info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mercuri Urval |

Fachkräftemangel ermöglicht Traumkarrieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Junge Generation tritt immer selbstbewusster am Arbeitsmarkt auf - Unternehmer immer offener für Quereinsteiger


Nach Ansicht des Personalberaters Dr. Albert Nußbaum beschert der Fachkräftemangel jungen Menschen in Zukunft traumhafte Karriere-Chancen. \r\n

"Der Fachkräftemangel wird jungen Menschen von heute massenhaft Traumkarrieren ermöglichen", so Dr. Albert Nußbaum, Geschäftsführer der internationalen Personalberatung Mercuri Urval in Deutschland. Vor allem mit der Wahl eines naturwissenschaftlichen oder technischen Studiengangs könnten Abiturienten für die Zukunft mit den besten beruflichen Aussichten rechnen. Aber auch in anderen Bereichen stehen nach Ansicht des Personalexperten gut ausgebildeten Arbeitskräfte jeden Alters schon in wenigen Jahren alle Türen offen.

Anhand aktueller Zahlen zur Entwicklung von Erwerbsbevölkerung und der Absolventenzahlen sowie des absehbaren Arbeitskräftebedarfs lässt sich nach Ansicht des Personalberaters feststellen: "Die kommenden Generationen können den Arbeitsmarkt praktisch von Beginn an aufrollen". Neben einem Einstieg auf hohem Niveau könnten junge Menschen insbesondere in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen auch einen schnelleren Aufstieg und die frühzeitige Übernahme von Verantwortungspositionen erwarten. Für die Unternehmen bedeutet diese Entwicklung nach Ansicht des Wirtschaftspsychologen Nußbaum eine enorme Herausforderung. Die junge Generation sei sich über Ihren Marktwert im Klaren, bringe ein deutlich höheres Selbstbewusstsein mit als vorangegangene Jahrgänge und habe zudem ausgesprochen detaillierte Vorstellungen vom Leben jenseits der Arbeit. Dadurch seien Mentalitätskonflikte und kulturelle Veränderungsprozesse abzusehen, auf die Unternehmen vorbereitet sein müssten.

Aber auch für bestehende Arbeitsbeziehungen bewirke der Fachkräftemangel einen regelrechten Qualifikations-Sog. Personalexperte Nußbaum beschreibt die Mechanismen so: "Wenn Sie einen guten Ingenieur am Arbeitsmarkt ergattern, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ihn wirklich im technischen Vertrieb einsetzen möchten oder lieber in die Produktentwicklung schicken. In der Folge werden für den Job im technischen Vertrieb auch Andere in Frage kommen müssen. Wo es keinen Ingenieur gibt, müssen Unternehmen beispielsweise auf den Techniker mit Potenzial setzen, der sich zusätzliche Fähigkeiten erworben hat oder erwerben kann." Bei den Unternehmen beobachtet Nußbaum eine verstärkten Hinwendung zu persönlichen Potenzialen. "Unternehmen sind heute viel offener für Quereinsteiger als noch vor 10 Jahren. Warum sollte nicht ein Controller mit dem persönlichen Talent zum Verkauf auch im Vertrieb Karriere machen können?"

Für Arbeitnehmer sieht Nußbaum deshalb in der persönlichen Weiterbildung den Schlüssel, auch über die Grenzen der ursprünglichen Qualifikation hinweg Karriere zu machen. "Viele Mitarbeiter wissen, dass sie weitaus mehr und auch andere Dinge leisten können, als ihr Arbeitgeber ihnen aktuell abverlangt." Entwicklungswilligen Arbeitnehmern rät Nußbaum, auch über die Grenzen der eigenen Disziplin und Formalqualifikation hinauszudenken. Unternehmen sollten Nußbaum zufolge die Weiterbildung selbst in die Hand zu nehmen. "Ein Mitarbeiter, der sich ohne seinen Arbeitgeber weiterbildet, fühlt sich diesem auch weniger verpflichtet und wird ihn eher verlassen."



Mercuri Urval
Andreas Scheuermann
Unter den Eichen 5
65195 Wiesbaden
01775057300

www.mercuriurval.de



Pressekontakt:
ASCCC
Andreas Scheuermann
Unter den Eichen 5
65195
Wiesbaden
info@asccc.de
06111747517
http://www.asccc.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Scheuermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3388 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mercuri Urval


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mercuri Urval lesen:

Mercuri Urval | 05.08.2011

Arbeitszufriedenheit ist Chefsache

"Die Zufriedenheit am Arbeitsplatz hängt entscheidend von der Rolle des unmittelbaren Vorgesetzten ab", so Dr. Albert Nußbaum, Geschäftsführer der internationalen Personalberatung Mercuri Urval. Eine Studie der Universität Duisburg-Essen hatte e...
Mercuri Urval | 19.11.2010

Fachkräftemangel ist Realität

Als "theorethische Konstruktion" weist der Personalexperte Dr. Albert Nußbaum die Thesen eines Instituts zurück, demzufolge es in Deutschland keinen Fachkräftemangel gebe. In der betrieblichen Praxis in Deutschland sei der Fachkräftemangel für f...
Mercuri Urval | 30.07.2010

Deutschland rutscht in Arbeitskräftemangel

Zur aktuellen Entwicklung am Arbeitsmarkt und der vom Bundeswirtschaftsminister in Aussicht gestellten Vollbeschäftigung erklärt Dr. Albert Nußbaum, Geschäftsführer der internationalen Personalberatung Mercuri Urval in Deutschland: "Die aktu...