info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
cki.kommunikationsmanagement Dr. Sabine Holicki |

Wie viel Online in den Marketingplan?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die neuen Strategien für Marketing und Marktkommunikation in Zeiten von Web 2.0


Das Internet verändert Marketing und Kommunikation von Unternehmen nachhaltig, weil sich die Erwartungen der Zielgruppen verändern. Die Kommunikationsberaterin Dr. Sabine Holicki unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung eines integrierten Masterplans, der Online-Marketing und klassisches Marketing wirkungsvoll verknüpft. Eine Gesprächsgelegenheit mit ihr ist die Mittelstandsmesse Busines-to-Dialog, 10. und 11. November, Rhein-Main-Hallen Wiesbaden.\r\n

Das Internet beeinflusst das Marketing und die Kommunikation von Unternehmen tiefgreifender und nachhaltiger, als mancher Entscheider heute denkt. Denn es liegt nicht mehr in den Händen der Unternehmen, ob Social Media im Marketingplan eine Rolle spielen sollen - die Macht der Kunden ist da, und sie wird bleiben. Wie man auf dieser Basis eine zukunftsfeste Marketingstratege entwickelt, die Online und klassisches Marketing wirkungsvoll vereint, ohne das Bewährte voreilig über Bord zu werfen, zeigt die Kommunikationsberaterin Dr. Sabine Holicki am 10. und 11. November an ihrem Stand auf der Mittelstandsmesse "Business-to-Dialog" in Wiesbaden.

Die Ausbreitung von Web 2.0 bedeutet, dass jeder Nutzer Inhalte ins Netz einstellen und am Dialog teilhaben kann. Das verleiht Kunden und Konsumenten eine neue, beispiellose Macht - und diese wird weiter wachsen. Damit verändern sich ihre Erwartungen an Information, Kommunikation und Dialog - weg vom einseitigen Sender-Empfänger-Modell, hin zu einer vernetzten Community. So sind auch Unternehmen, die kein Social-Media-Marketing planen, davon (indirekt) betroffen.

Zwar hat das Internet längst Einzug in die Marketingwelt gehalten. Heute hat fast jede Firma eine Webseite, nutzt Newsletter und PR-Portale, betreibt vielleicht auch Suchmaschinenoptimierung. Zahlreiche Unternehmen, vornehmlich aus dem b2c, sind auch in Facebook, Twitter & Co. aktiv, doch wenige mit ganzer Konsequenz und klarer Strategie. Viele legen erst einmal versuchsweise einen Account an, der oft genug mangels Erfolgserlebnissen schnell wieder einschläft.

Was fehlt, ist ein Masterplan für integriertes Online-Offline-Marketing, bei dem die Stärken der beiden Welten sich kongenial ergänzen und potenzieren.

Mit ihrem breiten Erfahrungshintergrund und Genralistenblick unterstützt die Kommunikationswissenschaftlerin und Marketingfachfrau Dr. Sabine Holicki Unternehmen dabei, diesen Masterplan individuell für sich zu entwickeln - auch und gerade im b2b.

Auf der "Business-to-Dialog" am Messestand U38 in den Rhein-Main-Hallen können Interessierte am 10. und 11. November mit ihr darüber sprechen.



cki.kommunikationsmanagement Dr. Sabine Holicki
Sabine Holicki
Morschstraße 13
55129
Mainz
info@cki-km.de
06131 603100
http://www.cki-km.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Holicki, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 291 Wörter, 2301 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von cki.kommunikationsmanagement Dr. Sabine Holicki lesen:

cki.kommunikationsmanagement Dr. Sabine Holicki | 18.11.2010

Ungeliebter Zukunftstrend - Ein Schlaglicht auf Social Media im Dienstleistungsmarketing

Soziale Internet-Netzwerke, auch Social Media genannt, sind für mittelständische Dienstleister durchaus ein Marketingthema. Das zeigt sich an der relativ hohen Bekanntheit der einschlägigen Plattformen bei den befragten Messebesuchern. Bekannt...