info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GFOS mbH |

X/TIME®-MES mit Integration zur Personaleinsatzplanung stark gefragt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Personal als Ressource rückt verstärkt in den Fokus der Unternehmen


Personal als Ressource rückt verstärkt in den Fokus der Unternehmen Stuttgart 2010 - Die drei Tage auf der IT & Business in Stuttgart sind wie im Flug vergangen, ist sich die Messemannschaft der GFOS mbH einig. ...

Stuttgart 2010 - Die drei Tage auf der IT & Business in Stuttgart sind wie im Flug vergangen, ist sich die Messemannschaft der GFOS mbH einig. Neben den klassischen Themen BDE, MDE und natürlich MES rückt immer mehr der Faktor Mensch in den Fokus der produzierenden Unternehmen. "Der Mitarbeiter wird verstärkt als Engpassressource wahrgenommen und muss als solche sorgfältig geplant werden", erläutert Stefan Schumacher, Bereichsleiter MES-Beratung der GFOS mbH. Da die Personalkosten in einigen Branchen bis zu 50 % der Gesamtkosten betragen, sind die Einsparpotentiale durch eine gezielte Personaleinsatzplanung enorm.

Doch nicht nur das. Durch den gezielten Einsatz der Mitarbeiter bindet das Unternehmen auch seine Fachkräfte. Der richtige Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist weit mehr als nur eine Floskel. Studien haben gezeigt, dass der Einsatz des Mitarbeiters entsprechend seiner Qualifikation ein wichtiger Beitrag zu seiner Motivation ist und hierdurch die Bindung ans Unternehmen spürbar verstärkt wird. Diese Bedeutung erkennen zunehmend auch die produzierenden Unternehmen, wie die Gespräche in Stuttgart gezeigt haben.

Die ganzheitliche Erfassung sämtlicher relevanten Daten - also auch des Faktors Personal - gewinnt in der Produktion stetig an Bedeutung. Die zeitnahe Bereitstellung von qualifizierten Informationen für die Produktion wird ein Muss. "Analysieren, steuern und optimieren aller Unternehmensressourcen, so unser Anspruch", bestätigt Firmenlenker Burkhard Röhrig abschließend.


GFOS mbH
Christine Lötters
Cathostraße 5
45356
Essen
loetters.christine@gfos.com
0201613000
http://www.gfos.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Lötters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 212 Wörter, 1661 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GFOS mbH

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zutrittskontrolle, Workforce Management, Manufacturing Execution System (MES) und Zeiterfassung aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit weltweit über 3000 Installationen bietet die Softwarefamilie gfos für jede Branche und jedes Unternehmen die richtige Lösung.

Die Produktfamilie gfos ist modular aufgebaut und visualisiert, kontrolliert und steuert alle zentralen Bereiche eines Unternehmens: Die Produkte der GFOS sind kompatibel zu allen gängigen Systemplattformen und relationalen Datenbanken.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GFOS mbH lesen:

GFOS mbH | 03.08.2015

Industrie 4.0 meets IT&Business

2015 findet die IT&Business vom 29. September bis zum 1. Oktober in Stuttgart statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 1 Stand D40) dabei. Auch in diesem Jahr steht das Thema Industrie 4.0 im Vordergrund und Burkhard Rö...
GFOS mbH | 03.08.2015

Zukunft Personal 2015

2015 findet die Zukunft Personal vom 15. bis zum 17. September in Köln statt – und natürlich ist die GFOS wieder als Aussteller (Halle 3.2, Stand C.16) dabei. Themen wie der digitale Wandel, Industrie 4.0, HR 4.0 u. ä. rücken immer weiter in de...
GFOS mbH | 07.09.2011

Energieverbräuche im Blick durch GFOS-Production

Essen, 7. September 2011 - Bedingt durch die ständig steigenden Energiepreise müssen sich die Unternehmen verstärkt auf das Controlling der Energieverbräuche konzentrieren. "Im Fokus steht hier ganz klar die verursacherbezogene Ermittlung der Ene...