info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VEPRO AG |

Dictaphone PowerScribe® gemeinsam mit VEPRO PAC-System MEDIMAGE

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Pfungstadt, 28.04.2004 – Die Dictaphone Corporation, internationaler Marktführer für digitale Sprachaufzeichnungs – und Spracherkennungssysteme gibt hiermit gemeinsam mit der VEPRO AG, Experte für digitale Bildmanagementlösungen, offiziell die Anbindung der Spracherkennungslösung von Dictaphone PowerScribe® und dem VEPRO PAC-System MEDIMAGE bekannt.

Mit der nahtlosen Integration von PowerScribe und VEPRO PACS sind nun für die Kunden gleich zwei führende Technologielösungen für die verschiedenen Abteilungen eines Krankenhauses in einem Paket erhältlich, um die vorhandenen Workflowmodelle kosteneffizient zu verbessern.

Dank der Anbindung können Ärzte nun direkt während der Betrachtung von Bild- oder Filmaufnahmen mit dem Bildmanagementsystem MEDIMAGE ihre Befunde und Reports schnell und einfach diktieren. Dabei kann das Ergebnis der Spracherkennung entweder zeitgleich auf dem Bildschirm der Diagnosestation angesehen oder zur Aufbereitung der Daten an eine zweite Stelle weitergeleitet werden.

VEPRO ist rund um den Globus mit mehr als 3.600 Installationen erfolgreich vertreten. Kunden aus allen medizinischen Bereichen wie der Radiologie, Kardiologie, Orthopädie, Chirurgie, Augenheilkunde, etc. vertrauen auf ihre digitalen Informationssysteme. Von einem VEPRO System darf man einfach mehr erwarten als nur die Verwaltung und Betrachtung von radiologischen Bildern. Ob ein Stand-alone-, Mini- oder klinikweites Enterprise-PACS geplant ist, als standardisiertes, modular ausbaufähiges und offenes Client-/Server-System wächst ein VEPRO PACS nicht nur mit den gestellten Anforderungen, sondern garantiert auch durch die Erweiterbarkeit die notwendige Investitionssicherheit.

VEPRO macht bereits heute Schluss mit „Abteilungsinsellösungen“ und verwaltet alle Patienteninformationen zentral durch seine EPA (Elektronische Patientenakte). Unabhängig aus welchen medizinischen Fachbereichen oder von welcher Modalität, Hersteller, Bildauflösung, Farbmodell oder Dateiformaten die Dokument-, Bild-, Film- oder Toninformationen, analog oder digital, bereitgestellt werden, alle Patienteninformationen können in ein VEPRO PACS übergeben und im einheitlichen DICOM-Format gespeichert werden. VEPROs Kernkompetenz liegt in der vollständigen Netzwerkintegration und nahtlosen Schnittstellenanbindung an bestehende oder zukünftige Informationssystem wie CIS/RIS/KIS oder Spracherkennungsprogramme.

Dictaphones Lösung PowerScribe umfasst neben der integrierten Spracherkennung das Diktat und ein medizinisches Befundmanagementsystem. PowerScribe wurde speziell dafür entwickelt, die hohen Kosten der Befundung zu verringern. Neuste Benutzeranalysen weisen eine verbesserte Produktivität und große Zeitersparnis auf, wonach 94% der Befunde inklusive Korrekturen bereits in 10 Minuten durchgeführt werden können. In der Praxis bedeutet dies, dass Krankenhäuser durch diese Zeiteinsparung bei der Befundungsbearbeitung in der Lage sind, zuweisende Ärzte und Patienten schneller informieren zu können.

Dan McGraw, Geschäftsführer von Dictaphone International kommentiert, „Indem wir zwei marktführende Produkte zusammenbringen, sind wir in der Lage, unseren Kunden eine integrierte Lösung für den abteilungsübergreifenden Workflow anzubieten. Der Zusammenschluss der PACS Technologie integriert mit einer eingebetteten Spracherkennungs-, Diktat- und Befundmanagementlösung wird die Vorgehensweise der in den Abteilungen durchgeführten Arbeit unterstützen.“ Auch Harald Roth, CEO von VEPRO, versichert, „Die gesamte VEPRO Produktpalette ist an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst. Durch die Kooperation zwischen Dictaphones PowerScribe und VEPROs PACS MEDIMAGE werden die Arbeitsabläufe im Krankenhaus weiter verbessert.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tanja Leyendecker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 403 Wörter, 3436 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VEPRO AG lesen:

VEPRO AG | 17.03.2005

Bereits 5. Helios Klinikum entscheidet sich für VEPRO

Insgesamt acht verschiedene Fachabteilungen, darunter Radiologie, Chirurgie und Endoskopie, werden mit allen vorhandenen Modalitäten, analog wie digital, an das VEPRO PACS angebunden und auch das vorhandene Krankenhaus-Informations-System (KIS) von ...
VEPRO AG | 14.12.2004

VEPRO India realisiert mit PACS die digitale Patientenakte

„Ein großer Vorteil des VEPRO PACS ist seine Multifunktionalität.“ so VEPRO India. „Während herkömmliche Bildmanagementsysteme eben nur Bilddaten verwalten, kann ein VEPRO PACS Dokumente und Daten aller Art empfangen, anzeigen, bearbeiten und ...
VEPRO AG | 20.10.2004

Altmark Kliniken werden mit VEPRO digital

Als internationaler Hersteller und Anbieter medizinischer IT-Managementsysteme bietet VEPRO die entscheidenden Vorteile, die den beiden Altmark-Kliniken bei der Realisierung des umfassenden Projektes von Bedeutung sind. Mit kompetenter Beratung und P...