info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fototage Pirmasens |

Planung für die Pirmasenser Fototage 2011 steht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


* Stadt Pirmasens bringt bereits zum dritten Mal Fotokunst aus verschiedensten Themenfeldern an öffentlich zugängliche Orte des städtischen Alltags

* Pfalzweit einzigartige Kulturveranstaltung bietet Bürgern und Gästen sechzehn Tage lang Ausstellungen, Workshops und Model-Contest „Gesicht der Fototage“



Pirmasens, 25. November 2010. „Blende auf“: Die Pirmasenser Fototage gehen vom 10. bis 26. Juni 2011 in die dritte Runde. Mit rund 1.200 Bildern von über 70 Fotografen, deren Werke an etwa 30 Ausstellungsorten zu sehen sind, trägt die pfalzweit einzigartige Kultur- und Freizeitveranstaltung dieser Art ansprechende Fotokunst aus den verschiedensten Themenfeldern in den Alltag von Bürgern und Gästen der Stadt. Neben den verteilten Ausstellungen bietet eine durchgängig geöffnete Gesamtausstellung im Rheinberger-Gebäudekomplex eine Bildauswahl jedes teilnehmenden Künstlers und somit einen Fototage-Überblick; hier ist zudem die zentrale Anlaufstelle mit Infothek für die Besucher installiert. Das Programm beinhaltet ferner über 20 Work­shops und erneut auch einen Model-Contest. Das Motto des prämierten Wettbewerbs, über dessen Gewinner öffentlich abgestimmt wird, ist dieses Mal „Das Gesicht der Fototage“. Ab Februar 2011 können hierfür Fotos eingereicht werden.

Nach der erfolgreichen letzten Veranstaltungen des Jahres 2009 mit rund 10.000 Besuchern erwartet das Veranstaltungsteam um den künstlerischen Leiter der Fototage Harald Kröher und Stadtmarketing­leiter Rolf Schlicher erneut zahlreiche Besucher aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Baden-Württemberg und Hessen sowie aus dem grenznahen französischen Umfeld. Der vorläufige Ablaufplan sieht eine Auftaktveranstaltung am 10. Juni im Rheinberger-Atrium vor, den Schlusspunkt soll am 26. Juni eine Feierlichkeit in der Pirmasenser Festhalle setzen. Weitere Informationen vor, während und nach den Fototagen bietet die Website unter http://www.pirmasens-fototage.de.

„Mit den Pirmasenser Fototagen geben wir allen Interessierten die Möglichkeit, sozusagen im Vorübergehen an einer so lebendigen und weit verbreiteten Kunstart wie der Fotografie teilzuhaben. Damit möchten wir unter anderem gerade auch diejenigen ansprechen, die – egal warum – sonst nur wenige oder gar keine Ausstellungen und Museen besuchen“, erklärt Dr. Bernhard Matheis, Pirmasenser Ober­bürgermeister und zugleich Schirmherr der Veranstaltung. „An allgemein zugänglichen Orten wie Rathaus, Ämtern, Banken, Geschäften und gastronomischen Betrieben treffen in Pirmasens einmal mehr absolute Profis und Fotografiebegeisterte auf interes­sierte Laien und Gelegenheitsbesucher, um sich mit Fotografie auseinanderzusetzen – damit wird die Stadt selbst zu einer einzigartigen Fotoausstellung.“

Wanderausstellung 2009/2010 kehrt zurück
Als ganz besonderer Botschafter der Stadt kehrt in diesen Tagen die Wanderausstellung der Pirmasenser Fototage an ihren Ausgangsort zurück. Insgesamt 75 der interessantesten Exponate der Fototage 2009 waren von einer Fachjury ausgewählt und auf eine internationale Reise geschickt worden. Stationen waren unter anderem die Pirmasenser Partnerstadt Poissy und Locarno in der Schweiz. Zuletzt wurden die Fotografien im rumänischen Temeswar im Dachgeschoss der dortigen Kunsthochschule und daraufhin in einer Galerie in der bulgarischen Hauptstadt Sofia präsentiert.

Einige Ausstellungorte der Fototage 2011:
Krankenhaus Pirmasens, Sparkasse Südwest, Banana Building, Campus, VR-Bank, Bauamt, Cafe Blum, Cafe Neuffer, Arbeitsamt, Bella Vitalis, Fachhochschule, ISC, Optiker Griewe, Risto, Stadtwerke, Amtsgericht, Katasteramt, Verbandsgemeinde Pirmasens-Land, GriPS, Rathaus, Rheinpfalz, Altes Rathaus, Atrium im Rheinberger, Gesamtausstellung im Rheinberger, u.v.m.

Einige Fotografiebereiche der Fototage 2011:
Landschaftsfotografie, Natur-/Tierfotografie, Makrofotografie, Unterwasserfotografie, Architekturfotografie, Fashion-Beautyfotografie, Aktfotografie, Pressefotografie, Konzert- und Theaterfotografie, Astrofotografie u.v.m.

Einige Aussteller der Fototage 2011:

* Uli Staiger (Berlin): Composing
* Sascha Hüttenhain (Köln): Fashion, Beauty
* Stefan Gesell (München): Akt
* GDT/Gesellschaft der deutschen Tierfotografie (Kiel): Geofotografien, Sternfotografien usw., die besten 100 Tier- und Landschaftsbilder Europas
* DVF/Deutscher Fotoverband (Remshalden): die besten 80 Jugendbilder (14-20 Jahre) Deutschlands
* Foto of the Year 2010: die besten Bilder des Wettbewerbs
* Felix Rachor (Berlin ): People
* Eberhard Schuy (Köln): Stillife
* Thomas Block (Rösrath ): Tierfotografie
* DVF Saar (Freisen)

Kontakte:
Fototage Pirmasens
Harald Kröher/Künstlerischer Leiter
Turnstraße 13
D-66953 Pirmasens
Telefon (g): +49(0)6331/871311
Telefon: (pvt) +49(0)6331/13345
Mobile: +49(0)176/21115057
harald.kroeher@t-online.de
http://www.pirmasens-fototage.de

Fototage Pirmasens
Rolf Schlicher/Stadtmarketing
Fröhnstraße 8
D-66954 Pirmasens
Telefon: +49(0)6331/23943-12
Telefax: +49(0)6331/23943-28
Mobile: +49(0)172/6901987
rolfschlicher@pirmasens.de
http://www.pirmasens-fototage.de

Pressekontakt:
ars publicandi Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH
Martina Overmann
Schulstraße 28
D-66976 Rodalben
Telefon: +49(0)6331/5543-13
Telefax: +49(0)6331/5543-43
Mobile: +49(0)171//8353482
MOvermann@ars-pr.de | https://www.xing.com/profile/Martina_Overmann
http://www.ars-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martina Overmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 639 Wörter, 5562 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema