info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pointsec |

Pointsec-Studie: Bei PDAs verzichten Unternehmen auf den Datenschutz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Düsseldorf, 25. Mai 2004 - 50 Prozent aller Business-PDAs sind gänzlich ungeschützt, obwohl sie unternehmenskritische Daten enthalten. Der große Rest ist mit leicht zu knackenden Passwörtern versehen, so die Ergebnisse einer Pointsec-Umfrage in den USA. Die Folgen sind verheerend.

Eine von der Pepperdine University in Los Angeles durchgeführte Studie zur Sicherheit von Business-PDAs, die der Verschlüsselungsexperte Pointsec in Auftrag gegeben hat, deckt gravierende

Sicherheitslücken auf. Die Hälfte aller Benutzer verwendet noch nicht einmal ein Passwort zum Schutz sensibler Daten, der Rest nutzt simple, rasch zu entschlüsselnde Sicherheitscodes. In Anbetracht der darauf gespeicherten Firmeninformationen ist allein der Verlust oder ein Diebstahl schon schlimm genug. Noch gravierender ist der Schaden, wenn Hacker das auf dem PDA gespeicherte Passwort für das Firmennetzwerk entschlüsseln. Sie erhalten dann ungehinderten Zugang zu den zentralen IT-Systemen.

Für die Umfrage ("2004 United States PDA Business Usage Survey") wurden 230 Fach- und Führungskräfte interviewt, die einen PDA für Businesszwecke benutzen. Auftraggeber der Studie war Pointsec, einer der führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für mobile Endgeräte.

Weitere Ergebnisse der Studie auf einen Blick:

* 31 Prozent der Befragten haben "hoch sensible" Firmendaten auf ihren mobilen Geräten gespeichert

* 24 Prozent gaben an, dass sie bereits einmal den Verlust oder den Diebstahl eines PDAs zu verzeichnen hatten

* 38 Prozent verwenden ihren PDA zum Zugriff auf das hauseigene oder gar mehrere Firmennetze

* 60 Prozent aller interviewten Manager sagten, ihr Unternehmen wäre "etwas" oder gar "stark" beeinträchtigt, würden die PDAs samt Daten gestohlen oder anderweitig verloren gehen

* wirksam verschlüsselt sind die mobilen Endgeräte nur in Einzelfällen.

"Die Ergebnisse der Studie bestätigen, was wir aus ähnlichen Umfragen in anderen Ländern wissen. Ungeschützte Daten auf PDAs setzen Unternehmen aus der Privatwirtschaft, aber auch Behörden, einem hohen Sicherheitsrisiko aus", sagt Heinz Kraus, Geschäftsführer von Pointsec in Düsseldorf. "Gehen die Geräte verloren oder werden sie gestohlen, ist dem Missbrauch der darauf gespeicherten Daten Tür und Tor geöffnet."

In aller Regel wird Datensicherheit von Unternehmen sehr ernst genommen - außer bei mobilen Endgeräten wie Notebooks oder PDAs, obwohl sie heute genauso sicherheitskritisch sind wie konventionelle IT-Systeme. Hinzu kommt, dass Diebe beim Knacken der Geräte keinem Zeitdruck unterliegen. "Hier handeln viele Unternehmen sehr fahrlässig", erklärt Kraus, "den Bereich der mobilen Systeme sollten sie vielmehr mit hoher Priorität in ihre IT-Sicherheitsszenarien einbinden."

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Pointsec Mobile Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für Desktops, Notebooks und PDAs. Der in Schweden ansässige Hersteller, dessen Produkt Pointsec for PC über die CC EAL4-Zertifizierung verfügt, hat sich insbesondere auf die automatische Echtzeit-Encryption sämtlicher Daten auf mobilen Endgeräten spezialisiert. Die unternehmensweit eingesetzten Produkte, die sich zentral verwalten lassen, sorgen für eine lückenlose Sicherheit. Pointsec ist in den USA, Skandinavien, England und Deutschland mit Niederlassungen vertreten; zu seinen Kunden gehören das amerikanische Justiz- und Verteidigungsministerium, Cap Gemini Ernst & Young, Cisco oder Ericsson.

Weitere Informationen:

Pointsec Mobile Technologies GmbH
Heinz Kraus
Prinzenallee 7
40549 Düsseldorf
Tel. 0211-52391-238
Fax 0211-52391-200
heinz.kraus@pointsec.com
www.pointsec.com

PR-COM GmbH
Elke Treml
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-805
Fax 089-59997-999
elke.treml@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.pointsec.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 446 Wörter, 3716 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pointsec lesen:

Pointsec | 09.08.2007

Pointsec for PC 6.2: Enterprise-Verschlüsselungslösung unterstützt Vista

Die Software Pointsec for PC ist eine Verschlüsselungssoftware für Festplatten von Laptops und PCs im Enterprise-Bereich. Neben Windows 2000, XP und Server 2003 unterstützt die neue Version 6.2 jetzt auch Windows Vista. Das neue Release ist upgrad...
Pointsec | 17.04.2007

Pointsec-Umfrage: Unternehmen schützen sich unzureichend vor Datenmissbrauch

Eine Umfrage von Pointsec, dem führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware, hat ergeben, dass Unternehmen außerordentlich nachlässig mit dem Thema Datenmissbrauch umgehen. Ganze 54 % der insgesamt 200 persönlich Befragt...
Pointsec | 05.02.2007

Pointsec präsentiert Security-Lösungen zum Schutz vor Datendiebstahl

Auch in diesem Jahr ist Pointsec, einer der führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für mobile Endgeräte, mit einem eigenen Messestand auf der CeBIT in Hannover vertreten. In Halle 6, Stand K41/1, zeigt Pointsec, wie...