info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fotozubehoer.info |

Der Einstieg in die Spiegelreflex-Fotografie: Moderne DSLR-Kameras machen es möglich.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Während die Spiegelreflexfotografie vor gar nicht allzu langer Zeit lediglich Profifotografen oder höchstens gut betuchten Hobbyfotografen vorbehalten war, zeichnet sich nun ein Wechsel ab. Digitale Spiegelreflexkameras sind nun für jedermann erschwinglic


Fotozubehoer.info informiert über den heutzutage recht günstigen Einstieg in die digitale Spiegelreflexfotografie.\r\n

Noch vor wenigen Jahren war die Spiegelreflexkamera eine sehr teure Anschaffung. Einstiegsmodelle analoger Spiegelreflexkameras waren nicht unter 1000-1500 Euro zu haben. Wie beim Wandel von analogen zu digitalen Kompaktkameras, wurden nach und nach auch analoge Spiegelreflexkameras (SLR) durch digitale Varianten (DSLR) ersetzt, und mittlerweile haben auch die meisten professionellen Fotografen die wesentliche Vorteile der digitalen Modelle erkannt.

Die Möglichkeit, dank der enormen Speicherkapazitäten der heutigen Speichermedien, einfach nach Herzenslust drauflos zu fotografieren, ohne dabei auf die Anzahl der Bilder zu achten, überzeugt wirklich jeden. Der analoge Film schränkte einen da unheimlich ein und zudem vielen ständig Kosten für neues Filmmaterial an.

Der Markt hat diese Vorteile schnell erkannt und auch im Sektor Spiegelreflex stark an digitalen Modellen nachgerüstet. Diese Vielfalt kommt dem Verbraucher nun zugute, denn manch ein Hobbyfotograf überlegt nun, ob er sich für das Geld, was eine gute Digital-Kompaktkamera kostet, nicht gleich ein DSLR-Modell gönnen soll.

Inzwischen findet man gute Einsteigermodelle mit etlichen technischen Features bereits ab unter 400 Euro. Ein Beispiel ist die EOS 1000D des japanischen Herstellers Canon, die trotz des geringen Anschaffungspreises einen sehr hochwertigen Sensor besitzt, der zudem automatisch gereinigt wird, wenn man die Kamera abschaltet. Auch Hersteller wie Nikon und Sony zogen nach und bieten derartige Modelle im unteren Preissegment an.

Nachteil von DSLR-Kameras ist natürlich die Größe. Wer undbedingt Platz sparen möchte, ist mit der Digitalen Kompaktkamera vermutlich nach wie vor besser bedient.

Wer aber vorrangig auf gute Bildqualität achtet, kommt mit einer DSLR-Kamera besser auf seine Kosten. Die Bildqualität ist durch die wesentlich größere Optik, die mehr Licht erfassen kann, in jedem Fall besser bedient. Zudem kann eine Spiegelreflexkamera mit hochwertigem Zubehör weiter optimiert werden. So gibt es zahlreiche Objektive (z. B. Zoom, Weitwinkel, Fischauge), Blenden und Filter in allen Preisklassen und für jegliche Anwendung. Schnell stellt man beispielsweise auch fest, dass es mit einer einfachen Spiegelreflexkamera noch nicht getan ist, und man mit dem notwenigen Zubehör noch einiges an Bildqualität herausholen kann.

Beispiel Blitzgerät: Hier verfügt zwar so gut wie jede Kamera über einen integrierten Blitz, jedoch sorgt ein externes Blitzgerät für eine viel bessere Ausleuchtung.

Was man wissen muss: Die Preise Blitzgeräte, Stative und der Zusatzobjektive übersteigen den Preis einer Einsteigerkamera sehr schnell. Zudem benötigt man auch noch eine Tasche, in der die gute Stücke sicher aufbewahrt und transportiert werden können, und irgendwann will man auch noch ein stabiles Kamerastativ, um beispielsweise gelungene Landschaftsaufnahmen machen zu können.

Fazit: Die digitale DSLR-Einsteigerkamera wurde in erster Linie konzipiert, um einem die SLR-Technologie schmackhaft zu machen. Und je nach Bedarf ist diese dann mit diversem Zubehör nachrüstbar, welches auch zu teureren Modellen kompatibel ist. Somit geht man kein Risiko ein, denn entweder man benutzt die Kamera autark und erfreut sich an der besseren Bildqualität gegenüber Kompaktkameras, oder man findet Gefallen an der Spiegelreflextechnologie und rüstet die Kamera weiter auf. Durch die Kompatibilität der Zubehörteile, kann man später dann problemlos auf eine teurere DSLR-Kamera umsteigen und kann das Zubehör weiterverwenden (zumindest wenn man dasselbe Fabrikat wählt). Auch viele Zubehörteile analoger Kameras sind kompatibel zu den digitalen Modellen.

Tipp: Da digitale Kompaktkameras sehr günstig geworden sind, empfiehl es sich, beide Varianten zu haben; Eine DSLR für wichtige Aufnahmen, die absolut hochwertig sein sollen und eine kleine Kompaktkamera, wenn die Priorität beim platzsparenden Transport in der Hosen- oder Jackentasche liegt.

Viele weitere Informationen zum Fotografieren sowie attraktive Angebote an Kameras und Zubehör findet man unter www.fotozubehoer.info



Fotozubehoer.info
Andreas Ganter
Junkernbühl 29
78239 Rielasingen-Worblingen
01716365213

http://www.fotozubehoer.info



Pressekontakt:
TYPELOG - Internetdienstleistungen
Andreas Ganter
Junkernbühl 29
78239
Rielasingen-Worblingen
info@typelog.com
01716365213
http://www.fotozubehoer.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Ganter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 564 Wörter, 4445 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema