info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Foundry Networks |

Foundry präsentiert neue Ipv6 Module für seine 10 Gigabit Ethernet Switches BigIron MG8 und NetIron 40G

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neue Module ermöglichen Internet-gemäßes IPv6-Routing mit Wire-Speed und


San Jose, Kalifornien / Unterschleißheim - Foundry Networks®, Inc. (Nasdaq: FDRY), ein führender Anbieter von End-to-End Switching-, Routing- und Layer 4-7 Web-Traffic-Management-Lösungen für Firmen und Service Provider, gibt seine Unterstützung für Wire-Speed-IPv6 bekannt und kündigt entsprechende Hardware-Aufrüstungen für den Router NetIron® 40G (NI 40G) und den Switch BigIron® MG8 (BI MG8) an. Bei BigIron MG8 und NetIron 40G von Foundry Networks handelt es sich um die zur Terabit-Klasse zählenden 10 Gigabit Ethernet Plattformen (10 GbE) für Service Provider bzw. Unternehmen.
Darüber hinaus kündigt Foundry dicht bestückte 60-Port Gigabit Ethernet over Copper (GoC) Module für die BigIron MG8 Plattform an, womit in einem standardmäßigen 7-Fuß-Rack nunmehr eine skalierbare Switching-Lösung mit bis zu 1.440 Gigabit Ethernet Ports verfügbar ist.

Die neuen Module der Terathon-Reihe für NetIron 40G und BigIron MG8 bieten Wire-Speed-Forwarding- und Security-Control-Funktionen für IPv4 und IPv6 einschließlich IP-Multicast. Mit diesen Modulen ausgestattet, kommen der NetIron 40G und der BigIron MG8 auf eine Wire-Speed IPv4/IPv6 Routing- bzw. Switching-Performance von bis zu 480 Millionen Paketen pro Sekunde, was in der Industrie einen Spitzenwert für 10 Gigabit Ethernet Multiservice-Router und -Switches markiert. Die Module der neuen IPv4/IPv6-Reihe erreichen mit beiden Protokollen echte Wire-Speed-Performance. Jedes NetIron 40G Modul unterstützt mit seiner vorbestückten Forwarding-Engine nicht weniger als 512.000 IPv4-Routen (dies entspricht dem Vierfachen der heutigen Größe des Internets) bzw. 128.000 IPv6-Routen. Das NetIron 40G System unterstützt überdies Millionen von BGP-Routen und verleiht dadurch selbst den größten Netzwerkbetreibern Flexibilität und Skalierbarkeit. Jedes BigIron MG8 Modul unterstützt mit seiner vorbestückten Forwarding-Engine bis zu 256.000 IPv4-Routen bzw. 64.000 IPv6-Routen sowie bis zu eine Million BGP-Routen. Mit dieser Skalierbarkeit werden selbst die Ansprüche der größten Firmennetzwerke abgedeckt.

Da die Mehrzahl der Unternehmen und Service Provider auf eine Lösung angewiesen ist, welche die Interoperabilität von IPv4- und IPv6-Applikationen und -Netzwerken ermöglicht, unterstützt die IPv6-Lösung von Foundry eine lückenlose Palette an Unicast- und Multicast-Services und -Protokollen.

Foundry hatte den IPv6-Support bereits Anfang 2003 mit seinem Metro Ethernet Router NetIron 4802 vorgestellt. Der NetIron 4802 ist Bestandteil des landesweit eingerichteten, anbieterübergreifenden IPv6-Interoperabilitäts-Testnetzwerks MOONv6. Abgesehen von den neuen IPv4/IPv6-Modulen NetIron 40G und BigIron MG8 bietet Foundry IPv6-Lösungen in seinen gesamten modularen Produktlinien IronCore™ und JetCore™ sowie in seinen FastIron Edge-Switches an, um die bisherigen Investitionen seiner Kunden zu schützen.

Zeus Kerravala, Analyst bei der Yankee Group, bemerkt dazu: „IPv6 genießt allgemeine Akzeptanz als künftiger Trend im IP-Networking. Indem Foundry bereits heute wire-speed-fähige IPv6-Core-Lösungen offeriert, bietet das Unternehmen seinen Kunden Investitionsschutz durch die Möglichkeit des geordneten Umstiegs auf IPv6.“

60-Port Gigabit Ethernet Module für den Switch BigIron MG8
Die neuen 60-Port Gigabit Ethernet Module für den BigIron MG8 verleihen dieser Plattform vermehrte Flexibilität. So kann der BigIron MG8 nunmehr in einem einzigen System nicht weniger als 480 Gigabit Ethernet over Copper Ports (10/100/1.000) sowie 1.440 Gigabit Ethernet Ports in einem standardmäßigen 7-Fuß-Rack unterstützen. Mit dieser Kapazität wird er zur dichtest bestückten Gigabit Ethernet Lösung der Industrie.

Die Bedeutung von IPv6
IPv6 genießt eine hohe Akzeptanz als Protokoll für die nächste Internet-Generation. Verbesserungen gegenüber IPv4 bestehen bei IPv6 in mehreren entscheidenden Bereichen wie der Adress-Skalierbarkeit, der Netzwerksicherheit, dem Multicast-Support und der mobilen IP-Architektur und Performance. Netzbetreiber außerhalb der USA forcieren die Einrichtung von IPv6-Netzwerken, um den hohen Wachstumsraten sowie den drängenden Forderungen nach besser skalierbaren IP-Adressen gerecht zu werden.

„Einige unserer Kunden im In- und Ausland haben IPv6 ganz oben auf die Prioritätenliste beim Ausbau ihrer Netzwerke gesetzt, und bei vielen anderen Unternehmen ist IPv6 zumindest Bestandteil der Planung“, betont Bobby Johnson, Präsident und CEO von Foundry Networks.

„Mit der Einführung wire-speed-fähiger IPv4/IPv6-Module für unsere Terathon™-Produkte ist diesen Kunden nunmehr eine reibungslose Umrüstung ihrer zentralen Gigabit Ethernet und 10 Gigabit Ethernet Netzwerke möglich. Gleichzeitig wird die volle IPv4-Interoperabilität gewahrt und es müssen keinerlei Abstriche in Sachen Sicherheit oder Applikations-Performance gemacht werden.“

NetIron 40G und BigIron MG8
Der BigIron MG8 ist ein blockierungsfreier 1,28-TBit/s-Switch von Foundry für Enterprise-Applikationen, die nach dicht bestückten Gigabit Ethernet und 10 Gigabit Ethernet Lösungen verlangen. Dazu zählen beispielsweise schnelle Enterprise-Backbones, konvergierte Campus-Netzwerke, Supercomputing-Cluster, Grid-Computing und Storage-Netzwerke. NetIron 40G ist der carrier-gerechte, blockierungsfreie 1,28 TBit/s Ethernet Multiservice Router von Foundry für Service Provider, die für Internet-gemäßes Routing eine komplette, betriebssichere Ausstattung an IPv4- und IPv6-Routing-Protokollen (z.B. BGP, OSPF und IS-IS) benötigen. Beide chassis-basierten Produkte machen sich die vierte Generation der Terathon Switching-ASICs von Foundry zunutze, die neben Wire-Speed-Routing- und Switching-Funktionen eine blockierungsfreie Architektur aufweisen und damit die Voraussetzungen für die kommende Generation von Enterprise- und Service Provider-Netzwerken schaffen.

Beide Systeme unterstützen Hitless Failover mit Nonstop-Forwarding, umfangreiche Skalierbarkeit, feinstufiges Bandbreiten-Management und sicheren Netzwerk- und Management-Zugang.
NetIron 40G und BigIron MG8 sind die leistungsfähigsten Ethernet-Produkte auf ihren jeweiligen Märkten. Der NetIron 40G unterstützt Konfigurationen mit bis zu 32 Wire-Speed 10 Gigabit Ethernet Ports und 320 Wire-Speed 1 Gigabit Ethernet Ports in einem einzigen System (bzw. 96 10 GbE Ports und 960 1 GbE Ports in einem konventionellen 7-Fuß-Rack). Der BigIron MG8 bietet Support für Konfigurationen mit bis zu 32 10 Gigabit Ethernet Ports und 480 1 Gigabit Ethernet Ports in einem einzigen System (bzw. 96 10 GbE Ports und 1.440 1 GbE Ports in einem standardmäßigen 7-Fuß-Rack).

Über Foundry Networks
Foundry Networks, Inc. (NASDAQ: FDRY) ist Anbieter von End-to-End Switching- und Routing-Lösungen. Zum Angebot des Unternehmens gehören Layer 2/3 LAN-Switches, Layer 3 Backbone Switches sowie Layer 4-7 Web Switches und Metro Router. Zu den 6000 Kunden von Foundry zählen viele der weltweit wichtigsten ISPs, Unternehmen, Portale, Suchmaschinen, E-Commerce-Sites und Universitäten sowie Unternehmen der Unterhaltungsbranche und der Pharmaindustrie, staatliche Einrichtungen, Finanz-Institutionen und Produktionsunternehmen. Unter anderem gehören zu diesen Kunden die Deutsche Post AG, Tiscali Deutschland, der Schweizer Wetterdienst, London Internet Exchange (LINX), Vodafone/Vizzavi, AOL, AT&T WorldNet, MSN, Yahoo!, die NASA und PriceWaterhouseCoopers. Foundry Networks mit Sitz in San Jose Kalifornien/USA hat weltweit 48 Vertriebsbüros; europäische Vertretungen befinden sich unter anderem in England, Frankreich, Deutschland, Italien und Benelux. Hinzu kommen Niederlassungen im Nahen Osten, in Afrika und in Asien. Weitere Informationen über Foundry Networks sind unter www.foundrynet.com zu finden.

Foundry Networks, NetIron und die ‚Iron' Markenfamilie sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen von Foundry Networks, Inc. in den USA und anderen Staaten. Alle übrigen Bezeichnungen sind Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.


Weitere Informationen bei:
Foundry Networks GmbH
Dietmar Holderle
Regional Sales Director Central Europe
Einsteinstr. 14
85716 Unterschleißheim
Tel.: 089 / 37 42 92 0
Fax: 089 / 37 42 92 60
E-Mail: Germany@foundrynet.com

HBI GmbH (PR Agentur)
Yael Weiner / Stefan Lange
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel.: 089 / 99 38 87 - 0
Fax: 089 / 930 24 45
E-Mail: yael_weiner@hbi.de,
stefan_lange@hbi.de

Diese und andere Pressemitteilungen sowie Bildmaterial von Foundry Networks können Sie auch unter dem folgenden Link downloaden: http://www.hbi.de/clients/Foundry_Networks/Foundry_Networks.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yael Weiner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1069 Wörter, 8728 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Foundry Networks lesen:

Foundry Networks | 23.04.2008

Foundry Networks und Secure Computing schließen Partnerschaft

Sicherheitsaspekte entscheiden über die Verfügbarkeit der Netzwerkinfrastrukturen und schützen Unternehmen vor rechtlichen Konsequenzen, die sich durch die verschiedenen behördlichen Vorschriften bzw. aufgrund von Anforderungen an die Datenintegr...
Foundry Networks | 03.04.2008

Großes Kino von Weta Digital – Powered by Foundry Networks

Santa Clara, Kalifornien/ Unterschleißheim – 3. April 2008 – Weta Digital, mit mehreren Oscars ausgezeichnetes Unternehmen im Bereich der visuellen Spezialeffekte, ist Käufer des 2.500sten Layer 2/3 Backbone Switch der BigIron® RX-Serie von Foun...
Foundry Networks | 24.10.2007

Foundry Networks weist volle Interoperabilität mit den Protokollen LLDP und LLDP-MED nach

„Die Erweiterungen des LLDP-Protokolls bieten moderne Funktionalitäten zum automatischen Erkennen von Geräten im Netzwerk und zum lokalen Anlegen von Datenbanken. Diese fördern den Trend hin zu ‚Plug & Play’-Netzwerken“, verdeutlicht Kari Youn...