info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polycom |

Nortel Networks und Polycom arbeiten zur Förderung SIP-basierter Videolösungen zusammen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nächste Generation an konvergenten Video- und Audiolösungen wurden auf der Networld+Interop gezeigt


München, 17. Mai 2004 – Nortel Networks und Polycom kündigten auf der Networld+Interop in Las Vegas an, dass sie gemeinsam SIP (Session Initiation Protocol)-basierte Videokonferenzlösungen für die nächste Generation der IP (Internet Protocol)-Breitband-Netzwerke für den Enterprise-Bereich forcieren wollen.

Nortel Networks und Polycom haben zunächst einen Interim Letter of Agreement (LOA) unterzeichnet, der durch einen LOA mit einer langfristigen Vereinbarung innerhalb der nächsten Monate ersetzt werden soll. Die beiden Unternehmen wollen eine umfassende, SIP-basierte Lösung für Mehrpunkt-Videokommunikationsservices über multimediale Desktop- und Gruppenkonferenzsysteme bis zum Herz des Netzwerkes anbieten. Dies wird die Services für Mehrpunktkonferenzen abrunden, die bereits mit den Nortel Networks Multimedia-Kommunikationslösungen erhältlich sind.

„Bei Monster.com sind der Ideenaustausch und die Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen, die aus unseren Erfolgen resultieren, davon abhängig, wie gut und effektiv wir miteinander arbeiten“, so Brian Farrey, President von Monster WorldWide Technologies. „Wir teilen die Vision von Nortel Networks und Polycom, dass die bestmöglichen Arbeitsmittel für Teams geschaffen werden müssen, um reibungslos zusammenzuarbeiten und Erfahrungen austauschen zu können, das kreative Potenzial zur besseren Lösungsfindung zu entfesseln und Probleme als eng verbundenes Team zu lösen. Wir freuen uns darauf, die videofähige und SIP-basierte kollaborative Arbeitsumgebung vorzufinden, die diese Unternehmen angekündigt haben und schätzen ihre Einhaltung von Standards, wodurch die größten Fallen proprietärer Lösungen vermieden werden können und ein nahtloses Update von zukünftigen Technologien möglich ist.“

Auf der Networld+Interop demonstrierten Nortel Networks und Polycom in einer „Real World“-Umgebung mit gemischten H.323- und SIP-Protokollen, wie heutige heterogene Unternehmen mit modernster Technologie noch mehr von bestehenden Netzwerk-Investitionen profitieren können. Am Beispiel des Nortel Networks Multimedia Communication Server 5100 mit den Polycom VSX 7000 Videosystemen und MGC-50 Multipoint Control Units/Gateways wurde gezeigt, wie eine nahtlose Integration von Echtzeit-Kommunikation - einschließlich SIP-basierter Videotelefonie, Anwesenheitsanzeige und Instant Messaging – Unternehmen dabei hilft, die Verbindung zwischen dem persönlichen Desktop und mobilen Systemen mit Konferenzräumen und dem zentralen Telekommunikationsnetzwerk zu realisieren.

„Die Verbindung von Nortel Networks und Polycom ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie Collaboration-Lösungen der nächsten Generation auf den Markt gebracht werden und Unternehmen immer stärker auf kollaborative Technologien setzen, die zur Ergebnisverbesserung beitragen können“, so Johna Till Johnson, President Nemertes Research, einem Research Unternehmen, das auf die Analyse des Geschäftswertes von neuen Technologien spezialisiert ist. „Collaboration ändert die Art und Weise wie wir unser tägliches Geschäft bewältigen und zusammenarbeiten. Wir gehen davon aus, dass SIP-basierte Videokonferenzen innerhalb der nächsten drei Jahre in den meisten Unternehmen zum Standard gehören.“

Laut einer neuen Studie von Nemertes Research wurde von 42 Prozent der IT-Manager die Erhöhung der Mitarbeiterproduktivität als Hauptgrund für den Einsatz von Collaboration-Anwendungen angeführt. Weitere entscheidende Faktoren waren schnelle Kommunikation, Beschleunigung von Time-to-Market, Kosteneinsparungen und höhere Umsätze.

Diese neuen Bestrebungen basieren auf einer lang-jährigen Geschäftsbeziehung zwischen Polycom und Nortel Networks und zeigen wie wichtig beiden Firmen die Integration von Audio- und Videogeräten sowie Services ist, um positive Anwendererfahrungen sowie einfache Bedienung und einfaches Management zu ermöglichen.

„Wir suchen ständig nach Wegen, wie wir mit konvergenten Netzwerklösungen unsere Kunden bei der Erfüllung ihrer Geschäftsanforderungen unterstützen können“, so Malcolm Collins, President Enterprise Networks bei Nortel Networks. „Durch die neuen Services, die aus der Geschäftsbeziehung zu Polycom resultieren, können Enterprise-Kunden ein höheres Produktivitätsniveau erreichen, da sie eine Plattform für viele neue und innovative Applikationen nutzen können. Durch die Zusammenarbeit mit Polycom können wir unseren Kunden einen neuen Weg anbieten, die Produktivität mit hochinnovativen Kommunikationsanwendungen zu erhöhen.“

„Der Erfolg von Polycom und der Collaborative Communication-Branche hängt davon ab, ob wir die Anforderungen unserer Kunden erfüllen können. Wir müssen einen Weg finden, deren derzeitiges Investment zu erhöhen und unsere Lösungen nahtlos in ihre konvergente Kommunikationsplattform zu integrieren“, so Hans Schwarz, Senior Vice President und Chief Systems Architect von Polycom. „Durch die Zusammenarbeit mit Nortel Networks können wir diese Anforderungen erfüllen.“

Von SIP, dem IP-Protokoll der nächsten Generation, wird erwartet, dass neue Rich-Media, Echzeit-Collaboration-Systeme, -Anwendungen und -Services zur Produktivitätssteigerung und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit entstehen. SIP ist ein ideales Kommunikationsprotokoll für alle Mediatypen und Geräte sowie für Instant Messaging und Anwesenheits-basierte Anwendungen und Services. Das Potenzial von SIP liegt in seiner Fähigkeit, Protokolle und Transport Layers zu konvergieren, sowie ehemals getrennte Infrastruktur-Silos für Multimedia-Konferenzen, Telekommunikation, Web Services, Wireless Umgebungen und Collaboration zusammenzuführen.

Nortel Networks und Polycom planen die Entwicklung von vollständig interoperablen Mehrpunkt-Videofähigkeiten, mit denen die Polycom-Systeme die Vorteile der Nortel Networks Multimedia-Leistungsmerkmale wie Anrufweiterleitung, Halten, Anwesenheit, Instant Messaging etc. nutzen können. Zusätzlich verfassen und unterstützen die Unternehmen SIP-basierte Videostandards in der Internet Engineering Task Force und der ITU (International Telecommunications Union).

Das Multimedia Communications Portfolio von Nortel Networks, einschließlich dem Nortel Networks Multimedia Communication Server (MCS) 5200 und 5100, liefert fortschrittliche Multimedia- und Collaboration-Applikationen über dieselbe Hardware und Open-Standard Software, wie sie im Handel erhältlich sind. Dieses Portfolio liefert den Maßstab und die Funktionalität, die sowohl Unternehmen wie auch Service Provider zur Adressierung Ihrer Marktsegmente benötigen. Durch den Einsatz von Next Generation-Tools, welche die Produktivität erhöhen und den Zugang zu Kommunikationsservices von überall aus erleichtern, ändert sich die Art und Weise wie Anwender miteinander kommunizieren.

Über Polycom
Polycom ist weltweit Technologieführer für hochwertige und einfach zu bedienende Video-, Audio-, Daten- und Web-Konferenzsysteme sowie Collaboration-Lösungen. Mit dem Polycom Office trägt das Unternehmen dazu bei, dass Kommunikation über Entfernungen hinweg so natürlich und interaktiv wird, als ob sie im gleichen Raum stattfinden würde. Dies wird mit integrierten Konferenzlösungen erreicht, die marktführende Audio- und Videoqualität liefern und einfach zu bedienen sind. Das Polycom Office basiert auf Branchenstandards und einer offenen Architektur, die Interoperabilität in Multi-Vendor-Umgebungen sowie führende Netzwerk-Infrastruktur-Plattformen unterstützt. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer +49-(0)811-99940 oder unter www.polycom.com.

William Owens wurde am 28. April 2004 zum President und CEO von Nortel Networks ernannt und war vormals Vorstandsmitglied von Polycom, Inc. Er legte dieses Amt am 5. Mai 2004 nieder.

Über Nortel Networks
Nortel Networks ist ein führender Anbieter und Pionier beim Übergang zu neuen Formen der Kommunikation und des Informationsaustausches. Nortel Networks liefert Service Providern und Unternehmenskunden Kommunikationstechnologien und Infrastrukturen für IP Daten-, Sprach- und Multimediadienste in den Bereichen Wireless Networks, Wireline Networks, Enterprise Networks und Optical Networks. Als internationales Unternehmen ist Nortel Networks in mehr als 150 Ländern tätig. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.nortelnetworks.com.


Zukunftsbezogenen Aussagen
Certain information included in this press release is forward-looking and is subject to important risks and uncertainties. The results or events predicted in these statements may differ materially from actual results or events. Factors which could cause results or events to differ from current expectations include, among other things: the outcome of Nortel Networks independent review and planned restatement of its previously announced or filed financial results; the impact of the management changes announced on April 28, 2004; the impact of the inability to meet Nortel Networks filing obligations on credit and support facilities and public debt obligations; the sufficiency of Nortel Networks restructuring activities, including the potential for higher actual costs to be incurred in connection with restructuring actions compared to the estimated costs of such actions; continued reductions in spending by Nortel Networks customers; fluctuations in Nortel Networks operating results and general industry, economic and market conditions and growth rates; the communication by Nortel Networks auditors of the existence of material weaknesses in internal control; Nortel Networks ability to recruit and retain qualified employees; fluctuations in Nortel Networks cash flow, level of outstanding debt and current debt ratings; Nortel Networks ability to meet the financial covenants in its credit facilities; the use of cash collateral to support Nortel Networks normal course business activities; the dependence on Nortel Networks subsidiaries for funding; the impact of Nortel Networks defined benefit plans and deferred tax assets on results of operations, Nortel Networks cash flows and compliance with financial covenants; Nortel Networks dependence on new product development and its ability to predict market demand for particular products; Nortel Networks ability to integrate the operations and technologies of acquired businesses in an effective manner; the impact of rapid technological and market change; the impact of price and product competition; barriers to international growth and global economic conditions, particularly in emerging markets and including interest rate and currency exchange rate fluctuations; the impact of rationalization in the telecommunications industry; changes in regulation of the Internet; the impact of the credit risks of Nortel Networks customers and the impact of customer financing and commitments; stock market volatility generally and as a result of acceleration of the settlement date or early settlement of Nortel Networks purchase contracts; risks associated with a consolidation of Nortel Networks common shares; the impact of Nortel Networks supply and outsourcing contracts that contain delivery and installation provisions, which, if not met, could result in the payment of substantial penalties or liquidated damages; the future success of Nortel Networks strategic alliances; and the adverse resolution of litigation, investigations, intellectual property disputes and similar matters.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Helga Herböck, Bivista GmbH
Tel.: +49-(0)8121-989930, Fax: +49-(0)8121-973936
E-Mail: info@bivista.de


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helga Herböck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1442 Wörter, 11706 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polycom lesen:

Polycom | 06.12.2013

Peter A. Leav wird neuer President und CEO von Polycom

Hallbergmoos/München, 5. Dezember 2013 – Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM) hat einen neuen President und Chief Executive Officer, Peter A. Leav. Außerdem wird er Mitglied des Aufsichtsrates von Polycom. Leav folgt auf den kommissarischen CEO Kevin ...
Polycom | 29.10.2013

Studie von Polycom zeigt:

Hallbergmoos – 29. Oktober 2013: Polycom, Inc., Marktführer im Bereich standardbasierter Unified Communications- und Collaboration-Lösungen (UC&C), gibt die Ergebnisse seiner neuen Studie “Global View: Business Video Conferencing Usage and Trends...
Polycom | 17.09.2008

Polycom Lösung unterstützt Unternehmen, ihre visuelle Kommunikation auszubauen

Hallbergmoos, 17. September 2008 – Um den zunehmenden Einsatz von Videokonferenzlösungen im Geschäftsleben zu unterstützen, stellt Polycom, Inc. (NASDAQ: PLCM), der weltweit führende Anbieter von Telepresence, Video- und Audio-Kommunikationslös...