info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ON.DevelopmentGroup |

"Virtuelles Transfercoaching": innovatives Coachingkonzept zur Steigerung der Nachhaltigkeit bei Trainingsmaßnahmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kindersitzhersteller Britax Römer profitiert von hohem Lerntransfer bei geringem Zeit- und Kostenaufwand


Durch Virtuelles Transfercoaching (VTC) kann der Wissenstransfer bei Führungskräftetrainings deutlich gesteigert werden. Untersuchungen belegen: In der Regel finden nur rund 10 bis 20 Prozent von dem, was im Training vermittelt wird, auch tatsächlich Anwendung am Arbeitsplatz. Durch Virtuelles Transfercoaching lässt sich der Trainingserfolg auf 60-70 Prozent steigern, indem die Schulungsteilnehmer auch nach dem Training begleitet werden - beim Transfer des Erlernten in den Arbeitsalltag. Durch die Nutzung des Internets entstehen vergleichsweise geringe Kosten bei optimalem Trainingserfolg, wie das Fallbeispiel Britax Römer zeigt. Durchgeführt wurde das Coaching von der ON.DevelopmentGroup.\r\n

Köln/Ulm, 9. November 2010 - Ein neues Coachingkonzept, das "virtuelle Transfercoaching" (VTC), ermöglicht es, den Wissenstransfer vom Führungstraining in die Praxis mit wenig Zeit- und Kostenaufwand zu optimieren. Das virtuelle Transfercoaching nutzt hierbei effizient das Internet. Über eine speziell entwickelte Internetapplikation arbeiten Teilnehmer und Trainer auch nach der Trainingsmaßnahme zusammen. Der tatsächliche Lernerfolg, also das Umsetzen des Erlernten in die Praxis, lässt sich so verdreifachen. Durch virtuelles Transfercoaching steigt der Trainingserfolg auf bis zu 60-70 Prozent. Gleichzeitig eignet sich virtuelles Transfercoaching sehr gut für ein zeitlich begrenztes individuelles Einzelcoaching bei besonderen persönlichen Herausforderungen.

Eine der größten Herausforderungen bei der herkömmlichen Weiterbildung von Mitarbeitern und Führungskräften ist das Transferproblem: Nur rund 10 bis 20 Prozent von dem, was im Training vermittelt und erfahren wird, findet nachher auch am Arbeitsplatz Anwendung. Trotz guter Vorsätze scheitert die erfolgreiche Integration in den Arbeitsalltag oft an Hürden wie Zeitmangel, Druck von oben oder Widerstand der Mitarbeiter.

Der Schlüssel zu größerem Erfolg von Trainingsmaßnahmen und Fortbildungen liegt in einer kontinuierlichen Betreuung (Coaching) der Seminarteilnehmer nach dem Training während der sogenannten "Transferphase". Die Transferphase ist somit als eigenständige Lernphase zu verstehen, in der der Teilnehmer durch eine individuelle Betreuung kurzfristige Erfolge erzielen kann. Dem stehen oftmals finanzielle Erwägungen entgegen, da die Betreuung in Form von Einzel-Coachings nach einer Fortbildung in der Regel sehr zeit- und kostenintensiv ist. Hier bietet die neue Trainingsmethode des virtuellen Transfercoachings nun eine effiziente Lösung.

Fallbeispiel Britax Römer: Hoher Lerntransfer bei geringem Zeit- und Kostenaufwand

Das Unternehmen Britax Römer, marktführender Anbieter für Kindersicherheit, entschied sich im Rahmen der Einführung eines neuen Kompetenzmodelles, seine Führungskräfte für die notwendigen Mitarbeitergespräche auszubilden. Mit der Durchführung der relevanten Maßnahmen wurde die ON.DevelopmentGroup aus Köln beauftragt. Trainingsinhalte waren vor allem Coaching als Führungsstil und Mitarbeiterentwicklung durch konstruktive Kritik als wesentliche Führungselemente zur Förderung der Eigenverantwortung der Mitarbeiter bei Britax Römer.

Aus zeitlichen Gründen konnten die Führungskräfte nur für einen Seminartag freigestellt werden. Daher hat sich die Personalleiterin Julia Schüller entschieden, ein zusätzliches virtuelles Transfercoaching für jeden Teilnehmer anzubieten. Rund zwei Drittel der Teilnehmer nutzten das Angebot des individuellen, virtuellen Transfercoachings.

Rückblickend erweist sich die Durchführung des virtuellen Transfercoachings als sehr erfolgreich: Nach Training und Transferphase lassen sich deutliche abteilungsübergreifende Prozessverbesserungen beobachten. Der Informationsfluss innerhalb der Abteilung und mit externen Schnittstellen wurde nachhaltig verbessert, die Optimierung des Coaching-Verhaltens unter andauernder Reflektion beschleunigte den gesamten Prozessfortschritt und die konsequente Anwendung von konstruktiver Kritik fördert die stetige Weiterentwicklung der Mitarbeiter.

"Beim früheren Arbeitgeber gab es zwar eine eigene Akademie für Weiterbildung, aber ein solch individuelles Angebot habe ich erstmalig bei Britax Römer erlebt. Das war für mich der entscheidende Unterschied", bewertet Seminarteilnehmer Oliver Petri, Einkaufsleiter, die Kombination aus Schulungsmaßnahme und virtuellem Transfercoaching.

Julia Schüller, verantwortlich für die Personalentwicklung in Deutschland, zieht abschließend ebenfalls eine positive Bilanz: "Für uns als internationales mittelständisches Unternehmen haben wir die zentrale Rolle und Wichtigkeit der Personalentwicklung erkannt. Daher setzen wir bei Personalentwicklungsmaßnahmen verstärkt auf innovative Konzepte. Statt Standardlösungen setzen wir auf unternehmensspezifisch abgestimmte Bedürfnisse und Anforderungen im Training. Unsere Ansprüche und Qualitätserwartungen sind konsequent erfüllt worden. Insbesondere unsere Mitarbeiter waren begeistert von den interaktiven Trainingsinhalten und der Nachhaltigkeit dieses Pilotkonzeptes, so dass dieses nur der Anpfiff für weitere Module dieser Trainingsreihe ist. Mit der ON.DevelopmentGroup haben wir für das Excellence Training und zukünftige Projekte den richtigen Partner an unserer Seite."

Auch Martina Held, Business Coach, Innovationstrainerin und Gründerin der ON.DevelopmentGroup bewertet die durchgeführten Schulungsmaßnahmen positiv und betont zugleich die Stärken des virtuellen Transfercoachings als innovatives Trainingskonzept: "Mit dem virtuellen Transfercoaching wird endlich eine Lücke geschlossen, die nicht nur bei den Anwendern für mehr Zufriedenheit und direkten Erfolgen führt, sondern auch für mehr Transparenz bei den Budgetverantwortlichen im Unternehmen sorgt. Sie erhalten endlich Informationen darüber, was die Trainingsmaßnahmen tatsächlich gebracht haben. Auch werden so ganz nebenbei die "Lernmuffel" identifiziert, da diese wahrscheinlich nicht am Transfercoaching teilnehmen. Für den Trainer ist es zudem ein Erfolgserlebnis, die direkte Umsetzung des Erlernten im Führungsalltag der Teilnehmer mitzuerleben. Das erhöht für alle die Motivation".

Derzeit bildet die ON.DevelopmentGroup weitere virtuelle Coaches bei Prof. Dr. Harald Geissler aus. Aufgrund der positiven Ergebnisse wird das virtuelle Transfercoaching zum Standard für die Trainingsmaßnahmen im Rahmen der Führungskräfte-Weiterentwicklung.

Weitere Informationen im Internet: http://www.on-dg.de und http://www.virtuelles-coaching.com


Britax Römer: Führend in Sachen Kindersicherheit

Die Britax Römer Kindersicherheit GmbH ist ein international operierendes Unternehmen mit Sitz in Ulm. Der Anbieter steht seit 40 Jahren für Kindersicherheit - mit wegweisenden, umweltfreundlichen Produkten, denen Eltern schon seit Generationen vertrauen. Britax Römer entwickelt Auto- und Fahrrad-Kindersitze, Kinderwagen und Travel Systeme auf qualitativ höchstem Niveau. Das Unternehmen brachte zudem zusammen mit VW den ersten ISOFIX-Kindersitz auf den Markt. Darüber hinaus engagiert sich Britax Römer weltweit in Sicherheitsorganisationen für die Jüngsten im Straßenverkehr.

Im deutschsprachigen Raum hält das Unternehmen seit Jahren die Marktführerschaft bei Auto- und Fahrrad- Kindersitzen und gehört zudem zu den führenden Unternehmen in Zentraleuropa. Britax Römer zählt zu den wenigen Herstellern, deren Qualitäts-Management-System die strengen Anforderungen der Automobilindustrie nach ISO/TS 16949 erfüllt.

Pressekontakt:

Britax Römer Kindersicherheit GmbH
Unternehmenskommunikation
Nina Schröer
Blaubeurer Straße 71
D - 89077 Ulm
Telefon: +49 (0) 731-9345-351
E-Mail: nina.schroeer@britax.com

http://www.britax-roemer.de


ON.DevelopmentGroup - Eigenverantwortung, Identifikation, Entwicklung

Die ON.DevelopmentGroup besteht aus Coaches und Trainern, die sich durch Qualifikation, Praxis-Erfahrung und die eigene Berufung auszeichnen. Das Netzwerk mit Sitz in Köln betreut branchenübergreifend Unternehmen bei der Einführung, Etablierung und Erhaltung einer spürbaren Unternehmens- und Führungskultur, insbesondere bei Prozessoptimierung, Restrukturierung oder bedrohter Marktposition. Das Herzstück ist ein modulares Empowerment Programm aus Training und Coaching.

Pressekontakt

ON.DevelopmentGroup
Martina Held
Antwerpener Str. 7
50672 Köln
Telefon: 0221-9929481
E-Mail: mail@on-dg.de

http://www.on-dg.de


Tag-It : Virtuelles Transfercoaching, VTC, Business Coaching, Führungskräftetraining, Führungskräftecoaching, Management Training, Management Coaching, Mitarbeiterfortbildung, Schulung online, Internet, Trainingsmethoden, Management Ausbildung, Empowerment, Coach, Trainer, Unternehmensberater, Business Coach, Seminar, Weiterbildung, Schulungen, Ausbildung, Britax Römer, ON.Development Group


ON.DevelopmentGroup
Martina Held
Antwerpener Str. 7
50672 Köln
0221/9929481

www.on-dg.de



Pressekontakt:
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596
Frankfurt am Main
presse@formativ.net
069/24450434
http://www.formativ.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holger Rückert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 924 Wörter, 8502 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema