info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Progress Software |

Progress Software startet neues Partnerprogramm

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Köln, 25. Mai 2004 - Im Unterschied zu anderen Herstellern berücksichtigt Progress Software in seinem neuen Partnerprogramm nicht nur Umsatzvorgaben, sondern auch das Technologie-Know-how und unternehmerische Potenzial der Partner. Als Basis für ihre umfangreiche Förderung stehen 50 neue Services zur Verfügung.

Progress Software hat sein Partnerprogramm völlig überarbeitet und stuft Partner nun in Preferred, Premier und Elite Partner ein. Im Unterschied zu den Programmen anderer Hersteller, die sich einzig an Umsatzvorgaben ausrichten, berücksichtigt Progress Software auch das Technologie-Know-how, die Branchenerfahrung und das unternehmerische Potenzial der Partner und bietet eine gezielte Förderung in diesen Bereichen an. Eine wichtige Rolle spielen dabei die fachlichen Qualifikationen, die Kenntnisse der Progress-Technologien und das Marktpotenzial der angeboten Applikationen.

Zur Förderung der Partner stehen insgesamt mehr als 50 neue Services, Angebote und Fördermaßnahmen bereit. Einen der Schwerpunkte bildet der Einsatz neuer Technologien in Applikationen. Beispiele dafür sind Radio Frequency Identification (RFID), Service Oriented Architectures (SOA) und Service Oriented Business Applications (SOBA). Zudem gibt es umfangreiche Schulungs- und Trainingsmaßnahmen, beispielsweise im Hinblick auf Präsentationstechniken und Sales-Training. Im Bereich der Unternehmensentwicklung existieren Angebote, die Partner bei der Durchführung von Marketingkampagnen sowie der Erstellung und Umsetzung von Businessplänen unterstützen.

Die Applikationspartner, die an den bisherigen Programmen teilgenommen haben, konnten ihren Umsatz verglichen mit der sonstigen Branchenentwicklung um durchschnittlich 20 Prozent steigern. Zusätzlich zu diesen Teilnehmern implementieren Hunderte weiterer Applikationspartner Progress-basierende Anwendungen, etwa aus den Bereichen Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung, komplette ERP-Systeme oder Lösungen wie Customer Relation Management (CRM), Dokumenten Management System (DMS) sowie andere kommerzielle Softwarelösungen. Nach Schätzungen wird
mit diesen Produkten und Dienstleistungen im Jahr ein Umsatz von über 5 Milliarden US-Dollar erzielt.

"Das Partnerprogramm ist ein wichtiger Baustein in der erfolgreichen und zielorientierten Zusammenarbeit mit unseren Softwarehäusern", sagt Peter Spiegel, Regional Director und Geschäftsführer von Progress Software Central Europe. "Im Kern steht die gezielte Förderung jedes einzelnen Partners mit umfangreichen Business-, Technologie- und operationalen Ressourcen, damit er ein langfristiges Wachstum realisieren kann. Dies kommt auch Progress Software selbst zu Gute, denn der wirtschaftliche Erfolg der Partner trägt entscheidend auch zum Erfolg von Progress Software bei."

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Über Progress Software

Progress Software ist ein weltweiter Anbieter von Softwaretechnologie sowie Services und vereinfacht die Aufgabe, Business-Applikationen zu entwickeln, zu integrieren und zu betreiben. Die Softwareprodukte bilden die E-Business Plattform Progress(r) OpenEdge. Progress OpenEdge-basierte Applikationen zeichnen sich durch niedrigste Cost-of-Ownership, schnelle Implementierung und einfache Integration mit Unternehmensapplikationen innerhalb und über die Unternehmensgrenzen hinweg aus. Die Partner von Progress Software - dazu gehören mehr als 2.000 Applikationspartner und ASPs - implementieren pro Jahr mehr als 5.000 Progress-basierende Applikationen und Dienstleistungen im Wert von über 5 Milliarden US$. Mehr als 60.000 Unternehmen in über 120 Ländern, davon 70% der Fortune 100-Unternehmen, setzen auf Progress-basierende Applikationen. The Progress Company, die Muttergesellschaft der Progress Software GmbH Deutschland, ist ein Unternehmen der Progress Software Corporation (NASDAQ: PRGS) mit Hauptsitz in Bedford, Mass., USA. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.progress.com oder www.progress.de

Pressekontakte:

Progress Software GmbH
Susanne Schuppel
Konrad-Adenauer-Str. 13
50996 Köln
Tel.: (+49) (221) 93579-0
Fax: (+49) (221) 93579-78
Susanne.Schuppel@progress.com

PR-COM GmbH
Silke Paulussen
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. (+49) (89) 59997-701
Fax (+49) (89) 59997-999
Silke.Paulussen@pr-com.de



Web: http://www.progress.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 463 Wörter, 4094 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Progress Software lesen:

Progress Software | 18.06.2012

Risikomanagement-Lösung von Progress unterstützt Richtlinien der europäischen Wertpapieraufsicht

Progress Software hat "Apama Market Surveillance and Monitoring" in der neuen Version weiter ausgebaut. Die Lösung zur Risikoüberwachung in elektronischen Handelssystemen unterstützt jetzt auch die aktuellen Vorschriften der Europäischen Wertpapi...
Progress Software | 20.10.2009

Progress Actional 8.1 überwacht SAP-Applikationen

Progress Software, einer der führenden Anbieter von Applikations-Infrastruktur-Software, hat Actional 8.1, die neueste Version seiner Produktfamilie für Business-Transaction- und SOA-Management, vorgestellt. Diese Version unterstützt jetzt auch di...
Progress Software | 06.05.2009

Progress Apama Parallel Correlator sorgt für deutlich mehr Performance

Die Progress Software Corporation, einer der weltweit führenden Anbieter von Applikations-Infrastruktur-Software für die Entwicklung, Implementierung, Integration und das Management von Geschäftsanwendungen, hat die Version 4.1 der Apama Complex E...