info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Collax GmbH |

Maßgeschneidert für den Mittelstand: Collax präsentiert vollständiges Lösungsportfolio für virtualisierte Infrastrukturen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Collax V-Family sichert geringe Betriebskosten sowie höchste Flexibilität und Verfügbarkeit


Die Collax GmbH, Anbieter von linuxbasierenden Infrastruktur-Lösungen für den Mittelstand, stellt mit der Collax V-Family eine durchdachte, kosteneffiziente Produktfamilie für Virtualisierung vor. Mit der Collax V-Family können kleine und mittelständische Unternehmen ihre Infrastruktur konsolidieren, die Hardwareauslastung steigern und eine hochverfügbare Plattform schaffen. \r\n

Die Collax GmbH, Anbieter von linuxbasierenden Infrastruktur-Lösungen für den Mittelstand, stellt mit der Collax V-Family eine durchdachte, kosteneffiziente Produktfamilie für Virtualisierung vor. Mit der Collax V-Family können kleine und mittelständische Unternehmen ihre Infrastruktur konsolidieren, die Hardwareauslastung steigern und eine hochverfügbare Plattform schaffen.

Collax stellt mit der Collax V-Family ein Lösungspaket für die Virtualisierung vor, das auf die Ansprüche von kleineren oder mittelständischen Unternehmen zugeschnitten ist: V-Cube ist ein leistungsstarker Virtualisierungsserver für den Betrieb der virtuellen Maschinen auf den Servern. Die Cluster-Lösung Collax Inter-V schafft eine stabile, ausfallsichere Infrastruktur. Das dritte Modul, Collax V-Store, ermöglicht es, eine zentrale, kostengünstige Speicherinfrastruktur (Shared Storage) für die Cluster-Nodes aufzubauen.

"Die Leistungsansprüche an die Unternehmens-IT steigen weiter drastisch. Gleichzeitig denken gerade mittelständische Unternehmen verstärkt über Einsparpotenziale nach. Virtualisierung ist das geeignete Instrument für eine kosteneffiziente IT-Infrastruktur, die geringen Administrationsaufwand erfordert, sicher und hoch verfügbar ist. Mit unserer Produktfamilie für die Virtualisierung können wir dies für kleinere und mittelständische Unternehmen optimal umsetzen", erklärt erklärt Boris Nalbach, Geschäftsführer der Collax GmbH.

Collax V-Cube nutzt die Kernel-based Virtual Machine (KVM), eine Linux-Kernel-Infrastruktur für Virtualisierung. Bei dieser Form der Virtualisierung greift die virtuelle Maschine direkt auf moderne, leistungsstarke Prozessoren zu und bietet damit maximale Performance, da die Ressourcen-intensive Emulationsschicht entfällt. Da Collax V-Cube die Hardware äußerst effizient nutzt, können Unternehmen einen hohen Konsolidierungsgrad erreichen und ihre Kosten enorm senken.

Collax Inter-V sorgt dafür, dass die Hardware nicht zum Schwachpunkt der Infrastruktur wird und verbindet die Collax V-Cubes zu einem Cluster. Stehen beispielsweise Wartungsarbeiten oder Reparaturen an, können Administratoren die virtuellen Maschinen ohne Unterbrechung der bestehenden Netzwerkverbindungen auf andere Server verschieben (Live Migration). Sollte ein Server ausfallen oder ein Hardware-Fehler auftreten, sorgt Collax Inter-V dafür, dass die virtuellen Maschinen von einem Server auf einen anderen verschoben und wieder gestartet werden.

Collax V-Store ist eine durchdachte, zentrale Lösung für die Speichervirtualisierung, die die Anschaffung eines kostenintensiven SANs unnötig macht. Collax V-Store gewährleistet, dass die Live Migration virtueller Maschinen sicher und zuverlässig ausgeführt werden kann und die notwendigen Storage-Kapazitäten zur Verfügung stehen. Die Technologie "Embedded SAN" integriert dabei die Speicherverwaltung direkt in die Nodes des Clusters. Collax V-Store sorgt automatisch dafür, dass alle Daten synchronisiert auf den Cluster-Nodes zur Verfügung stehen. Der IT-Betrieb ist damit ausfallsicher und hochverfügbar.

Schnelle Inbetriebnahme, einfache Bedienung und Verwaltung

Die Benutzung der Collax-Lösung ist gewohnt einfach: Die übersichtliche und einfache Verwaltungsoberfläche der Collax-Virtualisierungsfamilie gibt Administratoren die Möglichkeit, virtuelle Maschinen über Assistenten einzurichten und zu verwalten. Zudem können sie die Nodes im Cluster verwalten und alle verfügbaren Ressourcen wie Speicher, Storage oder Netzwerk flexibel konfigurieren, verteilen und überwachen. Alle Arbeiten lassen sich remote über einen Browser ausführen.

Systemumgebung

Collax V-Cube und die beiden Zusatzmodule Collax V-Store und Collax Inter-V unterstützen Gastbetriebssysteme mit 16 Bit, 32 Bit und 64 Bit. Somit lassen sich moderne Betriebssysteme wie Microsoft Windows oder Linux ebenso virtualisieren wie ältere DOS-Varianten. Zu den Gastbetriebssystemen zählen Windows 7/Vista/XP/2000/2003/2008, Novell Suse Linux 9/10/11, RedHat 3/4/5, Ubuntu und viele mehr. Dank des PCI-Passthrough können virtuelle Maschinen direkt auf eine PCI-Karte - Beispiel ISDN-Karte - zugreifen. So lassen sich auch Fax-Server oder Telefonanlagen virtualisiert betreiben. Für die Migration eines physischen Servers in die virtuelle Umgebung stellt Collax ein Migrations-Tool bereit.

Preise und Verfügbarkeit

Der Virtualisierungsserver Collax V-Cube ist zusammen mit den beiden optionalen Modulen Collax Inter-V und Collax V-Store ab sofort verfügbar - auch als Appliance (Komplettsystem inkl. Hardware). Der Preis für den Collax V-Cube beträgt für ein Jahr 195 Euro und für drei Jahre 495 Euro. Die Anzahl der Prozessoren und der virtuellen Maschinen ist unbegrenzt. Collax V-Store kostet 295 Euro für ein Jahr und 795 Euro für drei Jahre. Der Preis für das Modul Collax Inter-V beträgt 195 Euro für ein Jahr und 495 Euro für drei Jahre. Die Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer.




Collax GmbH
Susanne Garhammer
Gutenbergstr. 1
85737
Ismaning
susanne.garhammer@collax.com
+49 (0) 89-990157-33
http://www.collax.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Garhammer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 611 Wörter, 5165 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Collax GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Collax GmbH lesen:

Collax GmbH | 13.08.2014

Collax und bluechip Computer schließen Distributionsvertrag

Ismaning, 13.08.2014 - Die Collax GmbH, Spezialist für IT-Infrastruktur-Lösungen, arbeitet ab sofort mit der bluechip Computer AG zusammen. Im Rahmen des Distributionsabkommens wird bluechip die Hochverfügbarkeits- und Virtualisierungslösungen Co...
Collax GmbH | 10.08.2011

Collax erweitert Sales-Team für die optimale Betreuung der Partner

Thomas Hochgesang, Thomas Kiene und Silvia Bauer verstärken ab sofort das Sales-Team der Collax GmbH. Thomas Hochgesang und Thomas Kiene verantworten als Account Manager die optimale Beratung und Unterstützung der Partner und weiten die Vertriebsak...
Collax GmbH | 27.07.2011