info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., Berlin |

Mineralwolle: Der Dämmstoff mit den drei Wirkfaktoren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz in einem Produkt vereint


Mineralwolle wie Glaswolle oder Steinwolle ist umweltfreundlich und sorgt im Haus vom Keller bis zum Dach für exzellente Dämmung. Sie schützt vor Hitze und Kälte, vor Lärm und Feuer.\r\n

Gibt es ein Multitalent unter den Dämmstoffen, mit dem es gelingt, höchste Dämmstandards zu erreichen, gleichzeitig den Lärm zu schlucken und durch Nichtbrennbarkeit viel für die eigene Sicherheit im Haus zu tun? Dieser Dämmstoff müsste darüber hinaus noch besonders wirtschaftlich, langlebig, problemlos zu verarbeiten und unbedenklich für die Umwelt sein? Das kann beileibe nicht jeder Stoff zur Dämmung leisten, aber Mineralwolle - der Dämmstoff schlechthin vom Keller bis zum Dach.

Das Multitalent Mineralwolle, Oberbegriff für Dämmstoffe aus Glaswolle oder Steinwolle, hat seinen Siegeszug rund um die Welt vor etwa 100 Jahren angetreten. Seitdem werden die Produkte aus Mineralwolle ständig weiter verbessert und auf die unterschiedlichsten Einsatzbereiche hin - vom Keller bis zum Dach - optimiert. Meist enden die Anforderungen, die Architekten ebenso wie Bauherren oder Hausbesitzer an das Material ihrer Wahl stellen, nicht mit dem Thema Wärmedämmung. Hierbei mit Bestwerten zu überzeugen, ist für Dämmstoffe wie Mineralwolle heutzutage Pflicht. Aber wie sieht es mit den anderen Wirkfaktoren aus, die unsere Wohnqualität und unsere Sicherheit im eigenen Haus erheblich verbessern können?

Mineralwolle sorgt dafür, dass weniger Lärm von Außen in die Wohnräume eindringen kann, beispielsweise durch eine Dämmung der Fassade oder des Daches. Ruhe im Haus bringt Mineralwolle beispielsweise als Schalldämmung von Zwischenwänden oder als Trittschalldämmung, wie er auf "harten" Bodenbelägen wie Parkett oder Laminat entsteht. Spezielle Deckensysteme aus Mineralwolle helfen zudem, Nachhall und Reflexionen in Räumen drastisch zu mindern. Auch unangenehmen Geräuschen von Rohrleitungen macht eine Ummantelung aus Mineralwolle schnell den Garaus.

Wichtiger Beitrag zum vorbeugenden baulichen Brandschutz
Nichtbrennbarkeit ist eine weitere Stärke, die Mineralwolle von anderen Dämmstoffen unterscheidet. Entsprechend hemmen Produkte aus Mineralwolle in Böden, Wänden oder Decken und zwischen den Stockwerken die Ausbreitung von Feuer. Mineralwolle bildet im Brandfall wenig Rauch und gibt keine toxischen Gase ab. Das ist für alle Bewohner im Haus - und im Ernstfall für die Feuerwehr - von großer Bedeutung. Auch in Dachstühlen und Holzbauten sorgt dieser Hochleistungs-Dämmstoff für hohe Sicherheitsstandards.

Weitere Informationen zum Thema Dämmung mit Mineralwolle finden Bauherren und Hausbesitzer unter www.der-daemmstoff.de. Hier kann auch die kostenlose Broschüre "Von Haus zu Haus. Expertenrat zum Dämmen mit Mineralwolle" bestellt werden.


FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., Berlin
Peter Seelig
Luisenstraße 44
10117 Berlin
030 / 27 59 44 52

www.fmi-mineralwolle.de



Pressekontakt:
marketeam creativ
Tina Below
Neufeldstraße 6
76456
Kuppenheim
below@marketeamcreativ.de
07222 78796-23
http://www.marketeamcreativ.de


Web: http://www.fmi-mineralwolle.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Below, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 408 Wörter, 2951 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., Berlin


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., Berlin lesen:

FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., Berlin | 12.08.2011

Vorhang auf für das neue Fassadenkleid

Darf's ein bisschen Holz sein, Tonplatten oder Platten aus Faserzement, Titanzink oder lieber Schiefer? Bei der Auswahl der Bekleidung für eine vorgehängte hinterlüftete Fassadenkonstruktion, kurz VHF, haben Hausbesitzer und Bauherren die Qual der...
FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., Berlin | 29.07.2011

Maßnahme mit hohem Einsparpotenzial: Innendämmung der Außenwand

Nicht immer lässt sich eine Fassade von außen dämmen. Denkmalgeschützte oder optisch anspruchsvoll gegliederte Fassaden, Grenzbebauungen, Eigentumswohnungen usw. schließen Maßnahmen auf der Außenseite der Außenwand aus. Die Innendämmung der ...
FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V., Berlin | 13.12.2010

Mehr Wohnqualität durch richtiges Dämmen

Welche Dämmung ist die richtige für mehr Wohnqualität und weniger Energieverbrauch? Die Informationsbroschüre "Von Haus zu Haus. Expertenrat zum Dämmen mit Mineralwolle." informiert über energieeffizientes Dämmen vom Keller bis zum Dach - fü...