info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Institut Huemer GmbH |

Lebensveränderungskrisen sind wichtige Lebensbegleiter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Lebensveränderungskrisen betreffen jeden Menschen einige Male in seinem Leben - einmal stärker und einmal leichter. In der Regel spricht man von einem 7 Jahreszyklus, oft sind es aber auch 15 Jahre.


Wenn man weiß, dass Lebenskrisen ein normaler Prozess sind und nach der Zeit der Verwirrung automatisch eine Zeit der Klarheit kommt, dann kann man diese Zeit gelassener und geduldiger annehmen, so wie sie ist.\r\n

Speziell um die Lebensmitte herum (zwischen 35 und 50 Jahren) werden diese oft am Deutlichsten erlebt. Diese Krisen schaffen Verwirrung und Unorientierung. Das wird natürlich oft als sehr belastend erlebt und keiner hält sich gerne lange damit auf. Dabei vergessen viele, dass gerade diese Krisen uns Möglichkeiten bieten, bewusst auf unser Leben zu schauen um festzustellen, was nicht mehr passt, beziehungsweise, welche neuen Herausforderungen anstehen.

Ohne Verwirrung g gibt es keine Klärung

So wie es bei einer Mischmaschine wichtig ist, dass der Zement, Sand und das Wasser gut vermischt werden, so ist es auch notwendig alte Weltbilder mit neuen Erkenntnissen und neuen Ideen gut zu vermischen - das ist eben die Zeit der Verwirrung. So wie es auch eine Zeit dauert, bis aus der Mischmaschine guter Beton wird, genau so braucht es eine Zeit der Verwirrung bis zur Klarheit. Fehlt diese oder versucht man mit Gewalt sofort in die Klarheit zu kommen, dann hat die "neue Erkenntnisse" oft kein gutes Fundament. Es ist deshalb wichtig es auszuhalten, wenn es länger dauert, bis man wieder klar sehen kann.

Wenn man weiß, dass dies ein normaler Prozess ist und nach der Zeit der Verwirrung automatisch eine Zeit der Klarheit kommt, dann kann man diese Zeit gelassener und geduldiger annehmen, so wie sie ist.

Ein typischer Verlauf sieht so aus:

1. Wechsel der Lebensumstände
2. Konfrontation (kommt früher oder später)
3. Versagen, Vermeidung
4. Zuspitzung, Mobilisierung (meistens Lösungsversuche)
5. Krise, Reaktionsphase
6. Bearbeitungsphase (meistens Neuorientierung)
7. Vermeidung (zweiter Durchlauf der Krise, Zuspitzung, Mobilisierung, usw.)

Gefahr:
Von der Vermeidung (7) kommt man häufig, wenn keine Lösung bzw. Neuorientierung gefunden wurde, wieder in die Vermeidungskrise (3).

Dies kann so ähnlich gesehen werden, als wenn sich jemand im Strudel dreht, während der Fluss weiter fließt. Man spricht in diesem Fall von einer chronifizierten Krise. In diesem Fall ist es sinnvoll eine professionelle Begleitung in Anspruch zu nehmen. Dies können Lebensberater oder sonstige psychologische Berater sein. Mehr Info dazu unter: www.instituthuemer.at




Institut Huemer GmbH
Gottfried Huemer
Lindacherstr. 10
4663
Laakirchen
office@instituthuemer.at
0043761345000
http://www.instituthuemer.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gottfried Huemer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 311 Wörter, 2351 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Institut Huemer GmbH lesen:

Institut Huemer GmbH | 08.09.2011

Weiterbildung steht und fällt mit den Führungskräften

Selbstreflektion, das Suchen und Finden nach blinden Flecken, die Wahrnehmung der eigenen Stärken und Individualität sind einige Schlagworte mit denen Herr Huemer Mentaltraining beschreibt. Aufgrund jahrelanger Erfahrung bestätigt er die Tatsache,...
Institut Huemer GmbH | 21.07.2011

Der Stress verfolgt Manager bis auf die Toilette

Das Thema Zeit ist in aller Munde und die Berichte in den Zeitungen über Zeitmangel und dadurch hervorgerufenen Dauerstress häufen sich. Tatsächlich merken viele, dass ihr Leben nur so dahin rinnt und für Muse kaum Zeit bleibt. Und wenn einmal ei...
Institut Huemer GmbH | 09.11.2010

Burnout-Risiko durch sinnvolle Arbeitsplatzgestaltung um 50% verringert

Am Abend liegen auf dem Tisch mehr Zettel als am Morgen? Die Beschleunigung ist extrem. In den letzten 5 Jahren hat sich die Geschwindigkeit im Geschäftsleben verdoppelt - immer schneller muss auf Veränderungen am Markt reagiert werden. 15 Projekt...