info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MSL, METP und Enterprise Europe Network |

Europäische Kommission forciert Unterstützung für europäische KMUs in China

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


+++ Fast 200 EU Manager ausgebildet, um Experten für den chinesischen Markt zu werden +++ Neu eröffnete SME Gateways sorgen für nachhaltige Unterstützung +++


Peking, 25. November 2010 – Wie der letzte G20-Gipfel gezeigt hat, müssen der wirtschaftliche Austausch und das gegenseitige Verständnis zwischen der Europäischen Union und China in nachhaltiger Weise gefördert werden. Während die meisten Länder schwer unter der Finanzkrise gelitten haben, hat China es geschafft, seinen Binnenmarkt zu stärken und mit einem Anteil von 7,5 Prozent an der globalen Gesamtwirtschaft zur drittgrößten Wirtschaftsmacht der Welt aufzusteigen. Um konkurrenzfähig zu bleiben, müssen europäische Firmen mehr denn je das Potential des chinesischen Marktes ausschöpfen und Geschäftsbeziehungen zu China auf- und ausbauen. Um dies auch kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) zu ermöglichen, denen hierzu oft die Ressourcen fehlen, bietet die Europäische Kommission besondere Hilfe: Qualifizierte Trainings für Führungskräfte und spezielle Contact Points, die den Eintritt in den chinesischen Markt erleichtern.
Die Europäische Kommission und die chinesische Regierung haben 2006 das EU-China Managers Exchange and Training Programme (METP) ins Leben gerufen. Innerhalb der letzten vier Jahre haben mehr als 170 europäische Manager die Möglichkeit erhalten, an dem Programm teilzunehmen und zu Experten für den chinesischen Markt ausgebildet zu werden – darunter auch 20 Deutsche. Derzeit findet die fünfte und letzte Phase statt, an der 52 Führungskräfte aus 22 unterschiedlichen EU-Ländern teilnehmen. „Die Kombination aus einem intensiven Chinesisch Sprachkurs, Management- und interkulturellen Trainings, sowie Ausflügen zu chinesischen Unternehmen und Städten ermöglicht den Teilnehmern mit der chinesischen Sprache, Kultur und Geschäftswelt vertraut zu werden und darüber hinaus wertvolle Geschäftskontakte zu knüpfen“, sagt Dr. Stefan Hell, METP Teamleiter in Peking.
Während METP – als zeitlich begrenztes öffentliches Entwicklungsprojekt – im März 2011 enden wird, hat das Enterprise Europe Network der Europäischen Kommission kürzlich zehn sogenannte Contact Points in China eröffnet, die europäischen KMUs einen leichteren Einstieg in diesen attraktiven Markt geben sollen. Dessen Bedeutung stellte Antonio Tajani, Vize-Präsident der Europäischen Kommission, anlässlich der dritten Jahreskonferenz des Networks heraus: „Die kleinen europäischen Unternehmen sind Wachstumstreiber und schaffen Arbeitsplätze. Mit dem global werden der Märkte, verlagern mehr und mehr KMUs ihre Kräfte auf Exporte außerhalb ihrer eigenen Länder oder der EU. Große Handelspartner wie China bieten KMUs eine Vielzahl an Möglichkeiten und das Enterprise Europe Network kann dabei helfen, den Weg dahin zu ebnen.“ Das Network ist ein Kernbestandteil des „Competitiveness and Innovation Framework Programme“ der EU, welches darauf abzielt, die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen zu fördern.
Weitere Informationen über METP: www.metp.net.cn und über das Enterprise Europe Network: www.enterprise-europe-network.ec.europa.eu

* * *

The EU-China Managers Exchange and Training Programme (METP) is a five-year intergovernmental cooperation project between the European Commission and the Government of the People's Republic of China. Placed within the dynamic context of continuously evolving relations between the EU and China, the non-profit programme is designed to enhance business expertise by developing European and Chinese human resources. METP aims to train and financially support internships for 450 Chinese managers in the EU and European managers in China. The programme is implemented by the China Council for the Promotion of International Trade from 2006 to 2011, and total funding from the EC and the Government of China is 23 million Euros.

The Enterprise Europe Network was launched in February 2008 by the European Commission and is a key part of the EU’s Competitiveness and Innovation Framework Programme, which aims to encourage competitiveness in European businesses. It offers practical support and advice to more than two million European small businesses, helping them to make the most of international opportunities and start exporting. Spanning 47 countries, including EU Member States and candidate countries, the US, Russia, China, Mexico and South Korea, the Network is well placed to help SMEs trade outside national and EU borders. The services are delivered through 589 specialist business and technology organisations with 3,000 expert staff members. The Network also provides information on EU legislation and funding, offers advice on how to develop an innovative idea and helps companies to increase their chances of success when applying for EU funding.




Web: http://www.metp.net.cn


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Steffi Fahjen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 638 Wörter, 4706 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema