info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SOLVARO GmbH |

Solvaro reduziert Umform-Schmierstoffverbrauch um 60%

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wirtschaftlichkeit und ökologische Verantwortung gehen Hand in Hand!


Kirchheim/Teck im November 2010: Der Solvaro GmbH, Entwickler und Hersteller von Komponenten aus Lochblech und nicht-perforiertem Metall, ist es gelungen den Schmiermittelverbrauch in der Produktion um 60% zu verringern. Durch eine neue Minimalschmieranlage und der Reduktion der verwendeten Öltypen entstehen nicht nur massive Kosteneinsparungen, sondern auch weniger Sondermüll und saubere Arbeitsplätze.

2,5 Liter weniger Öl pro Tonne Blech

Mit einer Geschwindigkeit von 30.5 Metern pro Minute bringen die neuen Minimalschmieranlagen Öl auf das Blech in der Produktionshalle der Solvaro GmbH. Elektronische Regler betätigen eine Reihe von Magnetventilen durch die eine exakt vorprogrammierte Menge an Öl fließt. Unterschiedliche Set-ups sorgen für die ideale Schmierung die zur Weiterverarbeitung notwendig ist. „Mit der neuen Schmieranlage und der Reduktion der verwendeten Öltypen von elf auf drei haben wir uns in diesem Bereich ökonomisch und ökologisch neu aufgestellt.“ sagt Gerhard Bullinger, Geschäftsführer von Solvaro. Er rief das Projekt „Öleinsparung“ ins Leben. Unter Einbeziehung der Mitarbeiter wurden seitdem Arbeitsweisen überdacht, Maschinen angeschafft, Öltypen reduziert und somit unglaubliche 30.000 Liter Öl eingespart.



Individuelle Lösungen verlangen nach innovativen Verfahren

Wie allgemein in der Umformtechnik entscheidet auch beim Perforieren von Metall die Schmierung über die Verfahrensgrenzen. „Unser Anspruch die ideale Lösung für jeden Kunden zu bieten, beinhaltet auch die richtige Schmiermethode. Denn die Erzeugnisqualität und Effizienz der Fertigung werden davon beeinflusst. So entwickeln wir für jeden Auftrag ein individuelles Set-up von Schmiermethode und –stoff. Wenn beispielsweise ein Bauteil zur Weiterverarbeitung besonders schnell rückstandsfrei sein muss, wird ein schnell verdampfendes Öl verwendet.“ so Bullinger. Den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen in der Produktion schließt das maßgeschneiderte Vorgehen nicht aus. Ein Blick in die Solvaro Produktionshalle beweist: Hier liegt kein bares Geld in Form von Sondermüll auf dem Boden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Landeck (Tel.: 0711 257 73 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 1734 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SOLVARO GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SOLVARO GmbH lesen:

SOLVARO GmbH | 08.08.2011

Solvaro stockt auf!

Kirchheim/Teck im Juli 2011: Der Auftragseingang der Solvaro GmbH stieg in der ersten Jahreshälfte um 23 Prozent gegenüber 2010. Besondere Erfolge verzeichnet das Unternehmen im Bereich der Serverschrankherstellung. Grund genug für den Kirchheime...
SOLVARO GmbH | 21.03.2011

Solvaro liefert Edelstahl-Abgasrohr für Fendt Traktoren der Premiumklasse

Design-Ausstattung als Antwort auf individuelle Kundenwünsche Das Traktor Sondermodell „Black-Beauty“ von Fendt ist nicht nur in technischer Hinsicht ein Meisterwerk. Der Ackergigant bietet aufgrund der stetig steigenden Kundenwünsche nach ind...
SOLVARO GmbH | 08.07.2010

SOLVARO investiert in optische Messmaschine zur Qualitätssicherung

Investition in kontinuierliche Qualitätsprüfung für höchste Produktqualität Mit der Investition von rund 100.000 Euro in die optische Messmaschine VQC konnten bei SOLVARO Qualitätssicherungsprozesse kontinuierlich verbessert und beschleunigt w...