info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Wind River präsentiert Compiler Version 5.2.1

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Cross Platform Entwicklung über Linux und VxWorks


Wind River, marktführender Anbieter für Device Software Optimization, kündigt die Verfügbarkeit des Wind River Compilers Version 5.2.1 an. Der Wind River Compiler, bisher bekannt als Diab Compiler, setzt auf der Diab Technologie auf und erweitert sie. Dank maßgeblicher neuer Optimierungsmöglichkeiten können Entwickler umfassenden Code schneller und effizienter erstellen: Komplexe Device Software Anwendungen belegen in ihren Produkten weniger Mikroprozessor- und Speicherressourcen. Der Compiler ist ab sofort für alle Wind River Plattformen und die Wind River Workbench verfügbar.

„Entwickler setzen weiterhin auf den Wind River Compiler, um ihren Code zu optimieren und ihre Investitionen in Silizium zu maximieren. Weil Wind River seine existierende Diab Technologie in die nächste Generation des Wind River Compilers übernommen hat, profitieren die Entwickler vom neuen Optimierungspotential. Es erfüllt weiterhin die Standards der Softwareindustrie“, erläutert Jerry Krasner, Ph.D., Vice President Embedded Market Forecasters (www.embeddedforecast.com).

Mit dem Wind River Compiler können Unternehmen:
· außerordentlich schnellen, optimierten Code mit Cross Module Inlining für Device Software erstellen
· das Ergebnis des Wind River Compilers fine-tunen, um die Anforderungen von anspruchsvollen Device Software Anwendungen zu erfüllen
· dank der modularen Architektur des Wind River Compilers die aus ihren Investitionen in Silizium erzielte Leistung maximieren
· die Entwicklungszeit, -risiken und –kosten durch die Einhaltung von Standards der Softwareindustrie reduzieren

Die neuen Technologiemerkmale beinhalten:
· nahtlose Integration in die Wind River Plattformen und Wind River Workbench
· erweiterte Target Architekturen
o Pentium
o PowerPC 970
o PowerPC 85xx, 8280, MGT5200
o ColdFire 5282, 547x, 548x
· neue Cross Module Optimization Technology
· erhöhte GNU Kompatibilität
· komplett neue Dokumentation
· HW Floating Support für 54xx
· abridged STL


„Als führender Anbieter von Plattformen zur Device Software Optimization liefern wir weiterhin Produkte aus, mit denen unsere Kunden Device Software schneller, kostengünstiger und zuverlässiger entwickeln können“, erläutert Dave Fraser, Chief Marketing Officer, Wind River. „Mit dieser neuesten Version des Wind River Compilers können Entwickler in verschiedensten Märkten außergewöhnlichen Code für ihre Device Software Anwendungen generieren. Zugleich profitieren sie von bewährter Zuverlässigkeit, Flexibilität und Interoperabilität mit anderen Entwicklungstools.“

Der Wind River Compiler ist ab sofort verfügbar. Weitere Information steht unter
http://www.windriver.com/products/development_tools/compilers/wind_river_compiler zum Nachlesen bereit.

# # #

Über Wind River (www.europe.windriver.com)
Wind River ist der marktführende Anbieter im Bereich Device Software Optimization (DSO). Wind River ermöglicht Unternehmen Software schneller, besser, kostengünstiger und verlässlicher zu entwickeln und einzusetzen. Die Wind River Platforms integrieren ein umfassendes Set von marktführenden Betriebssystemen, Entwicklungstools, Middleware und Services und bieten somit eine umfassende Lösung für die vertikalen Märkte. Wind Rivers Produkte und Professional Services werden in vielen Märkten inklusive Aerospace&Defense, Automotive, Digital Consumer, Industrial und Networking eingesetzt. Unternehmen aus der ganzen Welt standardisieren auf Wind River Platforms, um höchst zuverlässige Produkte zu entwickeln und zugleich ihre Markteinführungszeit zu beschleunigen.

Die Unternehmenszentrale des 1981 gegründeten Unternehmens befindet sich in Alameda/Kalifornien, weltweit existieren zahlreiche Niederlassungen. Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/München aus bedient Wind River die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Professional Services, Training und Consulting an. Weitere Informationen stehen unter www.windriver.de bereit.

Pressekontakte:
Wind River GmbH, Katrin Schüler; Tel.: 089 / 962 445 – 120;
E-Mail: katrin.schueler@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lorenzoni.de; www.lorenzoni.de



Web: http://www.europe.windriver.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 496 Wörter, 4384 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...