info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
JOM Jäschke Operational Media GmbH |

Von München nonstop in den Irak: Berliner Fluggesellschaft Germania nimmt Erbil und Sulaymaniyah in den Flugplan

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Germania Fluggesellschaft mbH mit Sitz am Flughafen Berlin-Tegel bedient die drei Geschäftsfelder Leasing, Charter und Einzelplatzverkauf. Das Streckennetz der unabhängigen Fluggesellschaft umfasst gegenwärtig über 30 internationale Destinationen. Im Geschäftsjahr 2009 beförderte Germania mit ihren Flugzeugen mehr als 2,5 Millionen Passagiere. Die Germania betreibt aktuell 15 Jets vom Typ Boeing 737, die teilweise im Wet-Lease für andere Fluggesellschaften fliegen. Seit Unternehmensgründung im Jahre 1979 ist Germania in der Branche durch ihre hohen Ausbildungs- und Qualitätsstandards in den Bereichen technische Wartung, fliegendes Personal und Service fest etabliert. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 600 Mitarbeiter an acht Standorten. Weitere Informationen unter www.flygermania.de.\r\n

BERLIN - 01. November 2010 - Spezialist für Nischendestinationen baut Streckennetz aus: Die Berliner Fluggesellschaft Germania (http://www.fly-germania.de) fliegt ab Anfang Dezember 2010 jeweils ein Mal wöchentlich von München (http://www.munich-airport.de) nach Erbil (http://www.erbilairport.net) und Sulaymaniyah (http://www.sul-airport.com) im Irak. Die Routen werden in Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Reiseveranstalter Dokan Air (http://www.dokan-air.com) angeboten und vermarktet. Die neue Verbindung von der bayerischen Landeshauptstadt nach Erbil ist der einzige Nonstopflug zwischen beiden Städten.

Die Strecke nach Erbil wird ab dem 1. Dezember 2010 jeweils mittwochs bedient. Flug ST4890 startet um 20.40 Uhr in München und landet um 2.40 Uhr des Folgetages in der nordirakischen Metropole. Erbil ist ein wichtiger Messe- und Konferenzstandort. Jeweils montags bedient Germania ab 6. Dezember 2010 Sulaymaniyah, die zweitgrößte Stadt der Region. Flug ST3514 verlässt München um 20.20 Uhr und erreicht sein Ziel am Dienstagmorgen um 2.30 Uhr. Sulaymaniyah gilt als bedeutendes Wirtschaftszentrum und ist eine der am schnellsten wachsenden Städte des Landes.

John Kohlsaat, Chief Commercial Officer von Germania: "Mit Erbil und Sulaymaniyah bedient Germania zwei der wirtschaftlich stärksten Regionen im Irak. Beide Städte verzeichnen seit Jahren ein starkes Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum. Sie sind sowohl für Geschäftsreisende als auch für in Deutschland lebende irakische Mitbürger interessant. Mit diesen beiden irakischen Destinationen bauen wir nach dem erfolgreichen Start unserer Flüge nach Beirut, Damaskus und Aleppo die Präsenz im arabischen Raum weiter aus."

Ein Oneway-Flugticket kostet ab 275 Euro inklusive Steuern und Gebühren. Tickets sind im Internet unter www.flygermania.de, telefonisch unter 01805 - 737 100 (0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz) sowie im Reisebüro buchbar.



JOM Jäschke Operational Media GmbH
Ekkehard Matthée
Am Kaiserkai 10
20457 Hamburg
040/27822-123

www.jomhh.de



Pressekontakt:
Wilde & Partner Public Relations
Johannes Boos
Nymphenburger Straße 168
80634
München
germania@wilde.de
+49 (0)89 - 17 91 90 - 0
http://www.wilde.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Johannes Boos, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2239 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von JOM Jäschke Operational Media GmbH lesen:

JOM Jäschke Operational Media GmbH | 01.03.2011

JOM-Prognose: Mobile Commerce wird zum Massentrend. 2014 bereits 2,7 Mrd. Euro des E-Commerce-Umsatzes in Deutschland über mobile Endgeräte

Hamburg, 01. März 2011. Laut einer Untersuchung der Agentur Jäschke Operational Media wird der Einkauf über mobile Endgeräte im Jahr 2014 den Bereich des E-Commerce zusätzlich beflügeln und für Umsätze in Höhe von 2,7 Mrd. € sorgen. Das ent...
JOM Jäschke Operational Media GmbH | 20.04.2010

Vulkanwolke killt Suchmaschinenmarketingeffizienz

Der Flugverkehr über Deutschland ist aufgrund der Vulkanwolke seit vergangenem Freitag fast durchgehend lahm gelegt. Fluggäste sitzen an Flughäfen fest und müssen auf Busse, Mietwagen, die Bahn oder sogar Taxen ausweichen. Informationen über alt...
JOM Jäschke Operational Media GmbH | 08.01.2010

„Ke Nako. Es ist Zeit“ für den einzigen Agentur-Neujahrsempfang in Hamburg

Mit Blick auf den Traditionshafen der Hansestadt feierten 150 Gäste aus der TV-, Online-, Funk-, Agentur- und Verlagsbranche den mittlerweile 13. Neujahrsempfang der JOM. Die Tradition des Neujahrsempfanges pflegt Agenturinhaber Michael Jäschke kon...