info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
variata Dorit Lang GmbH + Co. KG |

Noble 3D Sitzembleme in Gold und Silber für Aston Martin und Ferrari

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Renaissance der Imperialwagen: Graf Weckerle und variata schaffen eine neue Ästhetik und luxuriöse Kultur für die Interieurs von Premium Automobilen


Mit den noble 3D Sitzemblemen in Gold und Silber für Aston Martin und Ferrari schaffen Graf Weckerle und variata eine neue Ästhetik und luxuriöse Kultur für die Interieurs von Premium Automobilen und läuten die Renaissance der Imperialwagen ein.\r\n

Mühlacker/Karlsruhe, 25.11.2010 - Einst waren diese reich verzierten Kutschen nur für Könige und Kaiser bestimmt - drei Jahrhunderte später schmücken sich auch wesentlich rasantere Karossen mit den barocken Elementen dieser prächtigen Fahrzeuge.
Die Karlsruher Automobil-Manufaktur Graf Weckerle läutet die Renaissance des Imperialwagens ein. Wie damals beeindrucken auch die modernen Fahrzeuge durch Repräsentativität, Glanz und absolute Exklusivität.

Schmuckartige 3D Embleme in Kleinstauflage für die Innenräume von Luxus- und Sportwagen

Die Graf Weckerle GmbH (www.grafweckerle.com) setzt damit neue Maßstäbe für Automotive Interieurs der Extraklasse. Das junge Karlsruher Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, die prächtige Gestaltungssprache historischer Epochen als Designkonzept aufzugreifen. So ziert das Marken-Logo "Graf Weckerle Imperialwagen" als aufwändiges 3D Sitzemblem Interieurs von Luxus- und Sportwagen wie die der Marken Aston Martin und Ferrari.

Zur Fertigung der exquisiten Sitzplaketten, mit denen Händler und Besitzer ihre noblen Fahrzeuge veredeln können, holten sich Tim Weckerle und Alexander C. Graf mit der variata Dorit Lang GmbH (www.variata.de/automotive_interieur.php ) jede Menge Erfahrung im Bereich Automotive Interieur ins Boot. variata ist Spezialist für hochwertige und maßgeschneiderte 3D Zierteile, Sitz- und Fußmattenplaketten sowie Embleme aus Metall mit integrierten Befestigungslösungen. Entwickelt und gefertigt werden diese u.a. für BRABUS, Mercedes-AMG, Mercedes-Benz designo, BMW-Alpina und die Maybach Manufaktur.

Filigran und robust zugleich: Sitzplaketten aus Edelmetall mit integrierter Befestigungslösung

"Unsere Embleme aus Gold und Silber sind in ihrer Wertigkeit mit feinstem Schmuck vergleichbar und gehen damit über konventionelles Tuning hinaus. Unser Partner sollte daher auch im Finish die hohen Ansprüche der Schmuckindustrie erfüllen sowie in Kleinstauflagen produzieren können", betonen Graf und Weckerle die besonderen Anforderungen an das Projekt. variata entwickelte die noblen Interieur Embleme in verschiedenen Goldlegierungen sowie in 925 Sterling-Silber. Sie wirken in ihrer Anmutung äußerst filigran, das massive Edelmetall macht sie indes robust für ihren Einsatz als Sitzemblem. Als integrierte Befestigung schuf variata eine maßgeschneiderte Splint-Lösung für den perfekten Halt in den Sitzen.

Höchstes Augenmerk galt es auf die ganz unterschiedlichen Oberflächenveredelungen der Farbemailleinlagen für die Sitzembleme zu legen. "Hier hat variata eine Leistung erbracht, die wir so bisher noch nicht kannten. Sie entspricht ganz und gar unserem Anspruch, eine einmalige Ästhetik und luxuriöse Kultur in Automobilen zu schaffen", so Alexander C. Graf und Tim Weckerle.


variata Dorit Lang GmbH + Co. KG
Thomas Boger
Kisslingweg 50
75417 Mühlacker
07041-8700-0

www.variata.de



Pressekontakt:
textwerk - Barbara Kunkel
Barbara Kunkel
Urbanstr. 183
10961
Berlin
barbara.kunkel@textwerk-pr.de
030 / 6951 7773
http://www.textwerk-pr.de


Web: http://www.variata.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Kunkel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 375 Wörter, 3085 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema