarketing Oberpfalz | 25.05.2012

"Tschechische Fachkräfte sind für den bayerischen Arbeitsmarkt qualifiziert"

Erst kürzlich hat das Regionalmarketing Oberpfalz zusammen mit der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim das Projekt „Wir sind Europa! Talente, Perspektiven, Zukunft in der Region Pilsen-Oberpfalz“ gestartet. Mit diesem gemeinsamen Fachkräftema...
Regionalmarketing Oberpfalz | 02.05.2012

Kappenberger und Braun: Führende Elektrotechnik aus Cham

Mit vier Standorten der Elektrofachmärkte in der Oberpfalz und zwei weiteren in Niederbayern deckt K + B den gesamten ostbayerischen Raum ab. „Darüber hinaus sind wir in Thüringen, in Tschechien und in der Slowakei mit insgesamt weiteren rund 35 ...