info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Saint-Gobain Weber GmbH |

Neues Lager eröffnet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber beliefert Fachhändler und Verarbeiter im Hamburger Raum jetzt noch schneller.


Das Unternehmen hat vor kurzem in Hamburg-Billbrook ein neues Hochregallager eröffnet und dadurch seine Lager- und Lieferkapazitäten im Großraum Hamburg deutlich ausgeweitet. Das verkehrsgünstig an der A1, Ausfahrt Billbrook gelegene Lager verfügt über 2.150 Quadratmeter beheizte Innenfläche – Platz für etwa 500 Palettenstellplätze und 800 Regalplätze. Auf dem rund 3.000 Quadratmeter großen Außengelände finden nochmals bis zu 2.000 Paletten Platz. Zum ständigen Sortiment zählen 150 Produkte aus den Bereichen Fassade und Wärmedämm-Verbundsysteme sowie 220 Artikel für den Bautenschutz und die Fliesenverlegung.

Farben und Putze schnell verfügbar
Ein beeindruckender Fuhrpark sorgt für die kurzfristige Belieferung ab Lager: ein Vierachs-Planenfahrzeug und drei Lkws mit Ladebordwand, jeweils mit beheizbarer Ladefläche, zwei Anhängerzüge mit bis zu 23 Tonnen Nutzlast und fünf Sattelzüge. Insgesamt vier Mitarbeiter stellen die reibungslose Organisation sicher. Das Lager dient in erster Linie zur Belieferung der Baustoff-Fachhändler in der Umgebung. Bei kurzfristigen Engpässen können Händler oder Handwerker Material auch direkt vor Ort abholen. In der Lagerhalle wurde eine leistungsstarke Farbdosierstation zur Einfärbung von pastösen Putzen sowie Farben eingerichtet. So kann das Unternehmen innerhalb weniger Stunden Putze und Farben in jedem der 161 Farbtöne aus dem aktuellen Weber-Farbfächer sowie bei Bedarf in weiteren Farbtönen bereit stellen.

Gut gerüstet für kommende Anforderungen
An der offiziellen Eröffnung nahmen rund 100 Kunden aus Handel und Handwerk teil. Viele nutzten die Gelegenheit, sich über das Sortiment zu informieren und mit einer mehrere 100 PS starken Maschine der amerikanischen Motorrad-Kultmarke Boss Hoss eine Runde über das Außengelände zu drehen. Die ersten Erfahrungen zeigen, dass das neue Logistikzentrum bei den Kunden gut ankommt. Der zuständige Regionalvertriebsleiter Massimo La Mela von Saint-Gobain Weber sieht das neue Lager zusätzlich als Investition in die Zukunft: „In der Region Nord, speziell im Großraum Hamburg, erwarten wir in den nächsten Jahren einen überdurchschnittlich wachsenden Sanierungsmarkt sowie robuste Neubauaktivitäten. Darauf stellen wir uns durch das Lager in Billbrook sowie durch die Verstärkung unseres Außendienstes in Hamburg ein.“

Pressekontakt:
Saint-Gobain Weber GmbH
Christian Poprawa
Meiersberger Straße / Tor 1
D-42489 Wülfrath
Tel.: 02058 896-130
Fax: 02058 896-231
E-Mail: christian.poprawa@sg-weber.de



Web: http://www.sg-weber.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dufhues, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 325 Wörter, 2573 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Saint-Gobain Weber GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Saint-Gobain Weber GmbH lesen:

Saint-Gobain Weber GmbH | 28.11.2012

Saint-Gobain Weber bleibt Innovationstreiber

Preisgekrönte Fassadenlösungen Langfristigen Werterhalt bei großer Gestaltungsfreiheit erzielen Bau-Profis mit dem pastösen Oberputz weber.pas top. Die innovative top-Technologie hält Oberflächen trocken und sorgt so für sichtbar algenfreie F...
Saint-Gobain Weber GmbH | 11.10.2012

Kritische Zustimmung

Düsseldorf – Ein „Ja, aber…“ scheint die am weitesten verbreitete Haltung unter Architekten zum Thema WDVS zu sein. Dies legen zumindest die Ergebnisse einer Internet-Umfrage unter Architekten nahe, die Saint-Gobain Weber in Zusammenarbeit mit d...
Saint-Gobain Weber GmbH | 03.07.2012

Saint-Gobain Weber startet offizielle Facebook-Seite

Im Dialog mit dem Kunden „Wir reagieren mit unserem Facebook-Profil darauf, dass dieses Netzwerk für immer mehr Menschen zum bevorzugten Kommunikationskanal wird.“, erklärt Christian Poprawa, Direktor Marketing bei Weber. „Facebook erlaubt eine...