info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Professor Wahlster übernimmt Schirmherrschaft der Initiative VOICE BUSINESS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Spitzenforschung für Sprachtechnologie muss Anwendernachfrage erkunden


Düsseldorf – Professor Wolfgang Wahlster, Leiter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) http://www.dfki.de, übernimmt die Schirmherrschaft der Initiative VOICE BUSINESS http://www.voiceaward.de und den Vorsitz der VOICE Award-Jury. „Der international renommierte Wissenschaftler wird den ersten deutschen VOICE Award für den innovativen und erfolgreichen Einsatz von Sprachtechnologien auf der SYSTEMS 2004 in München am 19. Oktober 2004 verleihen“, so Bernhard Steimel von der Düsseldorfer Unternehmensberatung MIND http://www.mind-consult.net, einem der Initiatoren der Branchen-Initiative.

Wahlster unterstütze die Initiative, weil sie den wirtschaftlichen Einsatz von Innovationen für Sprachtechnologien fördert: „Die Initiative VOICE BUSINESS trägt mit der Verleihung des VOICE Award dazu bei, Innovation erlebbar zu machen und ein besseres Verständnis bei Entscheidern für Einsatzpotenziale und –grenzen der Sprachtechnologie zu vermitteln,“ sagt Professor Wahlster. Der Wettbewerb um den VOICE Award stimuliere weitere Innovationen und fördere damit auch neue Einsatzfelder und Anwendungen von intelligenter Sprachlösungen. „Spitzenforschung muss auch Anwendernachfrage erkunden, um erfolgreiche Innovationen zu betreiben. Daher bin ich gespannt auf die Ergebnisse des Leistungstests, den wir gemeinsam durchführen werden“, führt Wahlster aus.

„Die Zusage von Professor Wahlster garantiert die Unabhängigkeit und schafft die Voraussetzungen für einen fairen Wettbewerb des VOICE Awards“, betont Jürgen Hoffmeister, Geschäftsführer der Heidelberger Sikom Software GmbH http://www.sikom.de, einem der Förderer der Initiative. „Wir wissen aus unseren empirischen Untersuchungen, dass derzeit noch Wissenslücken und Vorbehalte gegenüber dem Einsatz von Sprachcomputern beispielsweise im telefonischen Kundenservice bestehen. Durch die Zusammenarbeit mit dem DFKI werden die Entwicklungsarbeiten bei den Anbietern weiter vorangetrieben. Mit der gemeinsamen Verleihung des VOICE Awards wird die Bekanntheit und Akzeptanz von Sprachsystemen in der Wirtschaft gesteigert“, ist sich Steimel sicher.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 188 Wörter, 1539 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...