info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verivox GmbH |

Strompreise: Deutliche Erhöhung in Baden-Württemberg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Private Haushalte müssen im Ländle rund 68 Euro mehr zahlen


Private Haushalte müssen im Ländle rund 68 Euro mehr zahlen Heidelberg - Für Millionen Haushalte werden die Strompreise zum Jahreswechsel teurer. Das unabhängige Verbraucherportal Verivox hat ermittelt, dass besonders die Stromverbraucher in Baden-Württemberg von den Erhöhungen betroffen sind. ...

Heidelberg - Für Millionen Haushalte werden die Strompreise zum Jahreswechsel teurer. Das unabhängige Verbraucherportal Verivox hat ermittelt, dass besonders die Stromverbraucher in Baden-Württemberg von den Erhöhungen betroffen sind. 17 Grundversorger haben in dem Bundesland Strompreiserhöhungen um durchschnittlich 7 Prozent angekündigt. Für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4.000 kWh pro Jahr bedeutet dies eine jährliche Mehrbelastung von 68 Euro.

Die stärksten Preisanhebungen zum Jahreswechsel gibt es bei den Stadtwerken Schwäbisch Hall ( 11 Prozent), der EnBW ( 10 Prozent), der Energiedienst AG, den Stadtwerken Waldshut-Tiengen, den Stadtwerken Überlingen sowie den Technischen Werken Friedrichshafen (jeweils 9 Prozent).

Die Stromversorger begründen die Strompreiserhöhungen mit den gestiegenen Kosten für den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die EEG-Umlage, mit der die Ökostromhilfen auf die privaten Stromverbraucher umgelegt werden, steigt von 2,05 Cent/kWh im Jahr 2010 auf 3,5 Cent/kWh im Jahr 2011. Für diesen deutlichen Anstieg ist vor allem der starke Ausbau der Solarenergie verantwortlich.

Stromversorger geben höhere Belastung an Verbraucher weiter

Verivox hat ermittelt, dass eine direkte Weitergabe der EEG-Umlage an die privaten Verbraucher eine Erhöhung der Strompreise (http://www.verivox.de/strompreise/) von durchschnittlich 7,5 Prozent bedeutet. Die Stromanbieter, die zum Jahreswechsel die Preise erhöhen, geben die gestiegenen staatlichen Belastungen also direkt an die Kunden weiter.


Vor diesem Vorgehen hat Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, die Stromanbieter vor wenigen Wochen gewarnt. Die Unternehmen würden von sinkenden Großhandelspreisen durch die Einspeisung von Erneuerbaren Energien profitieren, weshalb eine vollständige Weitergabe der erhöhten EEG-Umlage nicht gerechtfertigt sei. Verbraucher sollten Strompreiserhöhungen nicht hinnehmen, sondern zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Verbraucher müssen Marktmacht nutzen

"Warum ein Stromanbieter die Preise erhöht, sollte den Verbrauchern letztendlich egal sein", sagt Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox. "Wichtig ist, dass die Verbraucher Preiserhöhungen nicht einfach hinnehmen, sondern ihre Marktmacht nutzen."

Die Energieexperten von Verivox raten daher zu einem Strompreisvergleich (http://www.verivox.de/power/calculator.aspx). Mit Hilfe des Strompreisvergleichs bei Verivox kann schnell festgestellt werden, ob sich ein Anbieterwechsel lohnt. Der Wechsel ist einfach und risikolos - die Stromversorgung ist gesetzlich garantiert.

Hintergrundinformationen

Strompreisvergleich
http://www.verivox.de/power/calculator.aspx

Erhöhung EEG-Umlage
http://www.verivox.de/presse/staatliche-strompreiserhoehung-um-75-prozent-63482.aspx

Einschätzung Bundesnetzagentur
http://www.bundesnetzagentur.de/cae/servlet/contentblob/160812/publicationFile/8774/101015ErhoerungEEGUmlagepdf.pdf


Verivox GmbH
Dagmar Ginzel
Am Taubenfeld 10
69123
Heidelberg
dagmar.ginzel@verivox.com
+49 (0)6221 7961 ? 138
http://www.verivox.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dagmar Ginzel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 3130 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verivox GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verivox GmbH lesen:

Verivox GmbH | 17.12.2013

Günstig surfen im Skiurlaub

Heidelberg, 17.12.2013 - Zur Skisaison 2013/2014 zieht es wieder zahlreiche Wintersportler in die Alpen. Egal, ob in Frankreich, Österreich oder in der Schweiz: Wer auch auf der Piste nicht aufs mobile Internet verzichten und hohe Kosten vermeiden w...
Verivox GmbH | 10.12.2013

Jetzt Weihnachtsschnäppchen sichern

Heidelberg, 10.12.2013 - Fast jeder vierte Bundesbürger (23 Prozent) will laut dem Branchenverband Bitkom ein Tablet oder Smartphone zu Weihnachten verschenken. Wo Geschenkesuchende derzeit besonders attraktive Angebote finden und worauf sie dabei a...
Verivox GmbH | 20.11.2013

Neuer Preissturz bei Allnet-Flatrates

Heidelberg, 20.11.2013 - Der Mobilfunkdiscounter Discoplus bietet erstmals eine Handy-Flatrate in alle deutschen Netze zum Aktionspreis von 12,95 Euro monatlich an. Damit unterbietet das zur Münchner Eteleon AG gehörende Unternehmen deutlich die bi...