info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
torweg |

Finale Version des Open-Source Java CMS / Portal pulse ist freigegeben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


: torweg hat die endgültige Fassung des pulse 0.7 veröffentlicht, eine JAVA basierte CMS / Portal / Framework Lösung.


Die aktuelle Version beinhaltet neben den bereits bekannten und bewährten Komponenten zusätzliche Neuerungen: eine eigene Webstatistik, eine überarbeitete Kassenfunktion des Webshops und neue Technologien wie das pulse IntelliCache und die pulse RequestBeans.

pulse (http://pulse.torweg.org)ist ein Framework für die Entwicklung von Web-Applikationen und Websites. Es ist plattformunabhängig und basiert auf der Java-Servlet-API. pulse wird mit vielen „out-of-the-box“ Komponenten geliefert, wie zum Beispiel ein CMS, ein Webshop, eine Filterfunktion für Inhalte (Produktfinder), eine ausgereifte Benutzerverwaltung und vieles mehr. Die Erstellung Ihrer Website war noch nie so einfach.

Ergänzt durch eine leistungsfähige, die komplette Website umfassende Suchfunktion, aufbauend auf Apache Lucene und einem WebDAV-basierten virtuellen Dateisystem, ist pulse die ideale Plattform für Ihre eigenen Web-Anwendungen. Durch die Einbindung der Mainstream-Technologien wie JPA2, XSLT2, XSL-FO und Annotation Driven Development schließt pulse die Lücke zwischen komplexen JEE Frameworks wie Spring und einfache JSP-Sites. pulse ist klar auf Web-Entwicklung ausgerichtet und ermöglicht Ihren Entwicklern die Wiederverwendung und Erweiterung der zur Verfügung gestellten Komponenten.

Was gibt es Neues?
Verglichen mit der vorherigen 0.6 Veröffentlichung verfügt die aktuelle Version über eine Vielzahl von neuen und verbesserten Komponenten und Technologien.

Komponenten
pulse verfügt nun über eine Web-Statistik. Mit Hilfe dieses neuen Moduls können Sie ganz einfach die Aktivitäten auf jeder beliebigen Website verfolgen. Dafür müssen Sie lediglich einen kleinen HTML/JavaScript Schnipsel zur gewünschten Seite hinzufügen. Die Web-Statistik ermöglicht es eine unbegrenzte Zahl von Websites zu überwachen und erlaubt eine gezielte Rechtevergabe. Der komplette Zugriff auf die Web-Statistik wird durch ein ausgereiftes, rollenbasiertes Benutzermanagement verwaltet.
Die aktuelle Version von pulse beinhaltet zusätzlich eine vollständig überarbeitete Kassenfunktion innerhalb des Webshops. Der Prozess wurde gestrafft und ist äußerst anpassungsfähig. Darüber hinaus werden Payment-Module für PayPal™ und Wirecard Bank zur Verfügung gestellt.

Technologie
Die neuste Version beinhaltet massive API Bereinigungen und eine spürbare Leistungssteigerung im Vergleich zu pulse 0.6. Die verbesserte Leistung beruht hauptsächlich auf dem neuen org.torweg.pulse.util.io Paket (FastStringWriter/FastByteArrayOutputStream) und dem neuen pulse IntelliCache, der das private Caching von dynamischen Seiten erlaubt, solange die mit der aktuellen Anfrage verbundene Sitzung noch zustandslos ist.

Sobald ein Besucher eine zustandsbehaftete Aktion durchführt, wie beispielsweise das Hinzufügen eines Gegenstandes zum Warenkorb, wechselt IntelliCache in einen Modus, in welchem die Seite nicht gecacht wird. Dies gewährleistet die Bereitstellung von Live-Ansichten, wenn dieses gewünscht ist. IntelliCache basiert auf ETags und kann durch eine Änderung der Seitengültigkeit / Validität in der ServiceRequest Konfiguration eingestellt werden. Dadurch passt sich IntelliCache immer der Veränderungsgeschwindigkeit Ihrer Seite an, unabhängig davon ob Änderungen innerhalb von Sekunden oder Tagen passieren.

Das neue Demo Layout und die verbesserte Projekt Website erleichtern das Arbeiten mit pulse zusätzlich. Die neuen Konzepte in der API sowie die Verwendung von Java Annotationen reduzieren den mühsamen Programmieraufwand.

Die Entwicklung einer Anfrage kann manchmal sehr mühsam sein. Die viele Arbeit mit dem Strings bring Ihren Code durcheinander und die Redundanzprüfung macht das Lesen schwer und das Refaktorierung sogar noch schwerer. Darum haben wir die RequestBeans für pulse entwickelt: die Trennung von Input Parsing und Validierung von der Business Logik sorgt für die tatsächliche Objektorientierung des Parameterzugriffs. Dies führt zu einen sehr lesbaren Code und ermöglicht eine einfache Refaktorierung in Ihrem IDE. RequestBeans werden für die Annotationen basierte Verarbeitung der Parameter eines Befehlt genutzt.


Web: http://pulse.torweg.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Schmelter (Tel.: +49 (9131) 9402810), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 486 Wörter, 3934 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema