info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sentrigo, Inc. |

Erste Lösung zur Schwachstellenüberprüfung für Microsoft SQL Azure

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die jüngste Version des Repscan Sicherheitsscanners nun auch für branchenführende Cloud-basierte Open Source Plattformen


In der Version 4.0 unterstützt Repscan von Sentrigo auch Cloud-basierte Open Source Datenbankplattformen. Der Sicherheitsscanner kann bereits für Oracle, Microsoft SQL Server, MySQL und IBM DB2 eingesetzt werden. Nun wurde er erweitert um Sybase ASE Systeme und Open Source Datenbanken wie PostgreSQL, ein objekt-relationales Datenbanksystem, das sehr häufig verwendet wird. Die Kunden erhalten auch eine Reihe von neuen Funktionen, um allgemeine Aufgaben zu vereinfachen und die Arbeit der DBA?s zu beschleunigen, während diese an der Beseitigung von entdeckten Schwachstellen arbeiten. Zum Beispiel können DBA?s mit entsprechendem Zugang und Privilegien Veränderungen an einer oder mehreren Datenbanken direkt aus Repscan vornehmen. So können Probleme angegangen werden, ohne dass das Tool verlassen werden muss. Ein neues Preismodell bietet eine Pay-per-Scan Lizenz sowie die bisher verfügbare unbefristete Lizenz. Dies ermöglicht Unternehmen, eine kostengünstige Erstanalyse durchzuführen oder so wie es die Compliance Audits erfordern.\r\n

SANTA CLARA, Kalif.-22. November 2010 - In der Version 4.0 unterstützt Repscan von Sentrigo auch Cloud-basierte Open Source Datenbankplattformen. Hinzu kommen Leistungsverbesserungen und zusätzliche Managementoptionen für Datenbankadministratoren (DBA"s). Und die Kunden können sich über flexiblere Preisoptionen freuen.

Unterstützte Plattformen
Zu den nun unterstützten Plattformen gehört auch die Microsoft® SQL Azure? Datenbank. Dies ist eine Cloud-basierte relationale Datenbank, die auf SQL Server-Technologie aufsetzt. Sie ermöglicht hochverfügbare, skalierbare und mandantenfähige Datenbank-Services, die von Microsoft in der Cloud gehostet sind.

Der neue Sicherheitsscanner ist somit die erste Softwarelösung für die Microsoft SQL Azure Plattform, die für diese Datenbank zur Verfügung steht und bietet Hunderte von Sicherheitstests speziell für diese Umgebung. Für Unternehmen, die die Vorteile des Cloud-Computings sinnvoll nutzen wollen, bedeutet dies endlich mehr Sicherheit für ihre Daten.

"Mit dieser neuen Version von Repscan bieten wir den Unternehmen, die ihre Applikationen in Microsoft SQL Azure Datenbankumgebungen installieren, ein starkes Sicherheitskonzept, " erklärt Dan Sarel, Vice President Products bei Sentrigo. "Damit können sie die Vorteile des Cloud-Computings für sich nutzen und gleichzeitig die Auflagen für Datensicherheit und Compliance erfüllen."

Repscan kann bereits für Oracle, Microsoft SQL Server, MySQL und IBM DB2 eingesetzt werden. Die neue Version wurde erweitert um Sybase ASE Systeme und Open Source Datenbanken wie PostgreSQL, ein objekt-relationales Datenbanksystem, das sehr häufig verwendet wird.

Verbesserte Funktionen
Die Kunden erhalten auch eine Reihe von neuen Funktionen, um allgemeine Aufgaben zu vereinfachen und die Arbeit der DBA"s zu beschleunigen, während diese an der Beseitigung von entdeckten Schwachstellen arbeiten. Zum Beispiel können DBA"s mit entsprechendem Zugang und Privilegien Veränderungen an einer oder mehreren Datenbanken direkt aus Repscan vornehmen. So können Probleme angegangen werden, ohne dass das Tool verlassen werden muss. Eine direkte Internetsuche nach zusätzlichen Details und den neuesten Informationen zu Schwachstellen ist ebenfalls möglich. Es wurden des Weiteren neue Berichte entwickelt, die speziell für das Management gedacht sind. So gibt es nun einen Executive-Überblick und zusammengefasste Berichte.

Preise und Verfügbarkeit
Das neue Preismodell bietet eine Pay-per-Scan Lizenz sowie die bisher verfügbare unbefristete Lizenz. Dies ermöglicht Unternehmen, eine kostengünstige Erstanalyse durchzuführen oder so wie es die Compliance Audits erfordern.

Die Preisflexibilität kommt auch Auditoren, Schwachstellentestern, und Sicherheitsconsultants zugute, die nur einmal die Kundendatenbank auf ihre Sicherheit testen müssen. Repscan ist ab sofort verfügbar; weiterführende Informationen unter: http://www.sentrigo.com/repscan.

Zum Twittern: Erste Lösung zur Schwachstellenüberprüfung für Microsoft SQL Azure

Folgen Sie Sentrigo auf Twitter: http://twitter.com/sentrigo


Sentrigo, Inc.
Yoad Arad
2620 Augustine Drive, Suite 145
95054 Santa Clara, CA
+49 6821 2079522

www.sentrigo.com



Pressekontakt:
MBS Marketingberatung
Beatrice Brenner
Ostring 27
63820
Elsenfeld
bb@mbs-brenner.com
+49 6022 649187
http://www.mbs-brenner.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beatrice Brenner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 396 Wörter, 3412 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sentrigo, Inc. lesen:

Sentrigo, Inc. | 01.02.2011

Erneute Bestätigung für Sentrigo durch Red Herring

SANTA CLARA, Kalif.- 1. Februar 2011 - Über 1200 innovative Unternehmen und Technologien hat das Red Herring Redaktionsteam bei seiner letzten Analyse unter die Lupe genommen. Der Red Herring Global 100 Award bewertet Privatunternehmen aus Norda...
Sentrigo, Inc. | 12.01.2011

Erweiterte Funktionen für die neueste Hedgehog Enterprise Suite 4.1

SANTA CLARA, Kalif.- 12. Januar 2011 - Zwei Neuerungen gibt es heute von Sentrigo zu melden: Zum einen ist der erst im September 2010 vorgestellte Sicherheitsscanner Hedgehog DBscanner nun auch für Sybase und MySQL Datenbanken freigegeben. Zum ander...
Sentrigo, Inc. | 29.11.2010

Das SQL Server Magazine zeichnet Sentrigo aus

SANTA CLARA, Kalif.-29. November 2010 - Das SQL Server Magazine aus dem Medienhaus Penton Media, Inc. verleiht jährlich Auszeichnungen für neue Produktentwicklungen verschiedener Kategorien. Dabei bewerten Redakteure, Referenten und Autoren die von...