info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
memoray GmbH |

Foroso Communications und memoray GmbH etablieren neue Partnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Gebündelte Erfahrung bei Live Online Lernen


München, 20.4.2004 - Produkthersteller Foroso Communications und Dienstleister memoray sind eine Kooperation eingegangen, durch die die gemeinsamen Kunden ab sofort profitieren können.

Foroso Communications und memoray geben ihre neu vereinbarte Zusammenarbeit bekannt. Die memoray GmbH ist seit über 12 Jahren als Dienstleister im e-Learning-Markt etabliert. Schwerpunkte sind dabei die Erstellung von Lerninhalten, Live Online Learning und e-Learning-Beratung. Die Kunden sind in diversen Branchen tätig, von Finanzdienstleistern über Industrie und High Tech bis zu öffentlichen Diensten. Um Bestandskunden und potenzielle Kunden im Bereich "Live Online Learning" umfassend zu betreuen, entschloss sich memoray, eine strategische Partnerschaft mit Foroso Communications einzugehen.

Foroso hat sich in Deutschland als führender Anbieter von virtuellen Klassenzimmern etabliert und bietet moderne Technologie, die nicht nur alle notwendigen Leistungen umfasst, sondern sich auch durch ungewöhnlich vereinfachte Nutzbarkeit auszeichnet. So ist es weder erforderlich, Softwarekomponenten am Rechner der Anwender zu installieren, noch notwendig, die Firewall der Firma zu konfigurieren. Der virtuelle Seminarbetrieb kann somit ohne ein aufwendiges Rollout aufgenommen werden.

Die zur Verfügung stehenden Interaktions-Features - Application Sharing, White Board, Annotation, Voice over IP, Arbeiten in Gruppenräumen - sind leicht zu erlernen. "Live Communication und Live Lernen ist inzwischen mehr als nur ein Trend - es ist in vielen Firmen neben e-Mail-Schreiben und Telefonieren ein Teil der Kommunikationskultur. Egal ob es um Lernen, Präsentieren oder kurze Besprechungen geht - nirgendwo sonst gehen Kostenvorteile mit einer Qualitätsverbesserung der Interaktion so messbar einher", sagt Peter Schöner, Geschäftsführer von memoray. "Allerdings ist entscheidend, dass die verwendeten Werkzeuge einfach und effektiv genutzt werden können. Hierbei bietet Foroso eine sehr überzeugende Lösung."

"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit memoray, einem etablierten und kompetenten Anbieter im deutschen e-Learning-Markt", meint Franz Buchenberger, Geschäftsführer von Foroso Communications. "Die Zusammenarbeit mit erfahrenen Dienstleistern wie memoray hilft uns dabei, unser Produkt noch besser auf die Bedürfnisse großer Kunden im deutschsprachigen Raum abzustimmen."


Weitere Informationen:

memoray GmbH
Oliver Maurath
Tumblinger Str. 32
D-80337 München
Tel.: + 49 (0)89 74646 500
e-Mail: oliver.maurath@memoray.de

Foroso Communications GmbH
Franz Buchenberger
Parchetwiesen 33
D-82362 Weilheim
Tel.: 0700-36 76 76 00
e-Mail: presse@foroso.de
Internet: www.foroso.de



Web: http://www.memoray.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marius Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2539 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von memoray GmbH lesen:

memoray GmbH | 16.08.2005

memoray auf dem 2. Fernausbildungskongress der Bundeswehr

Die memoray GmbH gibt in der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr drei Tage lang Einblicke in neueste Entwicklungen auf dem Sektor der Bildungs- und Informationstechnologien. Ganz nach dem vom Veranstaltergesetzten Motto "Fernaus...
memoray GmbH | 11.08.2005

memoray unterstützt Freudenberg Bausysteme KG beim Start der nora academy

Im Laufe der Vorgespräche wurde der ursprüngliche Auftrag um die Gesamtkonzeption eines weitergehenden Lern- und Informationssystems ergänzt. Im Rahmen eines unternehmensweiten Projektes zur Verbesserung der Kundenorientierung werden einheitliche ...
memoray GmbH | 20.07.2005

Hören, was Sache ist: Lernprogramm der memoray GmbH zum Thema „Unterwasserschall“ bei der Deutschen Marine ein voller Erfolg

Nach Modul 1, das bereits seit 2003 im Einsatz ist, wurde Ende 2004 das darauf aufbauende Modul 2 vom Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung in Auftrag gegeben. Beide Module sind heute Bestandteil einer Gesamtausbildung, die auch Präsenzphasen...