info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
in-integrierte informationssysteme GmbH |

in-GmbH auf der 15. VDI Tagung Erprobung und Simulation in der Fahrzeugentwicklung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Datenaustauschplattform zur bedarfsgerechten und prozessorientierten Bereitstellung von Versuchsdaten aus realen und simulierten Sicherheitsversuchen, zum Zwecke der Gegenüberstellung.


Datenaustauschplattform zur bedarfsgerechten und prozessorientierten Bereitstellung von Versuchsdaten aus realen und simulierten Sicherheitsversuchen, zum Zwecke der Gegenüberstellung. Wir laden Sie zur 15. VDI-Tagung Erprobung und Simulation in der Fahrzeugentwicklung ein. ...

Wir laden Sie zur 15. VDI-Tagung Erprobung und Simulation in der Fahrzeugentwicklung ein. Diese Veranstaltung vom 16. bis 17. November im Kongresshaus Baden-Baden bietet Ihnen die Gelegenheit eines intensiven Erfahrungsaustausches mit hochrangigen Fachleuten.

Neue Fahrzeugtechnologien erfordern innovative Anwendungen und Methoden der Erprobungs- und Simulationstechnik. Ein strenges Kostenmanagement zwingt zur Optimierung der Abläufe und Neustrukturierung der Geschäftsprozesse. Die damit verbundenen Herausforderungen an die Versuchsingenieure der Fahrzeugindustrie sind das Thema der nun zum 15. Mal stattfindenden VDI-Tagung "Erprobung und Simulation in der Fahrzeugentwicklung". Als ausgewiesene Kommunikationsplattform ermöglicht die Tagung den Spezialisten der Branche einen intensiven Erfahrungsaustausch.

Neben unserem innovativen Vortrag: "Datenaustauschplattform zur bedarfsgerechten und prozessorientierten Bereitstellung von Versuchsdaten aus realen und simulierten Sicherheitsversuchen, zum Zwecke der Gegenüberstellung", haben Sie die Möglichkeit eines intensiven Erfahrungsaustausches mit unseren Spezialisten vor Ort.

Im Zuge der Optimierung der PLM-Prozesse kommt der Integration von realen und simulierten Daten aus der Funktionsabsicherung eine besondere Bedeutung zu. Versuchsdaten werden in der Regel in den für die Disziplin (Real, Simulation) spezifischen Systemen gehalten. Eine Datenaustauschplattform bietet die Möglichkeit, disziplinübergreifend auf die Daten zuzugreifen. Voraussetzung sind "gesprächige" Systeme à la SOA und die Möglichkeit, systemspezifische Datenformate auf ein gemeinsames Austauschformat (VSIM / MME) anzuheben.

Gerne würden wir Sie in Baden-Baden begrüßen und stehen Ihnen für weitere Fragen jederzeit zur Verfügung.


in-integrierte informationssysteme GmbH
Manja Wagner
Am Seerhein 8
78467
Konstanz
marketing@in-gmbh.de
07531 8145-0
http://www.in-gmbh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manja Wagner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 213 Wörter, 1941 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: in-integrierte informationssysteme GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von in-integrierte informationssysteme GmbH lesen:

in-integrierte informationssysteme GmbH | 20.10.2016

in-GmbH und Bechtle Konstanz kooperieren: Smart Services für die Industrie 4.0

Konstanz, 20.10.2016 - Der Software-Hersteller in-integrierte informationssysteme GmbH (www.in-gmbh.de) und das IT-Systemhaus Bechtle Konstanz haben eine Partnerschaft geschlossen. Bechtle Konstanz ergänzt mit der IoT-Plattform sphinx open online de...
in-integrierte informationssysteme GmbH | 30.08.2016

Stadtwerke Konstanz setzen auf Digitalisierung: Online-Kundenportal mit der in-GmbH realisiert

Konstanz, 30.08.2016 - Rund 1000 Telekommunikationskunden der Stadtwerke Konstanz hielten bis dato jeden Monat die Papierrechnung in den Händen – heute ist dies nur noch bei 10 Prozent der Fall. Alle anderen finden ihre Rechnungen jetzt per Mauskl...
in-integrierte informationssysteme GmbH | 25.02.2015

Grünes Licht für SmartEnergyHub: in-GmbH erhält BMWi-Förderung

SmartEnergyHub ist eines von zwei Projekten, das Ende 2014 im Segment Energie den Zuschlag vom BMWi erhielt. Basierend auf Sensordaten lassen sich damit künftig Energieerzeugung, -verbräuche und Netzauslastung optimieren. In einer ersten Pilotphase...